.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufumleitung mit Analoganschluss

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Oldie, 17 Feb. 2005.

  1. Oldie

    Oldie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo!
    Bin zwar schon seit einigen Tagen im Forum am suchen und habe schon einiges über Internet telefonieren gelernt, aber habe noch keine eindeutige Antwort zu meiner Frage gefunden.
    Ich habe einen kleinen DSL Anschluss mit ISDN XXL, den ich erst jetzt wegen Subventionierter Hardware (Fritzi DSL Fon Wlan) von der Telekom nach 1 und 1 gewechselt habe.
    Mit der Fon Box habe ich vor Rufumleitung nach Dänemark zu machen, wo ich des öfteren weile. In Zukunft auch ohne ISDN, um etwas zu sparen.
    Diese Möglichkeit ist mir auch von 1 und 1 zugesagt worden.
    Habe nun noch folgende Fragen:
    1.
    In der Beschreibung der Fritz Box lese ich nun nur immer bei Rufumleitung 2. B- Kanal wie bei ISDN. Ich hatte es so verstanden, dass über FN eingehende Gespräche dann über Internet weitergeleitet werden können, auch ins Ausland. Ist dieses Analog mit 1 und 1 möglich?
    2.
    Gibt es noch weitere und vielleicht bessere Beschreibungen als die von 1 und 1 und das Installationshandbuch von der Box. Habe hier im Forum einige Details gelesen, die im Handbuch nicht erwähnt sind.
    3.
    Habe gelesen und in Control - Center gesehen, dass bei 1 und 1 meine FN Nummer als Telefonnummer eingetragen werden muss. Ist es sinnvoll oder notwendig eine zweite Nummer mit Anhang 043XXXX23 z.B.1 einzurichten.
    4.
    Das Thema abgeschalteter DSL Anschluss bei Wechsel von ISDN auf T-Net ist ja wohl abgehakt.

    Meine Box wartet zwar seit gestern auf Anschluss, aber ich wollte mich bevor ich damit anfange erst noch etwas genauer informieren.
    Bin für jede Antwort aus diesem interessanten Forum dankbar.
    :p :p :p
    Gruß
    Oldie
     
  2. Oldie

    Oldie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo!
    57 mal geschaut null Antworten.
    Falsche Frage??? :cry:
    Falsche RubriK ???
    Keine verfügbaren Antworten???
    :cry: :cry: :cry:
    Oldie
     
  3. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    1. Du kannst Gespräche die übers Festnetz reinkommen auf einen voip-Acount weiterleiten. (=>Ortsunabhängig)
    2. Kommt drauf an, was du vorhast. Ich würde sie erst mal nach der original Anleitung mit original Kabeln anschließen. Dann kannst du immer noch was ändern...
    3. Was willst du mit der 1? Da war mal was, aber ich weiß jetzt nicht mehr warum die das gemacht haben.
    Du brauchst natürlich einen 2ten voip-Account, auf den du deine Gespräche weiterleitest...
    4. Zu Thema 4 kontaktierst du am besten den 1und1-Support, die werden dir das schon sagen...

    MfG Oliver
     
  4. Oldie

    Oldie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Danke für die Antwort.
    Das heißt Rufumleitung auch nach DK ist möglich.
    Der Anhang mit der z.B. 1 hinter der Original Nr. ist wie ich es verstanden habe zum registrieren einer zweiten Nr. bei 1 und 1, da ich nach abmelden von ISDN ja nur noch eine Nr. habe.
    Ich verstehe jedoch nicht ganz, wozu ich den zweiten Account benötige, wenn ich nur Festnetzgespräche weiterleiten will, dann auf den Voip-Account.
    mfg
    Oldie
     
  5. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Du brauchst 1 Acount auf der Fritz und dann noch den wo du es hin leiten willst.
    Solange du im Netz bist ist es ja egal ob in Dänemark oder sonstwo...

    MfG Oliver
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, mit einer Ziffer hinter deiner normalen Rufnummer kannst du dir einen 2ten Account einrichten.
    Diesen nimmst du dann für die Umleitung.

    Die Festnetznummer und die 1te VoIP-Nummer solltest du als eingehende Rufnummern anlegen.
    Es kann ja sein, dass dich jemand über VoIP anruft.
    Dann geht es nämlich nur mit dem 2ten Account. ;)
     
  7. Oldie

    Oldie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo!
    Dann habe ich es wohl richtig verstanden und auch vermutet.
    Wenn ich über VOIP erreichbar sein will und Rufumleitung über VOIP machen will, brauche ich 2 Accounts. Den zweiten mittels angehängter Ziffer an die FN Nummer.
    Wenn ich auf die Erreichbarkeit über VOIP verzichte und nur Umleitung mittels VOIP machen will, reicht 1 Account.
    Dann könnte ich ja mein ISDN demnächst abmelden.
    Hat jemand in letzter Zeit Erfahrungen gesammelt zu dem Thema Abschalten von 1 und 1 DSL Zugang beim Wechsel ISDN zum T-Net.
    Nochmals Dank
    Gruß
    Oldie
     
  8. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Nein, du brauchst einen auf der Fritz und einen wo du das Gespräch annehmen willst.
    Irgendwie muss es ja von der Fritz zu dir. Dafür brauchst du einen Acount.
    Und in Dänemark brauchst du den zweiten Acount, dass du es dort empfangen kannst.
    Ist doch klar, oder?

