.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

S0 Vorteile/Allgemeines

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Herm, 27 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Herm

    Herm Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Da die Box ja einen internen S0 Anschluss hat kann man ja
    z.B. eine schnurlose ISDN Dect Basis anschliessen.
    Wie verhält sich die Box in diesem Fall...müssen die
    Rufnummern dem "Port" (FritzBox S0intern) zugewiesen
    werden oder werden die durchgeschleift und die MSNs
    müssen in der ISDN Basis eingestellt werden ?
    Was ist mit Interngesprächen zw. der ISDN Anlage ?
    Funzt das noch?
    Stellt man den Anschluss auf analog um soll das mit der
    Box ja noch funktionieren (also auch "Analog-Amt") ..
    Vorteil man könnte seine schnurlose ISDN Dect Basis
    weiter verwenden..Richtig ?
    Was ist mit Festnetz LCR...hat auf der Cebit jemand danach
    gefragt. Möglich ?
    Wurde die Software auf der Cebit gezeigt..Gebührenauswertung
    etc. möglich ?
    Welche Vorteile ergeben sich sonst noch durch den internen S0
    Bus ?
     
  2. Herm

    Herm Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich lese gerade in einem anderen Forum:
    <die neue fritz hat auch den NTBA eingebaut

    Ist das wirklich so? Der ist durch Gewitter bei mir
    2 x im Jahr defekt...das wäre nach meiner Meinung
    ein klarer Nachteil.
     
  3. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @herrn: Nein das ist völliger Quatsch, die FBF hat keinen eingebauten NTBA ! Ich weis nicht woher solch ein Unsinn immer kommt
     
  4. goofi

    goofi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Box verwaltet, wie jede andere TK-Anlalage mit internem S0 auch, die MSNs. Das schnurlose ISDN Dect Basis ist dann nur ein Endgerät.
     
  5. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wird keine MSN-konfiguration in der box vorgenommen, werden zunächst alle eingehenden anrufe (unabhängig von ziel-MSN bzw. internetrufnummer) auf den S0 geleitet. eine rufnummernkonfiguration kann also auch nur am ISDN-endgerät vorgenommen werden.
    durch auswahl der abgehenden MSN am ISDN-endgerät kann die telefonieart bestimmt werden...
     
  6. Herm

    Herm Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  7. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
  8. Fidel

    Fidel Neuer User

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Am deutlichsten ist immer noch der Blick ins Handbuch, welches jetzt u.a. bei 1&1 verfügbar ist. Und da steht auf Seite 20:

    3. Wenn Sie über einen ISDN-Anschluss verfügen, dann
    schließen Sie das andere Kabelende an einer Anschlussbuchse
    Ihres ISDN-NTBAs an.

    Für mich heißt das ganz klar, daß die Box KEINEN NTBA hat. Hätte sie einen, müßte man sie nicht daran anschließen, sondern (wie beim Analog-Anschluß) am TAE-Anschluß des Splitters.
     
  9. waldemsnetz

    waldemsnetz Neuer User

    Registriert seit:
    20 Sep. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Fidel, kannst du mir mal den Link zum Handbuch sagen, habe jetzt mal bei 1&1 gesucht aber noch nix gefunden. Die techn. Details und Möglichkeiten würden mich auch interessieren (was im Handbuch drüber steht).

    Danke Patrick
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,487
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
  11. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    die "demarkationslinie" des telekommunikationsanbieters geht beim ISDN-anschluss imo bis zum NTBA. erst die dahinter angeschlossenen geräte liegen nicht mehr in dessen zuständigkeitsbereich.
    daher liefert der anbieter immer einen NTBA mit und es dürfte keinen hersteller interessieren, diesen in seinen ISDN-endgeräten zu verbauen...
     
  12. semilla

    semilla Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2004
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    edit: doppelpost
     
  13. Rheinländer

    Rheinländer Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Interne Gespräche über den (internen) S0-Bus ?

