[Sammlung] Sammelthema für FB 7590 mit Labor-Firmware "INTERN"

Grisu_

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Was mir noch aufgefallen ist und verbesserungswürdig: die gesamten Einstellungen unter Speicher(NAS) sind auch unter USB/NAS ident verfügbar, etwas zuviel doppelt gemoppelt und sorgt ggf. eher für Verwirrung.
Vielleicht übersehe ich auch nur etwas da aktuell kein USB-Gerät angeschlossen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

flak65

Neuer User
Mitglied seit
25 Jan 2016
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Mit meiner 7590 (UI) habe ich nach dem Update nicht mehr als 80MBit (bei 100MBit) gehabt, teils sogar nur 15MBit. Bin jetzt wieder auf der 7.12 - damit gehts.

Bin ja immer ein Fan der Inhouse, aber diese Versionen echt mal mega alpha.... besser warten auf die erste Labor!
 
Zuletzt bearbeitet:

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
1,931
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
48
Mit meiner 7590 (UI) habe ich nach dem Update nicht mehr als 80MBit gehabt, teils sogar nur 15MBit. Bin jetzt wieder auf der 7.12 damit gehts.
Wäre schön zu wissen was normal bei dir ist?
 

flak65

Neuer User
Mitglied seit
25 Jan 2016
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
107MBit bekomme ich eigentlich immer! Bei der Telekom!
 

Komet-0818

Neuer User
Mitglied seit
18 Jan 2018
Beiträge
70
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Der Modemtreiber ist nicht zu gebrauchen, andauernd bricht die Verbindung ein bis auf 5Mbit. Deshalb wollte ich den Draytek Vigor 165 über WAN anschließen und die FBF7590 konfigurieren, sie ließß sich nicht bewegen den WAN Port zu nutzen, besser gesagt konnte den 1und1 Nutzernamen mit H vorweg nicht eintragen, auch nicht mit
FBEditor war die Box zu bewegen das H zu übernehmen. Auf 07.12 zurück dort ging es dann mit dem H und FBEditor. dann die Labor installiert und siehe da, das H im Nutzernamen war wieder weg. Bin jetzt endgültig weg von der 07.19 und nutze die 07.12.
 

Thor84sh

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2019
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
3
Ich glaube das hier nochmal darauf hingewiesen werden muss, dass die Inhaus für eine Produktiv eingesetzt Box generell nicht geeignet ist.
Eine Inhaus ist aus meiner Sicht noch als prealpha zu bezeichnen und hat immer etliche Fehler und Einschränkungen.
Also bitte installiert diese nur wenn ihr mit elementaren Fehlern umgehen könnt.
 
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,693
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Und ich weise mal kurz daraufhin, dass ohne die Möglichkeit via LUA-Konsole, ShellInABox oder den guten alten telnetd, kein Mehrwert gegenüber einer Laborversion besteht.
Da die Logs, wie bei den "Publics", so nur durch die Supportdaten ausgewertet werden können.

Außerdem sollte eine "Inhaus" Box vernünftigerweise nicht aus dem Internet erreichbar sein.
Wie das Beispiel des ausgebauten Mesh-Viewers zeigte, der bei aktivierten Fernzugang sämtliche LAN Nodes ohne Authentifizierung hübsch grafisch aufbereitet lieferte.

Deswegen teste ich diese Versionen nur auf IP-Klienten, und nicht als Internet Router, was natürlich die Tests der DSL Treiber obsolet macht.
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,043
Punkte für Reaktionen
58
Punkte
48
Ich glaube das hier nochmal darauf hingewiesen werden muss, dass die Inhaus für eine Produktiv eingesetzt Box generell nicht geeignet ist.
Daher bin ich auf die alte 07.11-69922 Inhaus zurück
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,940
Punkte für Reaktionen
129
Punkte
63

Robert T-Online

Mitglied
Mitglied seit
9 Apr 2016
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
238
Punkte
43
Ein C6 welches unter der 71499 neu angemeldet wurde bekam das Update von der 3.98 auf die 4.25 angeboten aber es konnte nicht gestartet werden.
Es half auch kein zurücksetzen des C6 auf Werkseinstellungen oder ein Neustart der 7590.
Auch unter der 72034 wurde das Update angeboten aber es konnte weder vom C6 aus oder von der Mesh Übersicht erfolgreich ausgeführt werden.

Nach dem Anmelden des C6 an einer 7590 mit 7.12 konnte das Update sofort gestartet werden.
Die beiden letzten Inhaus scheinen also ein wohl ein Problem mit DECT zu haben.
 

Grisu_

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
mein M2, C4 u. C5 funktionieren damit einwandfrei, hab die 4.25 bzw. 4.26 am M2 schon seit der 7.08beta drauf.
 

Robert T-Online

Mitglied
Mitglied seit
9 Apr 2016
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
238
Punkte
43
Vielleicht habe ich es falsch ausgedrückt.
Funktioniert hat das C6 problemlos nur das Update auf 4.25 konnte nicht gestartet werden.
 

Grisu_

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
habs auch so verstanden, aber dann hats ja kein Problem mit DECT (Funkstandard) per se sondern "nur" mit dem Update auf die beta-FON (4.25 ist ja noch beta seit einem 1/2 Jahr).
 

oldmen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jun 2008
Beiträge
1,821
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
48
Wieso ist die 4.25 bzw. 4.26 bei den Fritz-Fons eine Beta?
Die gibts doch auch mit der 7.12 Final.
 

Grisu_

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
zeigt mir zumindest das juis so an:
C6 stable08.0304.02avmde049113.07.01URL4,09
C6 intern08.0304.11avmde049113.07.08URL4,25
Vielleicht liegts ja auch an mir und es gehörte etwas anderes in die Abfrage eingegeben.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,131
Punkte für Reaktionen
337
Punkte
83
Die Ver. 4.25 für das C4, C5 und C6 und die Ver. 4.26 für das M2 sind Release-Versionen und keine Labor oder Beta Versionen.
 

Grisu_

Neuer User
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Danke für die Aufklärung, aber könnte dann jemand bitte fürs Verständnis erklären warum es im Juis wie oben angeführt anders angezeigt wird?
 

Ralf-Fritz

Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2016
Beiträge
235
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
18
Mach mal aus Fritz!Os 7.01 eine aktuelle 7.12. Die Dect Version richtet sich nach der Fritz!Os Version
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,400
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Mit der 7.19-72034 stelle ich fest, dass sich einige Rufnummern selbstständig deaktivieren wegen eines DNS-Fehlers. Zumeist kann man durch Aktivieren/Deaktivieren der Rufnummer eine Neuregistrierung erzwingen. Hier geht es mit dieser Version nur mittels Neustart. Der Zeitpunkt lässt sich auch nicht genau erkennen, weshalb da plötzlich die Registrierung flöten geht und von einem DNS-Fehler die Rede ist. Ich nutze zwar einen Pi-Hole, nur sowohl die Master-VVDSL-FB7590 (FW7.11) und eine via LAN nachgelagerte FB7390 (FW6.86) haben keine Probleme mit demselben Portfolio an SIP-Registraren (1und1, Sipgate, FVD, netelip.com)
Screen Shot 10-03-19 at 05.48 PM.JPGIch werde mal auf vorige 71499 zurückgehen, die gefühlt andere Macken hat. Ich nutze die Inhaus eigentlich nur wegen den neuen DECT-ULE-Geräteunterstützungen.
LG
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,107
Beiträge
2,030,187
Mitglieder
351,444
Neuestes Mitglied
w.hess