.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufumleitung bei FritzBox Fon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von mielke, 9 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mielke

    mielke Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Rufumleitung der FritzBox Fon ist ausgesprochen schlecht, zumindest bei VoIP-Telefonaten.

    Zwar klingelt das Zieltelefon z.B. Handy, aber die Gesprächsqualität ist
    dermaßen misserabel, das eine Kommunikation unmöglich wird.

    Wir haben das mit 4 verschiedenen Boxen, an an unterschiedlichen Standorten (jeweils DSL 2000 + Flat) und eingestellter bandbreitenoptimierte Sprachkompression getestet und jedesmal das gleiche Ergebnis.

    Umleitung aufs Handy unbauchbar.

    Hat jemand entsprechende Erfahrungen gemacht ?
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Bestimmt! ;)

    Allerdings habe ich eigentlich recht gute Erfahrungen damit.

    Habe getestet mit 1&1 und dus.net.
    Bei 1&1 ist ab und an ein Echo zu hören, aber selten und damit brauchbar!
    Bei dus.net war die Verbindung der Weiterleitung bisher immer einwandfrei.

    Mit welchen Providern hast du getestet?

    PS: Nicht immer ist die Fritz!Box schuld! ;)
     
  3. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe mal den Thread passenderweise nach AVM verschoben.
     
  4. mielke

    mielke Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alle vier Tests waren bei Sipgate.de.

    Bei einem Anschluss hat die Umleitung auf Festnetz geklappt jedoch
    bei Umleitung aufs Handy miserable Sprachqualität.
    Eine Kommunikation war da nicht möglich.
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Naja, ich finde es etwas einfallslos, bei jedem Problem immer gleich der FBF die Schuld zu geben, wenn man noch nichtmal andere Fehlerquellen ausschliessen kann, oder nicht? :(

    Aber da bist du nicht alleine. ;)

    Probier es doch einfach mal mit einem anderen Provider.
     
  6. geheimrat

    geheimrat Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann nur bestätigen, dass die Qualität bei Parallelruf und Weiterschaltung extrem bescheiden ist.
    Das Echo macht es unmöglich zu telefonieren. Man kommt total durcheinander.
    Ich war es bislang lediglich gewohnt von meiner Frau mitten im Satz unterbrochen zu werden, aber diese Erfahrung war auch mir neu.

    Vermittelt mir ein etwas schiizophrenes Gefühl...

    Über die Ursache kann ich leider nix sagen. Kann wohl sein, dass es an der FW liegt. Kann sein, dass es an einem scwachbrüstigen Prozessor der FBF liegt. Oder auch an Sipgate...

    Wäre schön, wenn mal semand eine qualifizierte analyse des Problems liefern könnte.

    Gruss
    Sven
     
  7. charly1

    charly1 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich kann dein problem leider nicht bestätigen.... an meinem anschluss (dsl2000 und lycos flexiflat) und sipgate funzt alles einwandfrei.
    ich habe eine isdn anlage die eine isdn leitung hat und die andere leitung geht an die fritzbox fon wlan. die rufumleitung ist superwitzig. das telefon der isdn anlage klingelt durchgehend und das telefon der fritzbox klingelt bis die umleitung auf das handy (genion festnetz) einschaltet. geh ich nun an das isdn telefon dran hört das handy auf zu klingeln und wenn ich am handy rangehe hört das isdn telefon auf alarm zu machen.
    die gesprächsqualität bei der umleitung ist mit sipgate gut (mit gmx gibt es manchmal ein kleines echo aber immernoch im annehmbaren bereich).

    soviel von mir zu diesem thema.

    gruss
    charly
     
  8. st66

    st66 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ich habe auch keine Probleme mit der Umleitung.

    Ich habe die Fon WLAN mit der .29, T-DSL 1000 und 1&1. Alle eingehende Rufe leite ich parallel via VoIP auf Genion sprich Handy. Die Qualität entspricht der eines normalen Handygespräches.

    Zumindest bei mind. 95% der Gespräche, aber das betrifft nicht besonders Umleitung sondern allgemein alle Gespräche. Da kann ich von der Qualität nicht klagen, Festnetzniveau. Leider sind eine kleine Anzahl von Verbindungen verrauscht und/oder haben Echo.

    Gruß
    Stefan
     
  9. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,105
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Seit ich meine Fritzboxen auf G.729 umgestellt habe, ist die Qualität o.k., die Echos sind verschwunden. Allerdings mache ich nur Umleitung von Box zu Box mit gleicher Firmware über Sipgate.
     
  10. geheimrat

    geheimrat Neuer User

    Registriert seit:
    7 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Woran kann es denn nun liegen? Ich habe die neueste FW für die FBF, DSL 1000 ohne Fastpath, Provider is Freenet/Sipgate.

    Von meiner laienhaften Sichtweise her kann ich keinen Grund sehen, warum das bei mir ausschliesslich bei der Weiterleitung so schlecht ist.
    Normale Gespräche die über die FBF raus gehen stellen kein problem dar. Und real betrachtet is eine Weiterleitung auch nix anderes.
     
  11. kilkenny

    kilkenny Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo geheimrat,

    ich kann genau deine erfahrung bestätigen -
    das weitergeleitete telefonat hat eine grottenschlechte qualität - ich höre weniger als die hälfte, und das bevor ich überhaupt gesprochen habe -

    was mich jedoch noch mehr ärgert, ist dass ein über voip eingegangenes telefonat nicht über festnetz (->mailbox) weitergeleitet werden kann...

    gibt es dazu eine lösung?
     
