.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufnummernplan - Systematik noch nicht verstanden...

Dieses Thema im Forum "Asterisk Rufnummernplan" wurde erstellt von sebezahn, 3 Apr. 2005.

  1. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi alle,

    ich habe immer noch nicht - und ich habe mich wirklich bemüht - die Systematik hinter den Rufnummernplänen verstanden. Gibt es da eine wirklich einfache, für Einsteiger gemachte Erklärung? Auch das "Original-Handbuch" finde ich nicht besonders aufschlussreich.

    Ich bin ja auch schwer dafür, erst einmal sich selbst einzuarbeiten, bevor man andere mit Fragen löchert, aber so langsam weiss ich nicht mehr weiter. Ich habe inzwischen eine komplette Web-Administration für meine Anlage geschrieben, aber finde keine Doku, die mir hilft, die gespeicherten Daten in sip.conf und extension.conf logisch zu übertragen.

    Ich bin für jede Hilfe dankbar! Wer eine Doku hat, bitte her damit! Wer Interesse an dem Web-Interface hat, bitte ebenfalls melden, ich möchte die URL ungern öffentlich posten...

    Vielen Dank und Grüße
    Sebezahn
     
  2. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Was genau verstehst Du bei den Rufnummernplänen denn nicht?
     
  3. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    wo ich überhaupt nicht durchblicke, und das ist vermutlich das Hauptproblem, ist die Sache mit den Konzepten. Dass man bestimmte Sachen Gruppieren kann, ist mir klar, dass man mehrere Aktionen in den extensions hintereinander hängen kann, die nach Prioritäten abgearbeitet werden, ist mir auch klar. Aber zwei Beispiele, die mir mal gar nicht klar sind.

    - Ich habe zwei interne Telefone, beide in der sip.conf eingetragen. Beide sollen aber über das ISDN absolut verschiedene Externberechtigungen haben, evtl sogar über verschiedene MSNs heraus telefonieren...

    - Alle Einstellungen sollen abhängig sein von der Uhrzeit und dem Wochentag. Eine Stunde später könnten also vollkommen andere Einstellungen gelten, vor allem bei der Vermittlung externer Gespräche oder Externberechtigungen...

    Einzelne exten => Einträge sind mir mehr oder minder klar, nur die Gruppierungen und Gruppierungen der Gruppierungen und so weiter machen mir ernsthaft zu schaffen.

    Gruß und vielen Dank
    Sebezahn
     
  4. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nun, wenn Die Kontexte kann man hier z.B. für die verschiedenen Berechtigungsstufen benutzen. D.h. in der sip.conf den beiden Telefonen jeweils unterschiedliche Kontexte zuweisen, die dann eben die passenden Wählregeln für die externen Berechtigungen, sowie die jeweils passenden MSNs beinhalten. Fertig.

    Diese Kontexte können natürlich wiederum nur ein set von includes anderer Kontexte sein, die wiederum Uhrzeitgesteuert sind.

    ggf. hilft das hier weiter?
    http://graphics.cs.uni-sb.de/VoIP/fopra/node44.html
    http://graphics.cs.uni-sb.de/VoIP/fopra/node88.html
     
  5. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank,

    die URLs sind nach dem ersten Blick Gold wert! Vielen Dank!

    Gruß
    Sebezahn
     
  6. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi alle,

    der Knoten ist geplatzt! Dank der Links blicke ich langsam durch. Aber eine Frage habe ich noch, bevor ich mich gedanklich wieder komplett verrenne:

    Wenn ich in der extensions.conf einen neuen context anlege, und diesen einem sip.conf-context zuweise (context=...), dann ist dieser nur für diese Rufnummer gültig, richtig? Nur die im default-context sind für alle Nummern gültig? Und dabei wird nicht unterschieden, ob der context an einen sip.conf-context oder einen context aus der capi.conf gebunden wird?

    Man man man, da tuen sich ja Welten auf... Ich glaube, meine alte Eumex hat bald ausgedient...

    Gruß
    Sebezahn
     
  7. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Kontext aus der extensions.conf ist überall dort gültig, wo Du ihn verwendest.

    D.h.: hast du 4 Teilnehmer in der sip.conf und gibts den kontext bei zwei TN an, so gilt der Kontext für beide.

    Inkludierst Du den Kontext A in der ext.conf in Kontext B in der ext.conf, so ist er auch dort gültig.

    Von daher ist auch der default-Kontext nicht automatisch überall gültig.

    Ausserdem ordnest Du einem Teilnehmer einen Kontext zu. nicht umgekehrt. Ein sip-Teilnehmer darf alle Rufnummern anrufen, die er aus dem ihm zugewiesenen Kontext erreichen kann. D.h. gibt es in dem Kontext keine includes, so gehen ausschliesslich die Rufnummern des Kontextes. Andernfalls eben noch die aus den includes.

    In der Tat ist es egal, von wo aus die Kontexte verwendet werden (sip.conf, capi.conf, ....)
     
  8. sebezahn

    sebezahn Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin begeistert, sowohl von der Systematik als auch von der Freundlichkeit dieses Forums!

    Vielen Dank!
    Sebezahn