.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufumleitung -> Anrufe in Abwesenheit

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von hddprofi, 10 März 2009.

  1. hddprofi

    hddprofi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    seit ich die FritzBox 7270 habe werden alle Anrufe die über die Rufumleitung weitergeleitet werden als "Anrufe in Abwesenheit" angezeigt. Kann man dies ändern so, dass ersichtlich ist dass es bei diesen Anrufen um Weiterleitungen gehandelt hat? Da ich sonst nicht weiß wer mich erreicht hat und wer nicht.
     
  2. boorth

    boorth Neuer User

    Registriert seit:
    10 März 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT
    Hallo hddprofi
    Meinst du unter "Anrufe in Abwesenheit" die Einträge in der Anruferliste deiner FritzBox oder beim umgelenkten Ziel?
     
  3. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Bei mir steht die durch die Rufumleitung ausgelöste Verbindung direkt darüber. So kann ich erkennen, daß der Anruf an mein Handy gegangen ist. Wenn ich es nicht abnehme, steht am Handy die Anzeige für 'missed calls'.
     
  4. hddprofi

    hddprofi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja ich meine die in der Anrufliste. Die Anrufe werden zwar weitergeleitet an mein Handy so wie ich es in der Rufumleitung eingerichtet hab aber in der Anrufliste erscheint die Nummer des Anrufenden und bei eigener Rufnummer die Rufnummer die der Anrufende angerufen hat. Und als Status ist eben "Anrufe in Abwesenheit eingetragen".
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,714
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Richtig, und direkt anschließend ist der rausrufende Eintrag für die Weiterleitung auf Dein Handy. Da musst du schon mal die weitere Zeile lesen, denn anders geht es nicht...
     
  6. hddprofi

    hddprofi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das wäre ok aber leider erscheint diese Zeile nicht. Es erscheint nur der "Anruf in Abwesenheit" aber dieser Anruf ist garantiert weitergeleitet worden.
     
  7. mipooh

    mipooh Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie kann ein weitergeleiteter Anruf in der Liste "bei Abwesenheit" erscheinen? Das Gespräch findet doch statt. Du musst Dich da vertun. Es dürfte allerdings zwei Einträge geben, einmal das eingehende Gespräch und zur selben Zeit das ausgehende für die Weiterleitung.
     
  8. audiopro

    audiopro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    1,346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Ein umgeleiteter Anruf erscheint in der Anrufliste so, wie im Anhang zu sehen.
    blaues Hörer-Symbol: eingehender Anruf
    grünes Hörer-Symbol: umgeleiteter Anruf auf's Handy
     

    Anhänge:

    • AL.jpg
      AL.jpg
      Dateigröße:
      11.3 KB
      Aufrufe:
      35
  9. DWW

    DWW Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Hi,

    vermutlich hat @hddprofi wie ich noch einen Telekom-Anschluss.

    Manche Rufumleitungen (die zB den Wahlregeln folgend via Billigvorwahl erfolgen) finden nicht über die FritzBox statt, sondern direkt übers Amt. Dabei wird kein eingehendes und kein ausgehendes Telefongespräch gelogt, aber ein Anruf in Abwesenheit. Das Gespräch wird auf der Telekom-Rechnung (evtl als Billigvorwahl) abgerechnet, 1u1 kriegt nix davon mit.

    @hddprofi
    - was hast Du für einen Anschluss?
    - wie erstellst Du die betreffenden Rufumleitungen, in der GUI oder per Telefon/Kurzwahl?
    - werden bei zwei oder nur eine Rufumleitung eingerichtet, wenn Du eine RUL übers Telefon programmierst?
     
  10. hddprofi

    hddprofi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ja bei mir ist es auch so, dass ich noch einen Telekomanschluss habe. Ich programmiere die Rufumleitung über die GUI der FritzBox.
     
  11. DWW

    DWW Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    #11 DWW, 11 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 11 März 2009
    Hi,

    dann programmier mal die RUL mit dem Telefon, dessen Anrufe umgeleitet werden sollen:
    *21*017612345678#
    wobei 017612345678 Deine Handy- oder eine andere Nummer ist.
    Es werden danach automatisch zwei RUL in der GUI sichtbar.

    Mit
    *21*#
    wird die RUL wieder deaktiviert.