    Hallo,

    habe mir eben mal die Anleitung der neuen FbF heruntergeladen und durchgelesen. Nun stellt sich mir die Frage, ob man mit der FbF überhaupt an zwei ISDN-Endgeräten, die am internen S0-Anschluss angeschlossen sind, Interngespräche führen kann ? Es ist (in der Anleitung) keine Möglichkeit beschrieben, wie man den ISDN-Geräten am internen S0-Bus Nebenstellen-Rufnummern zuweisen kann. Wenn von Nebenstellen gesprochen wird, sind immer die drei analogen Nebenstellen gemeint.
    So wie es aussieht, wird der (externe) ISDN-Bus quasi nach intern durchgeschleift, aber die FBf übernimmt keine (echte) ISDN-Telefonanlagen-Funktionalität.
    Habe ich hier irgendwas übersehen oder gar nicht verstanden ? Sind also am Ende interne Gespräche zwischen zwei ISDN-Telefonen am internen S0-Anschluss möglich ?

    Gruss

    Rheinländer
     
  14. goofi

    goofi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist so, der interne S0 wird nur durchgeschleift. Interne Gespräche zwischen zwei ISDN-Telefonen am internen S0-Anschluss sind bedingt möglich - über das Festnetz!
     
  15. xwilli

    xwilli Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juli 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  16. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na das ist ja ein Widerspruch in sich. "Interne Gespräche" über's Festnetz? ;)

    Wenn es wirklich nicht intern gehen sollte - was ich nicht glaube! -
    dann nimmt man doch wenigstens eine kostenlose VoIP-Verbindung! ;)

    AVM war schon immer etwas nachlässig bei den Bedienungsanleitungen.
    Zumindest ist aber schonmal die Keypad-Kombi "*#" diesmal erwähnt! :)
     
  17. Jimmi

    Jimmi Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    S0 mit telefonanlage

    Hallo,
    ich möchte die S0 Box an den S0 Port einer ISDN Telefonanlage hängen. Nun lese ich dass die Box nur "durchschleift" . Bedeutet das nun, dass alle MSN und Einstellungen der alten Telefonanlage erhalten bleiben ? Das wäre ideal für mich. Will nämlich eigentlich möglichst nix verändern. Möchte nur, dass die ausgehenden Gespräche über VoIP geführt werden. Sollte das wirklich so einfach sein ??
     
  18. geekflyer

    geekflyer Neuer User

    Registriert seit:
    11 März 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also soweit ich weiss kann der s0-bus garnich einfach durchgeschliffen sein :roll: . durchgeschliffen würde nämlich heißen die anlage hängt an dem isdn-s0 bus am ntba und der durchgeschliffene s0-bus bleibt parallel dazu erhalten. ein durchgeschliffener s0-bus würde also garnich direkt durch die technik der fritz box geschalten sondern einfach parallel bestehen. wenn der s0-bus aber nicht durch die fritz box geschalten wird kann man auch nicht über voip telefonieren! also kann es überhaupt nich sein dass der s0-bus nur durchgeschliffen ist! :!:

    wem das jetzt zu kompliziert war hier nochmal etwas zum vergleich. :idea: eine fritz box fon mit DURCHGESCHLIFFENEM s0-bus ist im prinzip genau dasselbe wie wenn man ne normale fritz box fon (ohne isdn) an den 1. ntba port schließt und das isdn telefon bzw. ne isdn anlage an den 2. port des ntba schließt. davon hat man aber natürlich überhaupt nix und genauso sinnlos wäre auch eine fritz box fon mit durchgeschliffenem s0-bus. :twisted:


    mal gleichzeitig noch ne frage: wie kann man denn eigentlich mehrere isdn telefone an die fritz box anschließen? da braucht man doch bestimmt sone art verteiler oder isdn switch?! wie heißt sowas im fachjargon und was kostet das?
     
  19. waldemsnetz

    waldemsnetz Neuer User

    Registriert seit:
    20 Sep. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich denk, dass die FritzBOX! die externen MSN als interne MSN auf dem internen S0 führt. Da man ja die Endgeräte nicht umkonfigurieren muss. Es findet also 1:1 Übersetzung der MSN von extern nach intern statt.
     
  20. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das nennt sich "ISDN-Verteiler" oder -Anschlußbox.
    Findest du z.B. bei Conrad "ISDN 6fach-Verteilerdose" für 17,95.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.