.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Schlechte Sprachqualität bei Anrufen ins Festnetz

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von Tempest978, 18 Aug. 2004.

  1. Tempest978

    Tempest978 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    bin noch relativ neu bei der wunderbaren Welt der VoIP. Ich habe ein Konto bei Sipgate eröffnet, Konto aufgeladen, und los ging's mit Anrufen ins Festnetz.

    Ich wohne zur Zeit in England, habe hier einen Kabelmodemanschluss ins Internet (300 Kb/s d/l, 64 Kb/s u/l), benutze das bei Sipgate erworbene ATA486 als Router.

    Das Problem ist, dass egal welche Codecs ich verwende (am liebsten natürlich die Niedrigbandbreitencodecs wegen der 64 Kb/s u/l) mit dem ATA486 mich die Gegenseite bei einem Festnetzgespräch nur sehr schlecht / zerstückelt hört (habe das auch selber getestet durch einen Anruf an meiner eigenen noch existierenden Festnetznummer), ich jedoch die Gegenseite sehr gut höre.

    Es scheint alsob der ATA486 nicht vom G.711 wegrücken mag bei Sipgate Fetsnetzgesprächen.

    Wobei wenn ich mich aber von X-Lite aus (mit Sipgate-Konto) auf mein ATA486 (mit dem englischen Anbieter Gossiptel eingestellt) anrufe, benutzt das ATA486 sehr wohl den als erstes eingestellten iLBC Codec. Wenn ich im ATA alles auf G.729 einstelle, kommt dementsprechend zwar ein Gespräcxh zustande, aber keiner der beiden Seiten hört sich, weil ja X-Lite den G.729 Codec nicht unterstützt. Habe zur Zeit den iLBC als ersten Codec beim ATA eingestellt, alle anderen sind auf G.729 eingestellt. Gut, das sind allerdings alles SIP-SIP Telefonate.

    Mit X-Lite zusammen mit entweder dem GSM oder iLBC Codecs funktionieren die Festnetzgespräche einwandfrei (sobald ich den G7.11 Codec verwende habe ich auch bei X-Lite die oben beschriebene schlechte Sprachqualität).

    Auch bei dem englischen Gossiptel-Anbieter funktionieren die Festnetzgespräche mit dem ATA486 einwandfrei trotz meiner niedrigen U/l-Bandbreite (da scheint der ATA486 dann wohl einen Niedrigbandbreitencodec zu verwenden).

    Eine grössere Bandbreite will ich mir nicht leisten, da Sinn der Übung ist, so billig wie möglich mit DSL ins Internet zu kommen bei gleichzeitiger Aufgabe meiner Festnetzleitung (ja, hier in England geht das schon insofern man bei einer Kabelfirma und nicht der Telekom ist).

    Habe schon mit sämtlichen Einstellung beim Outbound Proxy sowie dem STUN herum experimentiert (habe aber eine "Open Internet connection" oder wie der ATA das auch immer nennt, also keine NAT).

    Woran kann das liegen?

    Ich würde nämlich gerne bei Sipgate bleiben wegen Anrufen an meine Eltern und Freunden in Deutschland usw. und auch weil für meine Eltern ein Anruf von D an einer 0870-Nummer in England (Gossiptel vergibt nur nicht-regionale Nummern) teuer wird :roll:

    Danke für jegliche Hilfe,

    Tempest978
     
  2. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Welche Firmaware hast Du auf dem ATA? Bis zur 4.68 gab es wirklich einen Bug, durch den der ATA (damals bei mir 286) immer einen PCM-Codec nutzte.
     
  3. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Hm, versuch mal Frames per TX auf 4 setzen, dann alle Codecs af G726 einstellen.
     
  4. Tempest978

    Tempest978 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antworten!

    Hatte bislang 4.68 drauf, habe dann die 5.10 draufgespielt, macht aber keinen Unterschied bezüglich des oben beschriebenen Problems.

    Habe ich gerade gemacht. Hat leider auch keinen Unterschied gebracht: Immer noch zerstückelte Sprache bei dem Gesprächspartner im Festnetz, bei mir allerdings hervorragende Qualität. :roll:

    Weitere Ideen willkommen ... :wink:

    Tempest978
     
  5. joeask1

    joeask1 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab mal per Netzwerkmonitor den Datenverkehr vom Grandstream ATA mit Sipgate analysiert und auch rausgefunden, dass nur PCM, entweder a oder u, je nachdem ob PCMA in den Codeceinstellungen vorkommt oder nicht, benutzt wird. Firmware 5.3 und 5.10 hab ich getestet. Aus Bandbreitengründen würd ich lieber den 728-32 Codec benutzt... aber zumindest in der Kombination Sipgate/Grandstream wohl anscheinend nicht möglich.