    Auch wenn eine RUL eingerichtet ist, wird eine evtl. Wählregel für ausgehende Gespräche berücksichtigt.
    Anrufe, die hier zB via Wählregel über CBC aufs Handy weitergeleitet werden, werden nicht durch die FB geschleift aber als Anrufe in Abwesenheit gespeichert. Das ist so.
    Wenn die Weiterleitung aber über eine VoIP-Nr stattfindet, dann wird der Anruf durch die FB geschleift und protokolliert als eingehendes und ausgehendes Gespräch.
     
  12. hddprofi

    hddprofi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke für die Antwort, das hat erstmal ein Stück weitergeholfen. Aber das Problem das jetzt besteht, dass nur Anrufe die über das Internet reinkommen weitergeleitet werden die anderen die über Festznetz reinkommen nicht.

    Genau gesagt ist es so, dass ein Haupttelefon da ist, dass auf die Nummer 1234 reagiert. Diese Nummer wurde und den Telefonnummern einmal als Festnetznummer (vorwahl+1234) und einmal als Internetnummer(1234) eingerichtet, da wir ja diese "Zwitter-Variante" haben mit Teil Telekom und Teil 1und1.

    Wenn wir nun die Rufumleitung über die Tastenkombination einrichten werden nur anrufe die über die Internetnummer erfolgen weitergeleitet. Gibt es jetzt eine Möglichkeit die Tastenkombination so zu wählen dass sowohl Festnetz als auch Internetrufnummern weitergeleitet werden?
     
  13. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,714
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Sorry, eine Rufnummer ist eine Rufnummer - da gehört keine Vorwahl mit hinein. Die T-Com wird schon wissen,. welche Telefonate sie zu Euch durchstellt - da werden keine aus einem anderen Ortsnetz kommen.
    Mach also in den Einstellungen der Festnetzrufnummern einfach mal alle Vorwahlen raus.
     
  14. mipooh

    mipooh Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :)
    Auf so eine Idee muss man erstmal kommen...
     
  15. hddprofi

    hddprofi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein das ist so schon korrekt, (siehe auch ein paar posts weiter oben) weil wir hier auf dem land zwar über 1und1 ins Internet gehen und auch auf die komplett umgestellt sind jedoch weiterhin einen Festnetzanschluss der Telekom besitzen über die die 1und1 Leitung geht. Die Grundgebühr bekommt man von 1und1 ersetzt für den Telekomanschluss. (Regiotarif)

    D.h. aber dass man nun aber über Internettelefonie und über Festnetztelefonie erreichbar ist. Somit kann man auch über Internet oder Festnetz hinaus telefonieren was bei vielen ja nicht mehr der Fall ist.
    Wenn man nun die Tastenkombination wählt *21*xxxxxxx# dann ist die Anrufweiterleitung aber nur für Anrufe über die Internettelefonie aktiviert und nicht für Anrufe die über die Festnetztelefonie hereinakommen, dass sind z.b. alle Handygespräche.

    Jetzt bräuchte ich eben eine Tastenkombination die der FritzBox sagt, dass die Rufumleitung sowohl für die Internettelefonie als auch für die Telefonate die über das Festnetz reinkommen gelten soll. Dies kann ich zwar über die FritzBox Oberfläche tun, da kann ich einstellen dass alle Anrufe die an das Haupttelefon kommen weitergeleitet werden hier ist (wie oben schon erwähnt durch die "Zwitter-Variante") aber dass Problem dass man dan in der Anrufübersicht nicht erkennen kann welche erfolgreich weitergeleitet worden sind, also welche mich tatsächlich erreicht haben und welche nicht da alle Anrufe als rot markiert werden.
     
  16. mipooh

    mipooh Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Deine Nummer von der Telekom kann ja wohl unmöglich mit Deiner Nummer von 1&1 übereinstimmen...
     
  17. hddprofi

    hddprofi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    naja ob die rufnummer jetzt nur bei der Telekom ist oder nur bei 1und1 das kann ich nicht 100% sagen. Es ist auf jeden Fall so, dass die Rufnummer bei 1und1 als Internetrufnummer registriert ist und ich auch über das Internet hinaus telefoniere und somit die Telefonflat in Anspruch nehmen. Weiterhin können Gespräche sowohl über 1und1 (Internet) als auch über Festnetz (Telekom) hereinkommen über die selbe Nummer.

