Rufnummernübertragung funktioniert nicht mehr seit 1.12.22

Balloni

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
476
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Offenbar funktioniert die Rufnummernübertragung d.h. die Übermittlung der Rufnummer via Fritzboxeinstellung ins dt. Mobilfunknetz nicht mehr.
Möglicherweise wird damit die neue Reglung seit 1.12. gegen Telefonbetrug umgesetzt. :-(

Hat jemand eine Idee zur Abhilfe?

Balloni
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
6,855
Punkte für Reaktionen
737
Punkte
113
Nur um auf Nr. sicher zu gehen, den KB Artikel hast zur Sicherheit geprüft?
 

Balloni

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
476
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Die "abgehende" Übermittlung der Rufnummer funktioniert wohl weiter so wie bisher.
Allerdings werden die Nummern in manchen Netzen ankommend nicht mehr bzw. als "Private Nummer" angezeigt: Mobilfunk Telekom + Vodafon, O2 ? nicht getestet. 1&1 Voip via DSL zeigt die Nummer (noch?) an.
Das Ganze ist wohl die Umsetzung des seit 1.12.22. geltenden neuen §120 TKG zum Schutz vor Betrug :-(

Balloni
 

u.g

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mrz 2005
Beiträge
1,544
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Was ein Schwachsinn:
Die Nummer wird nur bei Anrufen ins Mobilnetz unterdrückt, rufe ich auf einer Festnetznummer an, wird die in der Fritzbox eingetragene CallerID übermittelt.
 

Balloni

Mitglied
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
476
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Was ein Schwachsinn:
Was soll da Schwachsinn sein?
Vermutlich erfolgt der Anruf auf eine dt. Festnetznummer via Dellmont über einen dt. Provider. Der Anruf auf eine Mobilfunknummer geht aber über einen Provider von sonst wo, da kein wohl dt. Provider einen Mobilfunkgateway für 1-2ct/min anbietet.
Damit kommt der Anruf aufs Festnetz aus einem dt. Netz und die Nummer darf angezeigt werden, auf eine Mobilfunknummer nicht!

Die ganze Sache geht vermutlich nach hinten los, da offenbar auch sehr viele Anrufe von dt. Mobilfunknummern, die sich im Roamig-Ausland befinden, als "Private Nummer" angezeigt werden müssen. Für den annehmenden dt. Provieder kommt der Anruf aus einem ausländischen Netz: >> "Private Nummer". Zukünftig wird man also jeden Anruf ohne Nummer annehmen! Was für ein Sch...

Balloni
 

u.g

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mrz 2005
Beiträge
1,544
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Für mich ist die gesetzliche Regelung bzw. (fehlerhafte ?) Umsetzung Schwachsinn, dass nur bei Anrufen ins Mobilnetz die Nummer unterdrückt wird und bei Anrufen ins Festnetz nicht.
Ich hatte auch schon Spam-Anrufe mit gefakter CallerID aus Norwegen auf meiner Festnetznummer.
Meine Meinung ...
Und dass bei Leuten mit deutschen O2-Handys, die aus dem Urlaub im EU-Ausland nach D anrufen, die Nummer unterdrückt wird, ist mMn. auch "Banane".
 
Zuletzt bearbeitet:

Mustermann

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo zusammen

Ich schreib' in diesen alten Thread, weil es sich (bei mir) wohl wieder um das gleiche Problem handelt:
Vorgestern ist mir aufgefallen, dass bei Anrufen über MegaVoip offenbar die von mir angegebene CallerID (meine Handy-Nr.) nicht mehr übertragen wird.
Bei Anruf auf meinem Handy bzw. auch meiner satellite-Nr. erscheint auf dem Display "Unbekannt" bzw. einmal bei einem Anruf auf dem Handy meiner Frau auch "Private Nummer".
Ich hab' in meinem MegaVoip-Account nachgeschaut. Beide von mir eingetragenen Nummern sind "Verified", eine der Nummern ist angehakt, so dass es eigentlich funktionieren müsste.

