.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

rufweiterleitung auf handy

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von kbend, 27 Feb. 2005.

  1. kbend

    kbend Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    einfach gesagt, suche ich einen VOIP Provider, bei dem ich eine Rufweiterleitung auf mein Handy einrichten kann (klar kostet das Gespräch dann Geld).
    Wenn also jemand die VOIP Nummer anruft, klingelt mein Handy und ich kann das Gespräch führen.
    Hintergrund: Ich bin auf analog und Fritz Box umgestiegen. Im Urlaub möchte ich gerne mein FN auf mein Handy weiterleiten. Also ankommender analoger Anruf wird über VOIP weitergeleitet und beim Provider über die eingerichtete Umleitung auf mein Handy geschickt.
    Kennt jemand einen solchen Provider. Oder vielleicht gibts es ja auch noch eine andere Lösung (ohne zusätzliche Hardware).

    Schon mal Danke im voraus
    Klaus
     
  2. gnauk

    gnauk Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Klaus,

    in der Fritzbox Fon gibts doch diese Funktion (->Telefonie->Rufumleitung).
    Hab ich zwar noch nie ausprobiert, aber von der Funktionsbezeichnung müsste das doch genau deinem Wunsch entsprechen.
     
  3. kbend

    kbend Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    nein die Weiterleitung allein tut es leider nicht. Das ist die Lösung für alle ISDN Inhaber. Analog kann ich nur über VOIP weiterleiten und da genau liegt der Haken, das Gespräch soll auf meinem Handy landen. Also muss der Provider eine ständige Weiterleitung ins Mobilfunknetz unterstützen.
     
  4. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also bei mir funktioniert die Weiterleitung auf meine Mobil-Nr. über Sipgate.
     
  5. seilenbe

    seilenbe Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    LK Delitzsch / Eilenburg
    Also bei mit funktioniert die Rufumleitung auch über freenet.
    Festnetzanruf über Voip bzw. 2. B-Kanal aufs Handy.
     
  6. kbend

    kbend Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Supasonic,

    einen sipgate account habe ich auch, aber wo stelle ich da eine Weiterleitung ein?

    Gruß
    Klaus

    PS: Ich habe kein ISDN nur Analoganschluss
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Du gibst einfach die Weiterleitung auf deine Handy-Nummer ein.
    (Unter Telefonie -> Rufumleitung)

    Normalerweise leitet die FBF von selber über Internet um,
    wenn du als "Rufnummer der Nebenstelle" eine Internet-Nummer hast.

    Wenn das nicht klappen sollte, stellst du in den Wahlregeln ein,
    dass deine Handynummer über Internet angerufen werden soll.
     
  8. voipfone.de

    voipfone.de Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,


    diese Funktion ist jetzt ganz neu bei nikotel. Unter dem Punkt "Services" kannst Du -vergleichbar wie bei einem Mobiltelefon- entscheiden ob Du Deine Anrufe auf die Mailbox oder auf einen anderen Anschluss z.B. Handy umleiten willst. Damit entgeht Dir kein Anruf mehr.... :)

    Gruss.
    voipfone.de
    (info@voipfone.de)
     
  9. voip-now.de

    voip-now.de Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Morgen

    hab es eben versucht.

    Weiterleitung ging nach Russland ohne Probleme.

    Es fallen halt die üblichen Tarife an.

    Gruß

    voip-now.de
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    @www.voipfone.de,

    das ist aber nicht ganz die Lösung, die kbend anstrebt, oder?
    Er möchte ja seine Festnetznummer auf sein Handy umgeleitet haben.

    Ok, bei eurer Lösung müßte er auf eine Nikotel-Nummer umleiten,
    die dann ihrerseits den Anruf auf's Handy weiterleitet?

    Wenn ich da so richtig verstanden haben sollte,
    dann wäre das in seinem Fall aber nur eine semioptimale Lösung.

    Für Anrufe auf die Nikotel-Nummer selber ist das schon eine tolle Lösung! :)
     
  11. kbend

    kbend Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    erstmal Danke für die vielen Antworten. Typischer Fall von Brett vorm Kopf. In der Tat funktioniert die Weiterleitung über die Fritzbox indem man einfach die Handynummervorwahl per VOIP anwählen lässt. Funzt einwandfrei. Die Nikotel Lösung ist aber auch nicht schlecht. Dann geht das Ganze auch ohne Fritzbox.

    Mercie
    Klaus
     
  12. mielke

    mielke Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Rufumleitung der FritzBox Fon ist ausgesprochen schlecht, zumindest bei VoIP-Telefonaten.

    Zwar klingelt das Zieltelefon z.B. Handy, aber die Gesprächsqualität ist
    dermaßen misserabel, das eine Kommunikation unmöglich wird.

    Wir haben das mit 4 verschiedenen Boxen, an an unterschiedlichen Standorten (jeweils DSL 2000 + Flat) und eingestellter bandbreitenoptimierte Sprachkompression getestet und jedesmal das gleiche Ergebnis.

    Umleitung aufs Handy unbauchbar.