    Wir sind als Kompletttarif bei 1und1 aber dadurch das wir auf dem Land wohnen ist weiterhin ein Telekomanschluss notwendig. Die Grundgebühr wird allerdings von 1und1 erstattet. Wie das dann technisch im Hintergrund aussieht weiß ich nicht 100%. Es ist nur so dass eben sowohl über Festnetz als auch über Internet Gespräche reinkommen.

    Und darin liegt das Problem dass dann die Fritzbox nur die Internettelefonate weiterleitet wenn man die Rufumleitung mit der Tastenkombination macht.
     
  18. DWW

    DWW Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    #18 DWW, 2 Apr. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 2 Apr. 2009
    Hi,

    nochmal meine Fragen, etwas konkretisiert:
    1) - was hast Du für einen Anschluss, Analog oder ISDN?
    2) - werden bisher zwei oder nur eine Rufumleitung eingerichtet, wenn Du eine RUL übers Telefon programmierst? Konkret: wieviele Zeilen werden momentan durch *21*xxxxx# in der Übersicht der Rufumleitungen dazu geschrieben?


    Prüf mal bitte folgendes:

    3) Bei Internettelefonie/Erweiterte Einstellungen:
    Landesvorwahl:_| 00| 49 |
    Ortsvorwahl:___| 0 | xxx|
    (xxx=DeineVorwahlOhneFührendeNull)

    4) Bei Telefoniegeräte/Festnetz:
    - Haken dran! bei Festnetz aktiv
    - Geben Sie hier Ihre (ISDN-)Rufnummer(n)...
    also mach hier bitte die Vorwahl(en) wirklich weg!


    5) ich nehme an, dass Dein Tel in FON1 eingesteckt ist und nicht am ISDN hängt.

    Wenn das alles! geregelt ist, dann die vlt. noch vorhandene RUL per GUI löschen und dann *21*xxx# an diesem Tel (in FON1) progammieren. --> vieviele RUL werden dadurch eingerichtet? Eine oder zwei?
     
  19. mipooh

    mipooh Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nue weil Du über ein "Festnetztelefon" telefonierst, bedeutet das nicht, dass Du über das Festnetz telefonierst.
    Bei der Telekom zahlst Du eine Grundgebühr und keine Gesprächskosten.
    Bei 1&1 bekommst Du diese Grundgebühr erstattet/verrechnet und zahlst dort Deine Gesprächsgebühren. Das bemerkst Du kaum, solange Du im Flatbereich telefonierst.

    Deine Fritzbox weiss von all dem nichts. Sie weiss nur, dass Du "behauptet" hast, zwei ähnliche, aber doch verschiedene Nummern zu haben. Und natürlich leitet sie nur die um, die Du ihr angibst.

    Der Fehler wurde Dir vor meinem letzten Posting vom Novizen gesagt. Lass die Vorwahl weg und das Problem kann gelöst sein (falls Du nicht noch mehr Fehler eingebaut hast).
     
  20. hddprofi

    hddprofi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @DWW

    1) - was hast Du für einen Anschluss, Analog oder ISDN?
    Antwort: ISDN

    2) - werden bisher zwei oder nur eine Rufumleitung eingerichtet, wenn Du eine RUL übers Telefon programmierst? Konkret: wieviele Zeilen werden momentan durch *21*xxxxx# in der Übersicht der Rufumleitungen dazu geschrieben?
    Antwort: Es wird nur eine eingerichtet --> eine Zeile

    Prüf mal bitte folgendes:

    3) Bei Internettelefonie/Erweiterte Einstellungen:
    Landesvorwahl:_| 00| 49 |
    Ortsvorwahl:___| 0 | xxx| (xxx=DeineVorwahlOhneFührendeNull)
    Antwort: korrekt eingestellt.


    4) Bei Telefoniegeräte/Festnetz:
    - Haken dran! bei Festnetz aktiv
    Antwort: Haken war dran.
    - Geben Sie hier Ihre (ISDN-)Rufnummer(n)...
    also mach hier bitte die Vorwahl(en) wirklich weg!
    Antwort: Hab überall Vorwahlen rausgemacht

    5) ich nehme an, dass Dein Tel in FON1 eingesteckt ist und nicht am ISDN hängt.
    Antwort: korrekt.


    Ergebnis --> es funktioniert.


    Dankeschön an alle Helfer