.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Schmalband-Selbsttest in Polen

Dieses Thema im Forum "PURtel" wurde erstellt von PURtel.com, 27 Juli 2004.

  1. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo liebe VoIP-Gemeinde,

    ich bin jetzt seit Samstag in Polen, - knapp vor der Ukrainischen Grenze.

    Ausgestattet mit Notebook, Headset und einem 56k-Modem kann ich hier nach wie vor in gewohnter "DSL-Qualität" per VoIP telefonieren. Wer es mal selbst austesten möchte (es geht um das hier) der erreicht mich unter:

    PURtel 500000

    oder aus dem Festnetz über das PURtel-Network unter:

    07024 560977 500000

    Allerdings nur dann, wenn ich HIER online zu sehen bin... ;)

    Das Modem kann zwar 56kBit/s, - tatsächlich stehen mir hier auf dem Dorf aber nur 28kBit/s zur Verfügung. In der Stadt (20km von hier) komme ich auf maximal 38kBit/s. Dennoch lässt es sich OHNE Unterschiede zu DSL telefonieren. Wer diesen (subjektiven) Eindruck selbst mal austesten möchte, kann mich gern anrufen, ich bin noch 4 Wochen hier. Danach machen wir das gleiche mal in Spanien, - denn da bin ich weitere 2 Wochen nach Polen... :D

    Ich wünsche euch allen eine angenehme Ferienzeit

    Vielen Dank und beste Grüße

    Volker Goudschmidt


    PS: Habe auch ein Grandstream BT101 samt Switch dabei, und werde das mal im Laufe der Woche testen, ob sich das in der Praxis eignet. Ich melde mich dann nochmal und wer will, kann dann auch nochmal mittesten.
     
  2. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, nochmal ein kurzer Zwischenbericht:

    Die Tests sind alle anstandslos gut verlaufen.

    Kurze Unterbrechungen gab es stets dann, wenn ICQ grad mitlief oder Emails automatisch abgerufen wurden. Das ist aber normal, wenn man bedenkt, dass ja nur etwa 28kBit/s Bandbreite zur Verfügung steht.

    Mit ausgeschaltetem ICQ und deaktiviertem Emailabruf laufen die Telefonate dann aber auch mit 28kBit/s Bandgreite in der GLEICHEN Qualität wie mit DSL.

    Wer es selbst austesten möchte ist stets eingeladen. Ich bin noch etwa 3 Wochen hier vor Ort (siehe oben).

    Ich werde jetzt mal in den nächsten Tagen die BT-Konfiguration mit Switch am Notebook ausprobieren, mache mir da aber in Bezug auf das Protokoll (SIP) keine all zu großen Hoffnungen, zu mindest, was die Gesprächsqualität angehen wird falls ein solches damit überhaupt möglich sein wird.
     
  3. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Volker,
    ist ein interessantes Thema. Unterstütz ihr auch G723 ? Damit sollte es doch keine Probleme bzgl. der Bandbreite geben. Leider habe ich im Moment noch kein Equipment zum Testen, aber das kann man ja auch hier nachholen.
     
  4. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kurzer Zwischenbericht:

    Ich bin jetzt wieder aus Polen zurück in Deutschland. Die Testergebnise waren allesamt positiv mit Ausnahme der SIP-Hardware (GS BT 101). Hier wollte (und konnte) es einfach nicht gelingen ein vernünftiges Gespräch zu Stande zu bringen.

    Das ist aber auch normal, wenn man bedenkt, dass teilweise ja nur eine Bandbreite von ~30kBit/s zur Verfügung stand.

    Der PURtel-Client hat diese Hürde jedoch anstandslos genommen, und es gab wirklich keinerlei Unterschiede zum DSL-Betrieb (die zahlreichen Testanrufer werden das bestätigen können).

    Haken tut es nur dann, wenn bei einer extrem engen Bandbreite parallel ICQ oder Email gesendet/empfangen wird. steht die Bandbreite dem Telefonat allein zur Verfügung, bleibt die Qualität so hochwertig wie beim DSL-Betrieb auch.

    Am Donnerstag geht es dann für 2 weitere Wochen nach Spanien, wo ebenfalls fleißig getestet wird.

    @TOM: G723 befindet sich auch gerade bei uns im Test, - allerdings ist die Audioqualität extrem bescheiden... :(
     
  5. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Ich hab div. Kontakte in Polen, sowie Spanien. Bisher gab es da keine Bandbreiten-Probleme.
    Wo genau (in Polcse) hast du getestet und mit welchen Providern und Leistungsmerkmalen (z. B. Modem/ISDN/xDSL)?

    In Spanien gibt es eigentlich keine Bandbreiten Probleme (da eher in der Schweiz)
    Das einzige Problem in Spanien ist das Service-Problem mit Telefonica.

    Gruss,

    Michael
     
  6. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Getestet habe ich im Einzugbereich der Wojwodschaft Lublin.

    Die Verbindung war stets über Modem (56kBit/s).

    In den Städten hatte ich eine tatsächlich zur Verfügung stehende Bandbreite von ~38kBit/s, auf den Dörfern ab ~29kBit/s.

    Der PSTN-Provider war die "polnische Telekom" (99,9% Marktanteil) www.tp.pl und eingewählt habe ich mich unter der üblichen Internetverbindung 0202122.

