[Gelöst] Rufumleitung von VOIP-Nummer auf Festnetz-Nummer

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wollte auf einer FBF 7270 eine VOIP-Nummer (SIPGate) temporär umleiten auf eine Festnetznummer. Leider scheint das nicht zu funktionieren. Mit einer Festnetznummer klappt es ohne Probleme.

Gibt es bei VOIP-Nummer irgendetwas besonderes zu beachten oder geht es generell nicht?

Karl
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
zum einen solltest deine Firmware (+Signatur) updaten. 54/74.05.05 vom 07.07.2011 bzw. die RC (release candidate) Version

des weiteren wären mehr Informationen wünschenswert, weil deine allgemeine Anfrage so nur mit "nein nicht besonderes zu beachten" beantwortet werden kann.

Sipgate-Rufnummer ordnungsgemäß aktiv?
der Anruf ist in der Anrufliste dokumentiert?
was funktioniert nicht?
hast du evtl. einen Eintrag in der Ereignisliste?
 

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

die Sipgate-Nummer an sich funktioniert - ohne Rufumleitung. Ist die Rufumleitung aktiviert (z.B. Parallel) kommt der Ruf auch korrekt an der Anlage an und wird signalisiert - nicht aber der parallele Ruf an der Festnetz-Nummer der Rufumleitung.
Eine eingerichtete Rufumleitung einer Festnetz-Nummer auf die gleiche Festnetznummer funktioniert auch ohne Probleme. Der einzige erkennbare Unterschied ist, dass die Sipgate-Nummer keine Nummer anzeigt - bei der Festnetz-Nummer wird diese mit übertragen.
In der Anrufliste steht der eingehende Anruf von der Sipgate-Nummer drin - korrekt mit der Nr. die diesem Sipgate-Account auch zugewiesen ist.
In der Systemliste steht ein Eintrag
---
Internettelefonie mit %2367%[email protected] über sipgate.de war nicht erfolgreich. Ursache: Not found (no match) (404)
---
bei Doppelklick sagt die Hilfe:
====
Internettelefonie mit <Rufnummer> über <Rufnummer> war nicht erfolgreich. Ursache: <Meldung>.

Die Meldungen, die hier angegeben werden, werden vom Internettelefonieanbieter übermittelt. Wenden Sie sich an Ihren Internettelefonieanbieter, um die Bedeutung der Meldungen zu erfragen.
=====

Karl
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Internettelefonie mit %2367%[email protected] über sipgate.de war nicht erfolgreich. Ursache: Not found (no match) (404)
Die Fritzbox hat also versucht den Code #67# an sipgate zu schicken. Dieser Code wird im echten Festnetz dafür verwendet, eine AWS bei Bsetzt auszuschalten. Sipgate kann offensichtlich nichts mit dem Cod anfangen.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
das deutet aber auf einen Konfig.-Fehler, siehe ua:
Der Code %2367%23 entspricht der Zeichenfolge '#67#', also dem Steuercode für das Deaktivieren der "Rufumleitung bei Besetzt". %2321%23 ist der Code zum Deaktivieren der unbedingten Rufnumleitung '#21#'.
//edit - war zur langsam:
das ist wenn man Fenster offen hat und erst was anderes beantwortet ;-)
 

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Fritzbox hat also versucht den Code #67# an sipgate zu schicken. Dieser Code wird im echten Festnetz dafür verwendet, eine AWS bei Bsetzt auszuschalten. Sipgate kann offensichtlich nichts mit dem Cod anfangen.
nur warum versucht die Fritzbox die Weiterleitung über Sipgate - Eingangseitig kommt es von Sipgate - weitergehen soll es über das Festnetz?
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Generell muss die Fritzbox ja sipgate irgendwie mitteilen, dass sipgate die Anrufe an eine andere Nummer weiterschalten soll, jedenfalls wenn du eine richtige AWS haben willst, wo direkt im "Amt" umgeleitet wird und die Rufnummer des Anrufers auch am neuen Ziel zu sehen ist.

Nur ist der Code natürlich nicht der richtige, die Fritzbox müsste sowas wie *21*123456# a sipgate schicken, um die Anrufe direkt auf die Nummer 123456 umleiten zu lassen.
 

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Generell muss die Fritzbox ja sipgate irgendwie mitteilen, dass sipgate die Anrufe an eine andere Nummer weiterschalten soll, jedenfalls wenn du eine richtige AWS haben willst, wo direkt im "Amt" umgeleitet wird und die Rufnummer des Anrufers auch am neuen Ziel zu sehen ist.

Nur ist der Code natürlich nicht der richtige, die Fritzbox müsste sowas wie *21*123456# a sipgate schicken, um die Anrufe direkt auf die Nummer 123456 umleiten zu lassen.
Danke für die Info - d.h. FBF-bedingt geht dieses nicht oder kann ich eine andere Art von Anrufweiterschaltung für eingehende Sipgate Gespäche machen?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
was möchtest du denn machen eine AWS (Anrufweiterschaltung) oder eine RUL (Rufumleitung)

wie oe ist evtl. nur ein Fehler in der Konifg. nur wir können diese ja nicht einsehen.
an einer 7170 (Bekannte) funktioniert Sipgate > Festnetz
prüfe daher nochmals deine Einstellungen und richte dann nochmals deine AWS/RUL ein.
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich denke du hast in der Fritzbox unter Rufumleitung etwas fasch gemacht. Dort müsstest du unter Rufumleitung "alle Anrufe an die "sipgate"Rufummer, , Anrufe umleiten an Zielrufnummer, umleiten über "Automatisch" Umleitung sofort einstellen.

Da ich kein Guthaben auf meinem sipgate-basic-Konto habe, kann ich es nicht überprüfen, ob es dann auch klappt.
 

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe die Rufumleitung entsprechend untenstehenden Bild konfiguriert - aber die Fehlermeldung kommt immer noch.



Karl
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
aktuell hast du einen Parallelruf, mach mal sofort zu Testzwecken.
(+ Anruf über Handy auslösen/anwählen, damit die Leitung extern auch funktioniert/frei ist)
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Wie informerex schon schrieb, muss da statt Parallelruf Sofort stehen, sonst kann natürlich keine AWS über "Amt" eingerichtet werden.
 

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe es zum Laufen bekommen - auch mit Parallelruf - fest eingegebene Abgangsrufnummer klappt es

Vielen Dank für die diversen Hinweise
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,920
Beiträge
2,067,897
Mitglieder
356,972
Neuestes Mitglied
Cheese1974