    Sehr schade.

    Jörg
     
  6. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Was ist das denn schon wieder? Wenn überall G726 steht, dann sollte er entweder diesen Codec nehmen oder das Gespräch nicht aufbauen. Komisch ist eben nur, dass es mit anderen Providern läuft.

    Wenn Ihr an einen Sipura rankommt, solltet Ihr zuschlagen. Ich muß auch Bandbreite sparen (s. Signatur, 64kb/s) und bin u.a. deshalb auf den SPA2000 umgestiegen.

    @joeask1: Wie sieht es bei anderen Providern aus? Bist Du noch woanders angemeldet (außer Freenet, die machen nur PCM)?
     
  7. Tempest978

    Tempest978 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe mal gerade auf der Grandstream Webseite die FAQ durchgelesen, da steht sehr schön erklärt dass für niedrige Bandbreiten eigentlich nur der G.723 Codec, allenfalls noch der G.729 oder iLBC in Frage kommen. Der G.726-32 produziert zu viele Daten ...

    Das stimmt auch insofern als dass die Gegenseite, z.B. X-Lite auf meinem PC, kein G.711 eingestellt hat. Das habe ich mal probiert: ATA nur auf G.726 (oder G.729, G.723, G.728 jeweils) eingestellt, X-Lite nur auf GSM (Schade, dass gerade dieser Codec nicht vom ATA486 unterstützt wird, denn mit dem klappt alles hervorragend mit X-Lite und Sipgate) und iLBC, es kam eine Verbindung zustande, aber keine Sprachübertragung, logisch. Sobald ich allerdings beim X-Lite auch den G.711 zugelassen habe, kam ein Sprachübertragung mit dem ATA486 zustande, trotz der Tatsache, dass ich beim ATA486 nirgendswo den G.711 zugelassen habe.

    Somit denke ich mir mal, dass der ATA486 immer als letzte Notlösung auf den G.711 zurückgreift, wenn keine der anderen eingetragenen Codecs funtkioniert, es kommt dann auch eine Sprachübertragung zustande, vorausgesetzt, die Gegenseite unterstützt gerade den G.711 Codec (siehe Experiment oben mit X-Lite).

    Genau, denn es läuft bei mir alles einwandfrei mit dem englischen Provider Gossiptel, bei Purtel funktioniert's auch nicht (allerdings habe ich da noch nicht soooooviel rumgetestet).

    Ich habe die Jungs bei Sipgate diesbezüglich mal geemailt, die sagten, dass alle Gateways ins Festnetz gleich sind und die jeweils bei denen aufgeführten Codecs unterztützen sollten :roll: Ich soll da nochmal anrufen und testen ...

    Da gibt's keine Probleme? Interessant ...

    Tempest978
     
  8. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Hm, laut Invite-Message wird dem Grandstream aber iLBC und G729 angeboten
    Code:
    INVITE sip:xxxxxx@193.175.118.xx:5060 SIP/2.0
    Record-Route:   <sip:xxxxxx6@217.10.79.9;ftag=as68a14d15;lr=on>
    Record-Route:   <sip:xxxxxxx@217.10.79.8;ftag=as68a14d15;lr=on>
    Record-Route:   <sip:xxxxxxx@217.10.79.8;ftag=as68a14d15;lr=on>
    Max-Forwards:   8
    Via:   SIP/ 2.0/ UDP  217.10.79.9 ;branch=z9hG4bK9715.e5d55413.0
    Via:   SIP/ 2.0/ UDP  217.10.79.8 ;branch=z9hG4bK9715.43d69c05.0
    Via:   SIP/ 2.0/ UDP  217.10.79.8 ;branch=z9hG4bK9715.33d69c05.0
    Via:   SIP/ 2.0/ UDP  217.116.127.245:5060 ;branch=z9hG4bK005b67e1
    From:   "xxxxxxxxxx"  <sip:xxxxxxxxxxxx@217.116.127.245> ;tag=as68a14d15
    To:   <sip:xxxxxxxxxxxx@sipgate.net>
    Contact:   <sip:xxxxxxxxxxxxxxx5@217.116.127.245>
    Call-ID:   545c68400b33eb38366b26ed6ee9f8ec@217.116.127.245
    CSeq:   102  INVITE
    User-Agent:   Asterisk PBX
    Date:   Fri, 20 Aug 2004 09:41:07 GMT
    Allow:   INVITE
    Allow:   ACK
    Allow:   CANCEL
    Allow:   OPTIONS
    Allow:   BYE
    Allow:   REFER
    Content-Type:   application/ sdp
    Content-Length:   312 Sipgate-Authentication:  accepted
    v=0
    o=root 6930 6930 IN IP4 217.116.127.245
    s=session
    c=IN IP4 217.116.127.245
    t=0 0
    m=audio 17884 RTP/AVP 8 0 3 10 97 18 2 5
    a=rtpmap:8 PCMA/8000
    a=rtpmap:0 PCMU/8000
    a=rtpmap:3 GSM/8000
    a=rtpmap:10 L16/8000
    a=rtpmap:97 iLBC/8000
    a=rtpmap:18 G729/8000
    a=rtpmap:2 G726-32/8000
    a=rtpmap:5 DVI4/8000
    Sieht sich der Grandstream denn nur die ersten 4 Einträge an? Unwahrscheinlich!

