Schlechte Qualität bei Handygesprächen

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe ein sehr komisches Fehlerbild

#1 Betrifft nahezu alle Gepräche (über ein Yealink T46s) vom/zum Handynetz. Handyteilnehmer hört mich (wenn überhaupt) nur abgehackt
#2 Alle anderen Gespräche (Festnetz) über selbiges Telefon sind problemlos möglich
#3 Alle Gepräche mit Fritzfon (DECT) problemlos mit guter Qualität

Netzaufbau
- Fritzbox 7590
- 2 Fritzfons (DECT)
- 1 Yealink T46s (via LAN verbunden an Fritzbox)

Irgendeine Idee, was an dem T46s eingestellt werden müsste ?

Danke
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
6,102
Punkte für Reaktionen
576
Punkte
113
Falls Du das Problem FritzBoxSeitig vermutest hast Du
bereits Punkt 9 Priorisierungsregel für Internettelefonie einrichten
getestet?
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Es gibt die Regel für Regel für Internettelefonie. Das hatte mir AVM bereits als Auftrag mitgegeben.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,023
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
Welcher Telefonie-Anbieter nutzt Du im Yealink, (a) IP-Telefon in der FRITZ!Box oder (b) direkt beim eigentlichen Telefonie-Anbieter registriert?
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
direkt in der Fritzbox der Telefonanbieter, also a)

ich kann überhaupt nicht verstehen, warum das nur bei Handygesprächen passiert. Gibt es dafür eine Erklärung ?
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,023
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
Auf die Schnelle nicht wirklich. Man könnte in der FRITZ!Box den Datenverkehr zum eigentlichen Internet-Anbieter mitschneiden (Schnittstelle: 1. Internetzugang). Dann könnten wir zusammen schauen, was zwischen DECT-Mobilteil (FRITZ!Fon) und IP-Telefon (Yealink) anders ist. Kann auch sein, dass es einen Unterschied macht, ob das Handy in VoLTE bzw. VoWi-Fi oder GSM eingebucht ist. Bevor Du mitschneidest, schalte probeweise im Yealink alle Audio-Codecs bis auf G.711 a-Law aus. Klappt es? Dann schalte alle Audio-Codecs bis auf G.722 aus.
Aus reiner Neugierde: Wenn Tisch-Telefon gewünscht, warum kein Gigaset T480HX?
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Schnittstelle: 1. Internetzugang
Meinst du, dass Telefon muss dann im 1. LAN Port stecken ?

Datenverkehr zum eigentlichen Internet-Anbieter mitschneiden
noch nie gemacht. muss ich das parallel , nacheinander machen ? Wenn ich selbst mit Handy anrufe, habe ich kein Problem. Bin dabei im VoLTE. Kann es also nicht mal selbst testen, sondern bin auf Anrufer angewiesen

wo finde ich das ? Sehe den in der Auswahlliste nicht. aktiviert sind folgende: G722, PCMU, PCMA, G729

Aus reiner Neugierde: Wenn Tisch-Telefon gewünscht, warum kein Gigaset T480HX?
Gute Frage. Musste eine angebotene Lösung für nächstes Jahr vorziehen. deshalb hab ich das schonmal gekauft.

PS: Mache das zum ersten Mal.

[Edit Novize: Beiträge zusammengefasst - siehe Forumsregeln]