  12. googleprinz

    googleprinz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2004
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo geheimrat,

    kann Deine Aussagen bedingt bestätigen.
    Diese Probleme habe ich nur mit Sipgate.

    Mit iPhone von Freenet habe ich generell keine Probleme.
    Mir ist auch aufgefallen, dass iphone bei Filesharing noch SEHR resistent ist. Bei Sipgate kann ich mir nichteinmal was von der Telekomseite runterladen - da klappert's schon in der Leitung...
    iPhone wie gesagt - ist da sehr unbeeindruckt von.
    (Ich selbst benutze auch eine Rufumleitung auf mein Handy - über iPhone)

    Ich denke das es bei solch gravierenden Qualitätsunterschieden nicht immer die FW der FBF oder diese selbst sein muss,
    sondern eben im erheblichem Maße die VoIP-Provider...
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Endlich mal jemand, der mich verstanden hat! :)

    Bald können wir den Thread doch nach "Sipgate Störungsstelle" verschieben! ;)
     
  14. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir ist der Parrallelruf der FBF auch kaum zu gebrauchen. Mit der .29er FW und Freenet habe ich ein _sehr_ nerviges Echo von mir in der Leitung auf der der Parallelruf stattfindet. Der Gegenüber merkt davon nix und ansonsten ich die Sprach-"Qualität" auf beiden Seiten 1a.

    Komisch: Andere Baustelle, gleiche FBF FW, gleicher DSL-Provider, gleicher VOIP-Provider: alles super und kein Echo. Konfig quasi identisch.

    Einziger Unterschied der mir einfällt: bei mir habe ich die FBF nicht auf Werkseinstellungen zurückgesetzt nach dem letzten Flashen.... kann's daran liegen? Hat da jemand Erfahrungen?
     
  15. Peter.Axt

    Peter.Axt Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir ist das selbe Problem, egal ob ich auf das Handy oder auf einen Festnetzanschluss den ruf umleite, ich höre mich dann selber wenn ich spreche, was serhr nervig ist. Das selbe wenn ich jemanden über VoIP anrufe. Erst habe ich gedacht es liegt an 1 & 1, aber das selbe Problem ist auch bei Nikotel.
    Wie kann ich das Problem abstellen?
     
  16. Jacksonicson

    Jacksonicson Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich kann die außerordentlich schlechte Tonqulität bei parallelanruf und weiterleitung bestätigen. Bei mir hallt das gespräch wahnsinnig. Und zwar meine eigene Stimme!

    Ich habe hierzu mal die Weiterleitung auf einen PC im eigenen Netzwerk gestellt. (Das geht über eine eigene Kurzwahl für den PC). Nun habe ich versucht mit mehreren Software VoIP Lösungen zu telefonieren und immer hatte ich ein wahnsinniges nachhallen meiner Stimme. Wenn ich nun aber von einem Analogen Telefon z.B. von FON1 aus auf diese Kurzwahl telefoniere wird das gespräch ja auch auf den PC weitergeleitet. Bei diesem "internen" Gespräch ist die klangqualität allerdings berauschend.

    PS: Es hallt bei mir auch nach wenn ich über analog angerufen werde und am PC das gespräch annehme. Das heist am schwachen prozessor der FBF kanns nicht liegen da sie hier ja nur ein einziges gespräch einmal digitalisiere bzw. analogisieren muss.
     
  17. charly1

    charly1 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ebend. die fritzbox ist, meiner meinung nach, nicht das problem sonst dürfte das problem entweder immer oder nie auftreten.
     
  18. jemi

    jemi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte kürzlich meine erste Weiterleitung _ohne_ eigenes Echo (vielleicht nur ein Zufall?):

    Anrufer (VoIP, Sipgate)->meine FBF (VoIP,Freenet) -> O2 Mobilfunknetz.

    Alle sonstigen Umleitungen waren Echoverseucht:
    Anrufer (VoIP, Freenet)->meine FBF (VoIP,Freenet) -> O2 Mobilfunknetz
    oder
    Anrufer (PSTN)->meine FBF (VoIP,Freenet) -> O2 Mobilfunknetz.
     
  19. Jacksonicson

    Jacksonicson Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem tritt bei mir immer auf. Es ist rekonstruierbar und meiner Meinung nach nicht VoIP Providerabhängig. Vielleicht besteht hier auch ein Zusammenhang zwischen dem HallProblemen beim normalen Telefonieren welches in einem anderen Thread behandelt wird.

    Hat schon jemand probiert die FBF auf Factory Defaults zu resetten?

    PS: Codecabhängig schein das Problem auch nicht zu sein, da ich mit X-Lite mal ein bisschen rumprobiert hab und das Nachhallen bei jeder möglichen codeceinstellung auftrat.
     
  20. mr999

    mr999 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das kann ich nur bestätigen, ich habe 1&1 als IP Telefon Provider eingestellt, und eine Rufumleitung auf mein Handy funktioniert zwar, aber dieses Echo ist nicht zum aushalten.Man hört sich ständig selber und den Gesprächspartner ebenfalls mit Echo Hall.
    Ich habe die neueste Firmware (08.03.37) der Fritz Box Fon Wlan installiert und einen DSL 2000 Anschluß.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.