    Bekommst Du denn irgendwie raus (Sniffer), welche Codecs in welcher Reihenfolge bei abgehenden Telefonaten vorhanden sind?
     
  9. Katzenjens

    Katzenjens Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    ich habe den Verdacht, das der Grandstream die Funktion "Nehme den vom Netz bevorzugten Codec" implementiert hat. Und dieses lässt sich im Menü nicht abschalten *grummel*.

    Habe ich mit Sipgate ausprobiert, Anrufe ins Telefonnetz = immer G711, interne Anrufe werden mit dem bevorzugten Codec der Gegenstelle durchgeführt. M. E. also kein Problem von Sipgate, sondern vom Adapter...

    Viele Grüße,
    Jens
     
  10. Tempest978

    Tempest978 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das würde dann aber immer noch nicht erklären, warum es bei mir bei Festnetzgesprächen über Gossiptel sehr wohl klappt. Auch bei Gossiptel kriege ich normalerweise beim G.711 zerstückelte Sprache, nicht aber wenn ich im ATA486 den iLBC und anschliessend den G.729 (alle anderen Einträge dann auch G.729) einstelle oder nur G.729 einstelle. Das mit den internen Gesprächen (SIP-SIP) stimmt ja, wie ich bei Telefonaten zwsichen dem ATA486 und X-Lite habe nachvollziehen können (da X-Lite ja so schön den verwendeten Codec anzeigt).

    Tempest978
     
  11. Katzenjens

    Katzenjens Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    vermutlich schlägt Gossiptel keinen Codec vor und so gilt die im ATA angegebene Reihenfolge.

    Viele Grüße,
    Jens
     
  12. Tempest978

    Tempest978 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gut, wenn das mit Deiner Vermutung stimmen würde, dann würde also ein anderer ATA nur noch was bringen ... Wie sieht das denn mit dem Sipura aus? Hat da jemand Erfahrungen bezügl. geringem Bandbreitenanschluss ans Internet, Codecs und natürlich mit Festnetzgesprächen über Sipgate?

    Tempest978
     
  13. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Bevor Du hier irgendwas wechselst, auch in X-light kann man sich die Pakete ansehen, ich glaube irgendwo bei Menu -> Advanced. Vielleicht sieht die INVITE-Message anders aus.
     
  14. Katzenjens

    Katzenjens Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    der Grandstream ist ein "Volkswagen" und der Sipura ein "Manta" *g*, da er bei weitem mehr Einstellmöglichkeiten (Tuning) besitzt. Aber ich würde an Deiner Stelle vielleicht doch mal ein Supportticket bei Sipgate aufmachen. Die haben sicherlich Interesse daran, das es auch mit dem ATA bei niedrigen Bitraten läuft, da sie den Adapter schliesslich selbst vertreiben. Ich traue denen zu, die Sache schnell zu beheben.
    Wenn vielleicht andere Betroffene ähnliches machen, gehts vielleicht schneller.

    Ob Grandstream in der Firmware mal vorsieht, die Codecs festzulegen... keine Ahnung. Bei X-Lite und X-Pro kann man es jedenfalls einstellen.

    Ansonsten... warte noch etwas bis der Sipura 3000 rauskommt. Schau mal über die Suchfunktion, was das Teil kann. Hier ist es Off-Topic.