würdest du denn sagen, dass die Ursache am T46s selbst liegt und nicht an weiteren Einheiten wie Fritzbox, Provider ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,023
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
Meinst du, dass Telefon muss dann im 1. LAN Port stecken ?
FRITZ!OS unterstützt mehrere Internetzugänge WAN-seitig. DSL ist der 1. Internetzugang. Folglich ist egal, wo das Yealink LAN-seitig hängt. Wir wollen auch (erstmal) gar nicht den Datenverkehr FRITZ!Box ↔︎ Yealink sondern FRITZ!OS ↔︎ Telefonie-Anbieter, damit wir (vielleicht) den Unterschied zwischen DECT und IP-Telefon sehen.
Bin dabei im VoLTE.
Bei welchem Anbieter: Telekom Deutschland direkt, Postpaid, Prepaid, einem Sub-Anbieter? Vielleicht findest Du so die Eigenschaften der betroffenen Anschlüsse heraus.
Kann es also nicht mal selbst testen, sondern bin auf Anrufer angewiesen
Ja, Du brauchst einen „Fall“. Idealerweise schneidest Du vor Beginn des Gesprächs mit, und dann solange es läuft. Idealerweise, folglich kein Muss. Du kannst auch später anfangen mitzuschneiden. Der Paket-Mitschnitt enthält so die Sprach-Pakete (RTP). In Klartext. Folglich ist es eine Aufzeichnung mit den entsprechenden gesetzlichen Regeln in Deinem Rechtsrahmen vor Ort.
Sehe [G.711 a-Law] in der Auswahlliste nicht. Aktiviert sind folgende: G722, PCMU, PCMA, G729
PCMA ist G.711 a-Law.
Mache das zum ersten Mal.
Kein Problem. Wir helfen gerne. Einfach fragen, denn bei Jedem ergeben sich andere Fallstricke (und wenn ich gleich alle Sonderfälle abdecke wird die Antwort unlesbar lang).
Liegt die Ursache am [Yealink] selbst und nicht an weiteren Einheiten wie FRITZ!Box, Provider?
Ehrlich? Keine Ahnung, nicht einmal ein Verdacht. Daher der Paket-Mitschnitt.
Musste eine angebotene Lösung für nächstes Jahr vorziehen. deshalb hab ich das schonmal gekauft.
Klingt nach Steuer-Abschreibung. Ich würde das Yealink wieder zurückgeben. In eBay findest Du IP-Telefone für weniger als 20€, neu. Soviel Steuern kannst Du gar nicht absetzen. Für uns Normalos, also ohne Einrichter bzw. ITK-System-Integrator, sieht die Industrie vor, dass wir DECT-Mobilteile nehmen. Wenn Tisch-Telefon erforderlich, dann eben das Gigaset T480HX.
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wir helfen gerne.
vielen DANK!

OK, mache den Mitschnitt. Letzte Frage: Wie lange wird bei der FB aufgenommen ? Ich weiss ja nicht wer anruft und würde das anschalten und dann asap ausmachen, sobald ein call das Fehlerbild gezeigt hat.

Bei welchem Anbieter:
Telekom via Congstar prepaid
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ersten tests gemacht. heute war aber ruhig. nä. Tests am Montag
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hab ein Handy gefunden, bei dem ich das nachstellen kann. Tests habe ich jeweils NUR mit PCMA oder NUR mit G722 gemacht.

bei PCMA:
- gute Qualität bei Handys Kollege -> Aufnahme vorhanden
- gute Qualität bei meinem Handy -> Aufnahme vorhanden

bei G722
- schlechte Qualität bei Handy Kollege -> Aufnahme vorhanden
- gute Qualität bei meinem Handy -> Aufnahme vorhanden
- Festnetzanrufe klingeln nicht bei Yealink, nur auf Fritzfons
- Rufe ins Festnetz kein Problem

Die Reihenfolge der Codec is G722-PCMA-PCMU-G729

PCMA jetzt folglich nach oben zu verschieben hat gleiches Fehlerbild ergeben, dass Stimme abgehackt (Computer-like) klingt.
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@sonyKatze : Irgendeine Idee, wie es jetzt weitergeht ? Kann ich einen von den Codec entfernen?
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,781
Punkte für Reaktionen
120
Punkte
63
Sieht man denn nicht auf der Fritzbox unter Telefonie, Eigene Rufnummern, Sprachübertragung, mit welchem Codec ein Gespräch geführt wurde?
Bei mir steht da ausnahmslos entweder G.711 oder G.711,G.722-HD oder nur G722-HD.
Schau doch mal bei dir und werfe den "Problem-Codec" evtl. mal testweise komplett raus.
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
danke. sehe ich. muss ich Montag nochmal drauf schauen. Bei Verwendung von PCMA (G711)war der "Problemfall" keiner mehr und die Sprachqualität war sehr gut. Kann man einfach den Codec rausnehmen ?Mache ich evtl. einen neuen Problemfall auf ?