    Die Teste basieren auf den oben gemachten Angaben.
     
  7. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Das 0202122 ueblich ist - ist gut :)

    Das ist Alphanet! Weiss gar nicht ob die ueberhaupt schon ISDN landesweit anbieten.


    Du haettest mal lieber 0209549 waehlen sollen die machen auch ISDN (ppp,mpp) (und dsl etc) www.provider.pl

    Deiner Beschreibung nach gewinnt man den Eindruck als gaebe es in Polen erst seit 2 Jahren das Telefon :) :)

    Nix fuer ungut und danke fuer die Infos!


    Gruss,

    Michael
     
  8. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Michael,

    hier geht es um Schmalbandverbindungen, genauer gesagt, analoge Modemverbindungen. Welcher Provider ist doch dabei Nebensache, denn trotz 56kBit/s die das Modem theoretisch schaffen kann, steht diese Bandbreite in der Praxis nicht zur Verfügung!

    Ich persönlich hatte als schlechteste Bandbreite ~29kBit/s, und im besten Fall ~38kBit/s, - mehr war per Modem einfach nicht herauszuholen. Trotz dieser geringen Bandbreite arbeitete der PURtel Client 0.9 ohne Unterschiede zu DSL-Verbindungen und ohne jegliche Einschränkung der Gesprächsqualität.

    Das galt es in der Praxis zu testen, denn ISDN oder DSL steht einfach nicht überall zur Verfügung, dennoch gab es wie bereits erwähnt keinerlei Einschränkungen in der Telefonie trotz Modem, was die zahlreichen unabhängigen Testanrufe, auch von den Forenmitgliedern (vielen Dank noch einmal) klar bestätigen.
     
  9. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    ISDN ist narrow band (Schmalband).

    In Polen kannst du ISDN ueber 0209549 landesweit machen. Probiere es mal aus!
     
  10. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie soll das gehen? Ich habe dort weder einen ISDN-Anschluss, noch kann mein Modem ISDN! Wie soll ein 56kBit/s-Modem plötzlich 64kBit/s ISDN können?
     
  11. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Wie du hast keinen ISDN Anschluss ?
     
  12. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht um Polen!

    95% dort haben KEINEN ISDN-Anschluss, geschweige denn DSL, sondern telefonieren analog!

    Darum sind all meine oben gemachten Aussagen bezüglich der Funktionalität auch real und praxisbezogen. Wenn Du analog rein gehst, bekommst Du Bandbreiten von ~29-38kBit/s. Das ist die Grundlage auf der die Tests aufgebaut sind, - mehr stand nicht zur Verfügung, und dennoch könnten Gespräche mit dem PURtel Client 0.9 ohne Unterschiede zu einem DSL-Anschluss geführt werden.
     
  13. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Komisch, 95% der Leute die ich dort kenne und die Internet benutzen (und um solche geht es ja) haben einen ISDN Anschluss. Der Rest hat bereits DSL :)

    Naja, wenn es nur ein Modem Test war.

    Gruss,

    Michael
     
  14. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun, - DAS spiegelt nicht die Bevölkerung und die tatsächliche Infrastruktur wieder. 95% aller Telefonanschlüsse in Polen sind analog. Dennoch können diese 95% Internettelefonie über VoIP mit dem PURtel Client 0.9 nutzen ohne Qualitätsabstriche zu DSL-Anschlüssen machen zu müssen. Diese Leute können VoIP per 56kBit/s-Modemverbindung qualitativ nutzen, auch wenn die tatsächlich zur Verfügung stehende Bandbreite nur ~29-38kBit/s hat. Das ist erst einmal eine gute Sache, oder?
     
  15. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Auf jeden Fall!

    Ich wuerde dazu aber nicht unbedingt den PURtel Client bevorzugen, der eigentlich nur ein modifiziertes IAXcomm mit anderer Skin ist, oder ?
     
  16. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welchen würdest Du denn benutzen?
     
  17. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
  18. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wobei X-Pro kein IAX(2) kann, sondern "nur" SIP. Und gerade IAX verbraucht von sich aus vergleichweise weniger Bandbreite als SIP...
     
  19. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Damit geht das nicht, auch nicht mit den schlanken Codecs. Das habe ich auch ausprobiert. Es hakt unerträglich und die Qualität ist unter aller Sau (knacken, rauschen, geringer Frequenzbereich der Codecs, hohler Klang wie in einem Rohr, etc.)

    Beim PURtel Client 0.9 unter Verwendung von GSM dagegen hast Du mit einem 56kBit/s-Modem bei real zur Verfügung stehenden Bandbreiten von ~29-38kBit/s die gleiche Sprachqualität wie mit einem DSL-Anschluß. Hast Du das mal ausprobiert? Wenn nicht, - vergleiche das mal und urteile selbst über Klang und Qualität. Bin auf Dein Feedback dazu dann gespannt. Du wirst überracht sein.
     
  20. L.Oertel

    L.Oertel Neuer User

    Registriert seit:
    3 Mai 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @kohler

    was ist eigentlich genau der unterschied zwischen X-Pro und X-Lite ?
    Lohnt sich der Kauf ?