    Viele Grüße,
    Jens
     
  15. Tempest978

    Tempest978 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das gerade mal mit X-Lite ausprobiert: Gossiptel schlägt auch die Codecs cor, an erster Stelle den G.729, gefolgt von den G.711ern, den G.723, aber kein GSM, iLBC oder Speex, es kam kein Gespräch zwischen meiner Festnetznummer und X-Lite zustande, da ich im X-Lite z.Zt. nur den GSM, iLBC und Speex Codec zulasse.

    Bei Sipgate wurden laut dem X-Lite Diagnostikfenster zuerst die G.711er Codecs, dann G.729, G.726-32, iLBC angeboten. Von daher muss doch der ATA486 bei eingestelltem iLBC oder G.729 Codec den auch verwenden, nur wieso klingt das dann so sehr nach G.711 (also zerstückelter Sprache), bei Gossiptel klappt's ja, also gehe ich mal davon aus, dass der ATA da auch den G.729 einsetzt.

    Hmmm, Problem immer noch nicht gelöst mit Sipgate ...

    Tempest978
     
  16. Tempest978

    Tempest978 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, nach langem hin und her habe ich wahrscheinlich mein Problem gelöst, oder zumindest eine Erklärung gefunden:

    Wie ich bereits vermutet hatte, liegt es sowohl an dem PSTN-Gateway (Gossiptel zieht da eindeutig den G.729 Codec vor auf ihren Cisco Routern: "Our cisco kit that handles the PSTN termination definately supports it (it prefers g729).", während Sipgate und Purtel dann auf ihren Asterix-Routern den G.711 bevorzugen) als auch am ATA, dass sich wohl auf den vom PSTN-Router bevorzugten Codec festlegt, egal was da gerade am ATA selber eingestellt ist.

    Nach fast 3 Wochen habe ich leider immer noch keine Antwort ausser dass sie mein Problem im Grunde genommen aufgegeben haben und mir das Geld für den ATA zurückerstatten wollten (Kopie dieser Email habe ich noch irgendwo rumliegen)!! Soweit zum Thema Unterstützen der User mit Niedrigbandbreitenanbindung ans Netz :-(

    Tempest978
     
  17. Tempest978

    Tempest978 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Endlich!

    Vielleicht liegt's an Sipgate (höchstwahrscheinlich !), vielleicht an meiner neu aufgespielten 5.10 BIOS-Version meines Grandstream ATA486s, vielleicht an meinen erneuten Codec-Einstellungen, aber seit einigen Tagen funktionieren die Festnetzgespräche OHNE stottern, zerhackter Qualität, also ohne Verwendung des G.711 Codecs :D

    Die Tussi von der Bahnauskunft versteht mich auch endlich mal 8)

    Ich habe zwar noch keinen Sniffer dran gemacht, aber ich vermute, dass Sipgate jetzt bei Festnetzgesprächen endlich den richtigen per Invite angebotenen Codec verwendet (bei mir G.729, iLBC, G.723, alle anderen G.729 ...) anstatt, wie bislang, immer den G.711 zu verwenden.

    Das heisst, es sollte jetzt auch bei anderen Niedrigbitraten-Internetanschlüssen klappen, also bei denjenigen, die "nur" ISDN oder so haben.

    Ich jedenfalls freue mich riesig und werde demnächst wohl mal meine Festnetznummer kündigen und endlich mal Geld sparen :)

    Tempest978
     
  18. isvo

    isvo Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Tempest

    Bei mir wird immer noch automatisch der G.711 von sipgate genommen. Könntest du mal sniffen bei dir?
     
  19. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    Folgende Ergebnisse brachte mein Test vom 7.10.04 ATA286 SW 1.0.5.14 mit Sipgate
    Anfrage: G729, iLBC, G723, G729, G728, G726
    Antwort bei 10000/ Festnetz: iLBC, G729, G726
    Antwort bei 50000: PCMA, PCMU, GSM, G726

    Bis 5.11 (IMHO ab 5.0?) wurde PCMU vom ATA immer mit angegeben,
    egal wie man die Codecs konfiguriert hat. Bei der 50000 bekommt man
    immer noch keinen schmalbandigen Connect. Die 5.14 geht auf eigene Gefahr,
    ich bin beim Dial- In mit ISDN leidlich zufrieden.

    rsl
     
  20. isvo

    isvo Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab jetzt auch die 5.14 drauf und kann die Angaben von rsl bestätigen.
    Mein größtes Problem ist es nun, dass bei eingehenden Anrufen auf meine sipgate Festnetznummer immer noch PCM als Codec ausgewählt wird. Kann man das irgendwie lösen? Die Voiceboxfunktionalität ist nicht wichtig für mich und abgehende Gespräche klappen auch wunderbar.