[Sammlung] Sammelthema für FB 7590 mit Labor-Firmware "INTERN"

TSprecher

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2018
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Bis jetzt keine Unregelmässigkeiten bis auf einen Reboot gestern Abend. Dieser erfolgte aber unabhängig von Seitenaufrufen.
Seither auch mit dem neuen SVDSL-Treiber stabil und fehlerfrei mit zur Labor vergleichbaren Up- und Downloadraten.
 

nmsport

Neuer User
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Vielleicht mal einen Reset machen und bei 0 Anfangen
... und händisch neu konfigurieren - keine alten Daten einspielen. Das bedeutet zwar erheblichen Aufwand hat aber auch bei mir einige Probleme gelöst und diese Inhaus hat auch keine permanenten Reboot-Probleme. Die düften durch interne Config-Fehler hervorgerufen werden.
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
1,959
Punkte für Reaktionen
47
Punkte
48
Oder einfach nach so einem Schritt sofort die Konfig sichern. Dann kann man auch diese wieder einspielen
 

flak65

Neuer User
Mitglied seit
25 Jan 2016
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Was passiert wenn man auf "Nicht empfohlene Einstellungen. Weitere Informationen" auf der fritz.box Startseite klickt?

Edit: Sie Sicherheit Seite geht immer noch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,236
Punkte für Reaktionen
79
Punkte
48
habe zur Zeit eine kuriosen Effekt bei den WLAN Kanälen ...

Im Master wird der Kanal 108 vorgegeben ...aber in der 7590 als Client mit der neuen Inhaus wird das hier angezeigt ..

wlan_kanal_7590_2.jpg

die Repeaterbox läuft hier nach auf Kanal 36 und belegt die Kanäle 100 - 112 ...
Es lässt sich auch kein Geräte außer dem Master per Wlan mit der Repeaterbox 7590 verbinden ...
Hat wohl was mit einer neuen Regel in der Inhaus beim DFS zu tun ... nach 1 Stunde ...wechselt die Box dann auch den Wlan Kanal der anderen Boxen und ist dann auch ansprechbar ...


Echt nervig ...die Funktion um DFS schaltet die Box für mehr als 30 Minuten ab ...nicht erreichtbar ...was für ein Wahnsinn

7590_radar.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

TSprecher

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2018
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Auch die Inhaus-75748 tut, was sie muss, an meinem Anschluss!

Besonders beeindruckt mich nach wie vor die aktuelle Wi-Fi 5 Datenrate bei einem Huawei Mate 20 Pro: 1560 / 866 Mbit/s ( 2 x 2 Streams).

Der aktuelle VDSL-Treiber 1.180.131.38 ist bei mir gem. Fritzbox-Leitungsdaten im Download ca. 6000 kbit/s schneller als der unter "Vorheriger DSL-Treiber" Verison 1.180.129.93 verwendete Treiber.

Rein kosmetisch sind folgende "Ungereimtheiten" aufgefallen:
- Die Info-LED mit der Einstellung "Internetverbindung besteht - LED leuchtet" beginnt seit neuestem beim Booten der Box schon während des Synchronisierungsvorgangs, lange bevor eine Internetverbindung besteht, zu leuchten.
- Anzeigefehler (Firefox und Chrome) unter HEIMNETZ - USB/Speicher - Online-Speicher - WebDAV-Anbieter
 

Raheem

Neuer User
Mitglied seit
30 Apr 2010
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Der aktuelle VDSL-Treiber 1.180.131.38 ist bei mir gem. Fritzbox-Leitungsdaten im Download ca. 6000 kbit/s schneller als der unter "Vorheriger DSL-Treiber" Verison 1.180.129.93
So unterschiedlich kann das Ganze ausfallen, bei ist der neue Treiber ca. 2 Mbit/s langsamer.
Habe allerdings auch mit ca. 719m Leitungslänge, nur ca. 41 Mbit/s Datendurchsatz.
 

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,636
Punkte für Reaktionen
23
Punkte
48
Ich weiß nicht, wie lange diese Option schon vorhanden ist, aber ich finde sie gut:
Updates auf neue FRITZ!OS-Versionen dürfen ohne Anmeldung von anderen Geräten aus dem Heimnetz angestoßen werden.
Bei mir synchronisiert die Box ebenfalls mit dem "neuen" DSL-Treiber gut - es gibt für mich derzeit keinen Grund, auf die vorherige Version zu wechseln, so wie ich es noch mit der 74542 Inhouse mußte.
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
725
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Nachdem die aktuelle Inhaus bei mir nun seit 2 Tagen auf meinen beiden Boxen läuft, stelle ich fest, dass es Probleme mit dem WLAN gibt. Ich gehe davon aus, dass es zeitweise zu Aussetzern des WLAN kommt, da sporadisch alle angemeldeteten Geräte (kurzzeitig) ihre Verbindung zur Basis verlieren.
Auch meine beiden Repeater 1200 und 1750E, welche als WLAN-Brücke eingerichtet sind, verlieren mehrmals täglich die Verbindung zu den Fritzboxen und können sich auch nicht sofort wieder anmelden, da die "Anmeldung an der Basis scheitert". Beide Repeater haben die aktuelle Inhaus drauf, wobei es durchaus möglich ist, dass sich das auch noch negativ auswirkt...

1200.JPG 1750E.JPG 1200-.JPG

Weiterhin ist mir aufgefallen, dass die Steuerung meiner Smart Home Geräte nicht mehr zuverlässig über die MyFRITZ!App (Version 2.13.8 für Android) funktioniert. Änderungen an den Einstellungen auf der Seite "Smart Home" springen nach einiger Zeit zurück, selbst wenn sich das Smartphone im Heimnetz befindet
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,668
Punkte für Reaktionen
184
Punkte
63
@fritz-fuchs Evtl. Bei 5GHz ab Kanal 100 eingestellt ?
Wenn ich am Master kanal 100 einstelle, dann hab ich extrem viele authentifizierungs-Fehler.
Unter 100 ist einigermaßen ruhe
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
725
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28

Palm_Maniac

Neuer User
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Interessant, denn genau das habe ich heute auch festgestellt durch die wöchentlichen Protokolle. Exakt seit dem Aufspielen der aktuellen Inhouse ist mein Repeater voll von den Authentifizierungsfehlern und im Router sieht es nicht besser aus. Trotz der Meldungen scheint aber alles zu laufen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,963
Beiträge
2,040,733
Mitglieder
353,174
Neuestes Mitglied
Adun