.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufumleitung Rufnummernbereich mit Ausnahme

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Rogolos, 25 Okt. 2011.

  1. Rogolos

    Rogolos Neuer User

    Registriert seit:
    25 Okt. 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte eine Rufumleitung in meiner FritzBox 7270 einrichten (VoIP über 1und1).

    Es soll ein bestimmter Rufnummernbereich umgeleitet werden, allerdings mit einer Ausnahme, diese Telefonnummer soll nicht umgeleitet werden.

    Beispiel
    0123/12345...... soll umgeleitet werden
    0123/12345-678 soll nicht umgeleitet werden


    Ist so eine Rufumleitung möglich und falls ja, wird dann auch die Rufnummer vom Anrufenden übertragen?

    ***************
    Ist zwar nicht gewollt, aber wenns nicht anders geht, ist es möglich einen Rufnummernbereich zu sperren, mit einer Ausnahme (siehe oben)?
     
  2. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Wenn Du zwei Rufumleitungen konfigurierst:
    - eine für 0123-12345 auf das gewünschte Ziel;
    - eine zweite für die Ausnahmenummer aus ersterem Bereich auf ein anderes internes Telefon
    sollte das gewünschte funktionieren.
    Die Rufumleitung zeigt die Rufnummer des ursprünglichen Anrufers nur an, wenn eine Rufumleitung in der Vermittlungsstelle eingerichtet ist (1und1 kann das grundsätzlich). Nimmt die Fritzbox jedoch für die Rufumleitung eine eigene zweite Verbindung, wird natürlich deren Rufnummer beim Umleitungsziel angezeigt.

    PS. Willkommen im Forum!
     
  3. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #3 mikrogigant, 26 Okt. 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 Okt. 2011
    Möchtest du eingehende Anrufe von der Nummer 0123... umleiten oder möchtest du Anrufe umleiten, die auf der 0123 eingehen? (d. h. ist die 0123... eine fremde oder eine deiner Nummern)?

    Wenn die 0123... nicht deine Nummer ist, sondern die des Anrufers, brauchst du eine selektive Rufumleitung (d. h. einige Anrufer werden umgeleitet, andere nicht). Eine solche Umleitung muss über die Fritzbox laufen, eine selektive Anrufweiterschaltung über die Vermittlungsstelle ist mit einer Fritzbox nicht möglich. Folglich wird auch nie die Nummer des Anrufers zum Umleitungsziel übertragen, sondern immer nur eine deiner Nummern, und zwar diejenige, die in der Fritzbox unter der betreffenden Rufumleitung als ausgehende Nummer eingetragen ist. Natürlich benötigst du für eine teilnehmerseitige Umleitung in deiner Fritzbox außerdem einen Anschluss mit mindestens 2 Sprachkanälen (z. B. ISDN oder VoIP).

    Um bei einer selektiven Rufumleitung einen ganzen Bereich zu erfassen, aber eine Nummer davon auszunehmen, muss man zunächst die Rufumleitung für den ganzen Bereich einrichten. Die Nummer(n), die zwar in dem Bereich liegen, aber trotzdem nicht umgeleitet werden sollen, trägt man im Fritzbox-Telefonbuch ein und gibt ihnen VIP-Status. Dann werden diese Nummern von der Umleitung ausgenommen.

    Grüßle

    Der Mikrogigant