    MfG Oliver
     
  9. Oldie

    Oldie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Danke für die Antwort olistudent.
    Vielleicht habe ich mich mißverständlich ausgedrückt.
    Ich möchte den VOIP Account lediglich dazu nutzen um FN Gespräche von zu Hause auf eine FN Nummer in Dänemark umzuleiten.
    Zu DSL habe ich es in meinem Ferienhaus in DK noch nicht gebracht
    Wenn ich zu Hause dann auf VOIP Erreichbarkeit verzichte, müßte doch einer reichen.
    Bitte noch einmal abschließend um Bestätigung.
    Übrigens trage ich mich eben mit den Gedanken evtl. nur auf eine kleine ISDN Lösung umzusteigen (von ISDN XXL) denn 9 CT. nach DK von 1 und 1 sind auch nicht gerade billig.
    Dazu habe ich noch eine weitere Frage, die ich aber gesondert stelle.
    viele Grüße
    Oldie
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Bestätigt! ;)

    BTW: Sipgate -> Dänemark für 3,2 ct/min :)
     
  11. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Vielleicht sollte er sich eine Sipgate-Nummer holen und die dann über den analogen Anschluß mit CbC weiterleiten. Das müßte billiger als 9ct. sein.
     
  12. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Guck Dir mal die Tarife bei musimi.dk an. Eventuell lohnt es sich, da einen Account zu haben und den Weg "Fritz!Box - misumi.dk - DK Festnetz" zu nutzen.

    jo
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja genau!
    Ein dänischer VoIP-Provider wäre da wohl optimal! :D
    Deutschland(FBF) -> Dänemark zu Ortstarif! ;)

    Dieser Vorschlag gefällt mir auch!
    Deutschland -> Dänemark zur Zeit 1ct/min!!!
     
  14. Oldie

    Oldie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Danke für die vielen Antworten.
    Dann werde ich mich mal weiter bei den vorgeschlagenen Seiten umsehen.
    Mange Tak
    Oldie
     
  15. Oldie

    Oldie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo!
    Habe eben erst den Vorschlag von Erik richtig zur Kenntnis genommen.
    Ist denn mit Sipgate ein cbc möglich im Gegensatz zu 1 und 1.
    Oldie
     
  16. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nein, er meinte damit, dass du bei Sipgate eine NEUE Rufnummer bekommst,
    mit der du auch für Anrufe aus dem Festnetz erreichbar bist.

    Diese Nummer gibst du als deine neue "Dänemark"-Rufnummer allen bekannt. ;)
    Somit bleibt bei Anrufen deine analoge Leitung für die Rufumleitung via Festnetz+CbC frei! :)
     
  17. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein, aber man bekommt bei Sipgate eine extra Rufnummer und kann den Ruf dann über das Festnetz mit CbC weiterleiten.
     
  18. Oldie

    Oldie Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo!
    Wenn ich mit meiner VOIP Nummer von 1 und 1 Rufumleitung auch mit CBC machen kann, dann reicht mir eine VOIP Nummer.
    Wenn ich in DK bin, braucht in Germany niemand erreichbar sein und weitere Umleitungen sind nicht erforderlich.
    Darüberhinaus habe ich in DK nur eine normale FN Nummer, weil dort keinen DSL Zugang.
    Ich hatte es nur so verstanden, dass CBC bei 1 und 1 nicht möglich wäre.
    Oder habe ich einen Knoten in meiner leicht ergrauten Birne und es geht nur um die Differenz die Sipgate billiger ist als 1 und 1 (9,2 Cent zu 3,2 Cent.??? :cry: :cry: :cry:
     
  19. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ich glaube, das mit dem Knoten kommt schon hin. ;)

    Über VoIP geht KEIN CbC!

    Der Vorschlag war:

    -> ankommender Anruf über sipgate
    (von denen bekommst du eine eigene Rufnummer, die man auch vom Festnetz anrufen kann)

    -> Rufumleitung über deine Festnetz-Nummer dann mit CbC
     
  20. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Klar, du willst Deine gewohnte Festnetznummer nach DK umleiten. Mein Vorschlag paßt da nicht, weil ich meine, Du sollst eine neue Sipgate-Nummer über das vorhandene Festnetz mit CbC nach DK umleiten.

    Ich denke, Du solltest Dir entweder einen dänischen VoIP-Anbieter suchen, der dann ein Inlandsgespräch zu Deinem Ferienwohnungsanschluß berechnet oder statt 1&1 Sipgate nehmen, weil die nach Dänemark billiger sind.

    Oder meine neueste und beste Idee: Laß das mit VoIP ganz. Der neue billigste Telekom-Analoganschluß ab 1.März kann Rufumleitung im Amt. Dabei kann man auch eine CbC-Vorwahl mit eingeben, so daß Rufe für Dich direkt und billig ganz ohne VoIP nach Dänemark gelangen werden.