[Frage] Rufumleitung (Fritz!Box 7270)

Eber-Jimmy

Neuer User
Mitglied seit
15 Jun 2008
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe eine FritZBox 7270 und möchte gerne eine Rufnummer (MSN in FritzBox eingetragen) gerne umgeleitet haben auf zwei Handynummern. Diese sollten entweder gleichzeitig klingeln oder einer sofort und der andere verzögert, wenn keiner abhebt.

Wie könnte ich dies am besten realisieren?

Die MSN wird nicht für ein Telefongerät in der Wohnung genutzt, sondern soll nur zur Rufumleitung dienen.

Danke schonmal für die Antworten.

Viele Grüße
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Du kannst nicht ein ankommendes Gespräch an zwei unterschiedliche Tel. Nr. umleiten, das ist technisch nicht möglich.

Welches Szenario möglich wäre:
Du leitest ein ankommendes Gespräch um auf eine Sipgate Nr. Eine Sipgate Nr. kann an mehreren unterschiedlichen Standorten angemeldet werden, an der diese auch klingeln. Wer zuerst abnimmt, hat das Gespräch.
 

Eber-Jimmy

Neuer User
Mitglied seit
15 Jun 2008
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe es nun über sipgate gemacht, Weiterleitung an eine Handynummer geht keiner nach 25 Sekunden ran wird es an die zweite Nummer weitergeleitet.

Das sollte erstmal reichen. Wird ja eh nicht lange genutzt.

Danke dennoch für die Antwort :)
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
747
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Du kannst nicht ein ankommendes Gespräch an zwei unterschiedliche Tel. Nr. umleiten, das ist technisch nicht möglich.
Naja, nicht ganz unmöglich. Mit einem SIP-proxy wie sipsorcery und "etwas" Programmierung in Ruby geht das schon.
Hier steht zum Beispiel, wie:
Dial(string dialString)
Initiates a call to one or more SIP end points and when the first call is answered will bridge it with the SIP user agent that initiated the application. The Dial command takes a dial string as a parameter and it controls the order, delay and other types of beahviours for the forwarded call requests. The syntax of the dial string is best demonstrated by an example:

sys.Dial("[email protected]&[email protected][dt=5]|[email protected]")

The call sequence of this command will be:

A call will be placed to [email protected],
After a 5 second delay a call will be placed to [email protected],
If both calls fail a call will be placed to [email protected]
If at any point one of the forwards answered all other forwards are cancelled and the dialplan execution terminates. The additional options that can be used on each call leg are:

sys.Dial("[email protected][rm=a,cd=3600]&[email protected][dt=5,rm=a,cd=600]")

dt: Delay call start in seconds,
cd: Answered call duration in seconds,
rm: Redirect mode, a=Add to current call.
ma: Whether to mangle the SDP, true or false (default is true so use this to specify no mangling on a call leg).
fd: Sets a custom From header display name for this call leg,
fu: Sets a custom From header URI username for this call leg,
fh: Sets a custom From header URI host for this call leg,
tr: Determines whether transfers (REFER requests) will be accepted: n=Not permitted, p=Pass thru (default), c=Place call (be careful!)
Also würdest Du mit
gleichzeitig zwei Handynummern anrufen können. Wer zuerst das Gespräch annimmt, der hat es dann. "provider" wäre der in sipsorcery registrierte SIP-Provider, über den die Rufe rausgehen sollen.
Ich habe soetwas selber noch nicht probiert, aber im sipsorcery-Forum wird darüber geschrieben.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,961
Beiträge
2,068,335
Mitglieder
357,031
Neuestes Mitglied
compufriend