Zwischenzeitliches Umstellen auf "No CallerID" oder meine ebenfalls hinterlegte Festnetznr. (und wieder zurück) haben nichts gebracht.
Heute ist das immer noch der Fall.

Nach einer Änderung der betr. Wahlregel in der FRITZ!Box (von MegaVoip auf InterVoip) tritt das gleiche Problem auf.

Mir ist noch aufgefallen, dass es bei den Dellmont-Ablegern in der FRITZ!Box unter den weiteren Einstellungen zu den Rufnummern bei "Rufnummerübermittlung" verschiedene Optionen gibt. Bisher ist hier "deaktiviert" eingestellt. Aber auch ein Wechsel z.B. auf "Rufnummer im Displaynamen" ändert das Verhalten nicht.
Und ich hab' diese Einstellungen meines Wissens vorher noch nie geändert.
Diese Optionen tauchen bei mir z.B. bei Sipgate oder dus.net nicht auf.

Hat auch diesmal wieder jemand (neu) dieses Problem?

Zur Illustration:
Wenn ich oben ohne Präfix (49) oder mit Präfix (0049) anklicke, kommt: "You have dialed an invalid number."

Wenn ich bei Suffix für Internetrufnummern 49 eintrage oder das frei lasse, wird wieder keine Nr. übertragen.

...
[Edit Novize: eingebettetes Bild gelöscht - Bilder bitte immer auf den Forumsserver laden]

Danke und Gruß
J.


edit:
Sorry fürs Nichtnutzen des Forumservers – das Hochladen hat sich aber nach den Antworten (Danke!) jetzt eh erledigt ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: KunterBunter

Volki7

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3

Von heise.de​

Neue Regeln: Mehr Schutz vor Spam-Calls, mehr "unbekannte Anrufer"

Ich bin seitdem auch bei von mir angerufenen Mobiltelefonen anonym.
Plan B mit Spar-by-Call-Vorwahl 0180-123 ebenso.
Da war man gerade soweit und hat anonyme Anrufe weitestgehend bekämpft, jetzt sowas.
Wenn die Rufnummer nur noch zum Mondpreis, den zu umgehen der Haupteinsatzzweck von alternativen abgehenden Telefonie-Anbietern ist, übermittelt wird, dann verzichte ich aufs Telefonieren zukünftig noch mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Mustermann
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43
Hhmm, da werden sich die Festnetzanbieter die Hände reiben, weil damit Dellmont-Ableger auch keine Nummer mehr übertragen (dürfen). Wer die Übertragung aber braucht soll wohl die teuren Tarife der Festnetzanbieter nutzen... :mad:
Habe glücklicher Weise schon vor Jahren die Mobilflat in meinen Vertrag hinein verhandelt.
 

Mustermann

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
...
Da war man gerade soweit und hat anonyme Anrufe weitestgehend bekämpft, jetzt sowas.
Wenn die Rufnummer nur noch zum Mondpreis, den zu umgehen der Haupteinsatzzweck von alternativen abgehenden Telefonie-Anbietern ist, übermittelt wird, dann verzichte ich aufs Telefonieren zukünftig noch mehr.
Geht mir auch so.

Ich telefoniere doch noch öfter von zu Hause aus, sprich nicht über Handy. Und da denke ich nicht daran, für Telefonate in Mobilfunknetze oder ins Ausland, v.a. in die Schweiz (inkl. Mobilfunknummern), die Vodafone-„Festnetz“-Mondpreise zu bezahlen.
Von daher bin ich auf VoIP angewiesen.

Und ich hab' bisher selbst anonyme Anrufe in der Regel gar nicht erst angenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

essex_man

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2011
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Bei mir wird die Rufnummer bei einem Anruf ueber FVD an mein Mobiltelefon weiterhin korrekt uebertragen, allerdings wohne ich auch in GB und habe sowohl bei FVD als auch beim Mobiltelefon eine +44 Nummer.