edit: Wie muss ich die verlorengegangenen Pakete deuten wenn da z.B. teilweise bis zu 16% stehen. Oder die Verzögerung max bei 57ms ?
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,781
Punkte für Reaktionen
120
Punkte
63
Die Reihenfolge der Codec is G722-PCMA-PCMU-G729
Ich würde es mal mit PCMA-PCMU-G722-G729 oder PCMA-PCMU-G729 probieren, wenn G722 dein Problemfall ist.
Ich habe überhaupt keine verlorenen Pakete und wenn, dann höchsten mal 0,1%. Verzögerung max 35ms.
 

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe tatsächlich G722 mal ganz nach unten geschoben. es war aber kein Unterschied. Welcher Codec schlussendlich verwendet wurde, stand in der Fritzbox und muss mir das beim nächsten Mal anschauen.

Ich werde den G722 jetzt rausnehmen und dann schauen wir weiter. danke bis hierher
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,023
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
Aufnahme vorhanden
Bedeutet das, Du hast einen Protokoll-Mitschnitt oder nur eine Ton-Aufzeichnung? Wenn Du einen Mitschnitt hast, nimm den Fall „Handy Kollege“. Diese Datei öffnest Du in der Computer-App Wireshark. Dort filterst Du nach sip || rtp.
  1. Welcher Audio-Codec steht in den RTP-Paketen, die an das Yealink gesendet wird?
  2. Kommen diese Pakete in Reihe, also die RTP-Sequenz-Nummer aufsteigend?
  3. Kommen diese Pakete ordentlich in 20ms Abstand (siehe Uhrzeit)?
Kann man einfach den Codec rausnehmen ?
Ja, G.722 kannst Du im Yealink ohne andere Konsequenzen rausnehmen. Manchmal halten sich die Komponenten nicht an die Reihenfolge, daher bringt Verschieben selten was.
bis zu 16% stehen. Oder die Verzögerung max bei 57ms ?
Das irgendwas auf Seiten des Telefonie-Anbieters schief geht. Ganz schön arg. 16% ist eine Menge. Die Millisekunden eher ein Folgefehler.
4. Welchen Audio-Codec hat die FRITZ!Box mit Deinem Telefonie-Anbieter im Fall „Handy Kollege“ ausgehandelt?​
Überarbeitet: Gibt aktuell einen anderen Thread mit ähnlichem Symptomen. Wenn Du also nicht weiter basteln willst, solange warten, bis AVM das gelöst hat. Und hoffen dass es die selbe Ursache ist. Ansonsten den User hazzar anschreiben, nach der Ticket-ID fragen und ebenfalls bei AVM melden. Dann können die überprüfen, ob Du die selbe Ursache oder eine andere Ursache hast. Ansonsten meine Fragen oben beantworten. Dann sehen wir vielleicht alle, was genau passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

mansch

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2021
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ich habe den G722 wie gesagt rausgenommen und bin im Test seit einer Woche ohne Probleme. Die Aufnahmen habe ich jetzt nicht mehr analysiert, weil es wohl tatsächlich nun an dem Codec gelegen hat.

AVM habe ich das auch mitgeteilt für die Möglichkeiten, deren Instrumentenhilfskasten zu erweitern.

Vielen Vielen Dank für die Unterstützung! Ganz große Klasse!
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,023
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
Ja und nein. Normalerweise hast Du innerhalb von SIP das SDP. Dieses handelt aus, ob der Codec aktiv sein kann. Wenn man als Nutzer an den Codecs herumspielen muss, um eine ordentliche Verbindung zu bekommen, dann schwirrt irgendwo ein Software-Bug herum. Anders formuliert: Man sollte an den Codecs nicht herumspielen müssen, um eine gute Verbindung zu bekommen. Anders formuliert: Du hast einen Workaround aber keine Lösung gefunden. Daher müsste man sich das genauer schauen … wenn Du die Lust hast.
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via