.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufumleitung eingehender ISDN Ruf auf Softphone im Intranet?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Zwergnase, 16 Jan. 2005.

  1. Zwergnase

    Zwergnase Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich würde gerne auf der FBF WLAN eingehende ISDN-Festnetz-Anrufe auf ein X-Lite Programm auf einem Rechner im Intranet "weiterleiten".

    Ich dachte zunächst, ich könne unter "Umleitung nach Rufnummer" einfach sowas wie user@192.168.1.10 eintragen, aber leider kann man in dem Feld nur Zahlen eintragen. Daher meine Fragen:

    1) Weiß jemand wie die FBF überhaupt entscheidet welchen Anschluß (ISDN, VOIP Anbieter 1-10) sie für die den abgehenden Ruf der Umleitung nehmen soll?

    2) Weiß jemand in welchem Configfile auf der Box die Rufumleitungsdaten gespeichert werden?

    3) Weiß jemand wie ich mein Problem löse?

    Gruß
    Axel
     
  2. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Moin,

    also meines Wissens nimmt die FBF immer die erste Nummer der Nebenstelle als "Rauswählnummer" bei Weiterleitungen. Ist es eine SIP-Nummer, dann gehts halt über Internet raus.

    Weiterleitungen gehen nur an Rufnummern, angeblich läßt es sich über Kurzwahlen umgehen, [s:7dcbd80397]habe ich aber noch nicht probiert[/s:7dcbd80397]. Korrektur: Läuft prima!
    Andere Lösung: registriere Dich für eine weitere SIP-Rufnummer, deren Daten Du bei X-Lite einträgst.

    Ob das im Intranet dann wirklich läuft, habe ich nicht probiert, eigentlich kostet das ziemlich viel Bandbreite - der Anruf geht erst nach draußen und dann via stun wieder nach drinnen - nicht wirklich ideal.

    Ergänzung: Habe es gerade getestet, läuft (ich habe allerding kein X-Lite im Intranet genommen, sondern eine zweite FBF (FBF.ata)). Tonqualität war OK. Weg des Testtelefonates: Vom Handy, von der 1. FBF via ISDN angenommen, via VoIP weitergeleitet auf 2. FBF (im Intranet). läuft einwandfrei, nur halt der übliche leichte echo-effekt.