Auch in GB wird von Ofcom (entspricht der BNetzA) an Regelungen rumgebastelt, die Fake CLIs verhindern sollen. Immerhin hat man aber erkannt dass VoIP Anbieter auch Cloud Server im Ausland haben koennen und gestattet den Telcos eine +44 CLI weiterzuleiten auch wenn der VoIP Trunk aus dem Ausland kommt. Keine Ahnung wie das implementiert werden soll, das ganze soll bis Mai 23 umgesetzt werden.
 
  • Like
Reaktionen: Volki7

Volki7

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2010
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Ich hatte Dellmont über das Kontaktformular (bei einer beliebigen Marke: Menü Help >> Topics, bspw. >> How to ... >> Contact us >> ODER: Send my Caller ID >> [Contact] ) das Problem mitgeteilt sowie auf Nachfrage Details geschildert und auch auf den hier im Forum erwähnten Beitrag mit dem Positiv-Beispiel VoIP2GSM (deutscher NetCup-Server) verlinkt (mittlerweile hier).
Antworten auf das Ticket erhält man über einen Direktlink per E-Mail.
Zumindest ist man sich dort des Problems nun bewußt:
____________________________

Helpdesk​

Dear customer,

Thanks for your message. We are investigating this issue and we hope to have this solved as soon as possible. Please try again later. Our apologies for the inconvenience.

Kind regards,
Customer Service
____________________________
Spar-by-Call (0180-123-xxx), als die letzte mir bekannte Sparvorwahl (ohne Call-Through-Pause) auch für Nicht-Telekom-Kunden, hatte ich ebenfalls informiert.
Laut deren Webseite wird der Dienst zum 31.12. eingestellt. Hoffentlich doch nicht deswegen? Wäre schade drum, weil oft als Mindestvorkehrung vor Mondpreisen bei den Wahlregeln eingetragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
  • Haha
Reaktionen: u.g und KunterBunter

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,244
Punkte für Reaktionen
27
Punkte
48
Das ist nicht schön, denn viele Leute nehmen Anrufe mit unterdrückter Nummer nicht an und macht mir jetzt einige Probleme.
 

altmann7

Neuer User
Mitglied seit
20 Dez 2020
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@@VOLKI :
...und auch das hier erwähnte Positiv-Beispiel VoIP2GSM erwähnt.

Meiner Meinung nach ist es nicht richtig - VOIP2GSM in diesem Kontext mit DELLMONT in einem Satz unterzubringen. Die Anbieter selbst und auch ihr Angebot unterscheiden sich erheblich. Ein purer Vergleich ist schon gar nicht möglich. Während der eine ein reiner Outbound-Anbieter ist, welcher sich auf dieses zum größten Teil anonyme Geschäft beschränkt, ist Voip2gsm nahezu ein FullService-Provider, welcher in Deutschland bei der Bundesnetzagentur registriert ist - also tatsächlich den Zugang zu einem deutschen Telekommunikationsnetz ermöglich, deutsche Server betreibt und somit auch völlig unbetroffen ist, was die Rufnummern/CALLER-ID Sache angeht. Er ist also kein "positiv Beispiel" - sondern vielmehr ein legitimer Anbieter, wie alle anderen deutschen Anbieter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43
Und dass bei Leuten mit deutschen O2-Handys, die aus dem Urlaub im EU-Ausland nach D anrufen, die Nummer unterdrückt wird,
Das ist aber im Gesetz ausdrücklich ausgenommen. Da haben die Anbieter offenbar die richtige Implementierung verschlafen...
 

4r7ur

Neuer User
Mitglied seit
12 Nov 2010
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
8
BTT: ich wollte heute morgen eine Anfrage bei freevoipdeal starten, weil ich (erst) gestern gemerkt habe, dass die Rufnummerübermittlung nicht mehr funktioniert. Heute morgen habe ich nochmal 2 Testanrufe ins Fest- und Mobilnetz (vodafone) gemacht, hier wurden die Nummern wieder übermittelt. Hat jemand ähnliches bemerkt?
 
  • Like
Reaktionen: Volki7
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.