.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufumleitung vom Anlagenanschluß

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von karl777, 19 Okt. 2006.

  1. karl777

    karl777 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ein Frage zur Rufumleitung:
    Kann man bei eigehenden Rufen von Anlagenanschlüssen variablen wie "*" pro Zeichen eingeben, um dann auf ein anderes ziel umzuleiten.
    Beispiel: Anruf von (0123) 4567-0 (Hauptrufnummer)
    Eingabe dan z.B: Anruf von (0123) 4567-** über Festnetz zur Rufnummer 012345678. Die beiden * bedeuten dann halt Platzhalter für alle Durchwahlen des anrufenden Anschlusses.
    Oder funktioniert es nur bei genauer Rufnummerangabe?
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Was verstehst du unter Anlagenanschlüssen? Echte Anlagenanschlüße mit x Nummern aus einem Nummernblock oder einen normalen ISDN / Analog Anschluss der T-Com oder sonst eines anbieters?

    Ist die Box überhaupt Anlagenanschlusstauglich? Ich meine man kann dort nur 10 MSNs Eintragen oder wie ist das :noidea:
     
  3. karl777

    karl777 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Anschluß von dem ich angerufen werde ist ein Anlagenanschluß ( Hauptrufnummer: 01234/5678-0). Meine Frage ist nun ob ich für die Durchwahlen (z.B. Nummernblock von 10 - 99) ** (z.B. 01234/5678-**) eingeben kann, damit gewährleistet ist das jeder Anruf von diesem Anschluß umgeleitet wird?
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Sorry, ich hatte die Frage falsch verstanden...
    Soweit ich weis kann man z.B. bei der Anrufsperre für eingehende Anrufe einen "Teilrufnummer" angeben. Also wenn du von 0900 Nummern keine Anrufen mehr haben willst kann man 0900 eingeben und die Box sperrt dann alles was von da kommt.

    Bei der Anrufweiterleitung wäre es ja sinnvoll wenn das ähnlich wäre. Versuche mal (0123) 4567 also ohne die Null. Eventuell hast du ja auch eine Testmöglichkeit. Ausprobieren könnte man sowas zum Beispiel von einem Handy aus:
    Wenn 0171-23456789 die Handynummer ist kann man ja mal 0171-2345678 eintragen und guclen was passiert.
     
  5. karl777

    karl777 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    habe es so ausprobiert und es funktioniert prima.
    Allerdings muss man beim auswählen über welche Nummer man weiterleiten will aufpassen. Wählt man nur weiterleiten über Festnetz und nicht Festnetz-MSN kommt die Ansage: der Teilnehmer ist nicht erreichbar.