.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

schon erste (gute) Erfahrunen mit DrayTek Vigor 2900VG

Dieses Thema im Forum "DrayTek (VoIP)" wurde erstellt von th.schneider, 28 Feb. 2005.

  1. th.schneider

    th.schneider Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    bin noch auf der Suche nach einen sehr guten Router mit VOIP die auch geht :?
    Habe bisweilen mit dem ATA486 als Clint nicht so gute Erfahrungen gemacht :(
    DrayTek sollte doch für Quallität stehen ?!

    Gruß Thomas
     
  2. skili

    skili Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    habe mir das teil heute gekauft. bis dato funktioniert alles super. ist aber wegen der vielzahl von optionen nicht unbedingt fuer anfaenger... voip war im uebrigen sehr einfach einzurichten....
     
  3. jakarta

    jakarta Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aber nur mit einer "schnellen" dsl leitung >=128 kb up- und download, ansonsten gibt es probleme mit den meistens sip anbietern
     
  4. skili

    skili Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    also ich habe ne 512 upload leitung und daher auch keine probleme. ;-> ..
    i. d. r. reiche 80kb/s upload fuer voip aus...
     
  5. szween

    szween Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo
    habe auch den vigor 2900VG mein Problem ist das nicht immer ne VOIP Verbindung klappt.
    Es klingelt aber ich kann den gegenpart nicht höhren.
    ist mit sipgate und web.de so.

    Angeschlossen ist nen normales analoges telefon am rj11 port.
    habt ihr änliche Probleme ??

    danke für tips

    cu
     
  6. rolandsbruder

    rolandsbruder Neuer User

    Registriert seit:
    24 März 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe nun seit etwa 2 Wochen den Vigor 2900V. Ich bin recht zufrieden mit dem Gerät. Ich konnte als Netzwerkneuling das Gerät in überraschend kurzer zeit selbst einrichten, dem ausführlichen und versändlichem Handbuch sei Dank.

    Habe auch einige NAT-Ports für Filesharing und vor allem Online-Spiele geöffnet. Und damit kam mein erstes Problem. Genau wie oben schon einmal geschrieben, konnte ich beim Telefonieren mein Gegenüber nicht hören, aber dieser mich.

    Ich hatte für ein Spiel die Ports 8088 bis 28088 geöffnet. Für das Spiel war es super, aber bei meinem Telefon trat dieses besagte Problem. Durch einiges Rumprobieren fand ich heraus, daß die Ports 8088 bis 10000 und von 11000 bis 28088 geöffnet werden können, ohne daß weder Telefon noch Online-Spiel Probleme machten. Das hat also irgendwie mit den Ports zwischen 10000 und 11000 zu tun.
    Woran das konkret liegt, weiß ich im Moment (noch) nicht. Aber vielleicht finde ich das noch heraus oder jemand kann darauf antworten.

    cu
     
  7. olwolff

    olwolff Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja sehr interessant, da ich heute QSC DSL-home + IPfonie privat beantragt habe. Jetzt habe ich 2-3 Wochen Zeit mir nen Router mit SIP zu kaufen und zurzeit möchte ich den DrayTek Vigor 2900VG kaufen. Nur wie das mit QSC dann funktioniert interessiert mich brennend, da ich keinen T-Com Anschluß ordere - also 100% VOIP abhängig.

    Dann muß es klappen.
     
  8. johnnyt

    johnnyt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    1,272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Jurist, Diplom Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Switzerland
    habe genau gleiches vor!

    da mein vater jetzt komplett auf qsc umsteigen wird (schaltung soll der 11.04. sein, noch nicht einmal 2 wochen nach auftrag), war ich auch auf der suche nach einem geeigneten gerät. hatte zuerst den linksys wrt54g 2p angepeilt, da er laut den specs gleiches zum halben preis bietet. habe dann aber nach einigem lesen im vonage support forum und an anderen stellen heute storniert und den vigor bestellt. anscheinend hat linksys da ein halbfertiges produkt auf den markt geschmissen und bietet noch nicht einmal fehlerkorrektur....
    na ja, you get what you pay for!
    werde dann mal berichten, wie sich das ganze in der praxis mit qsc verträgt. wüßte zur zeit aber nicht, warum es nicht funktionieren sollte...

    so long&greetz

    JohnnyT
     
  9. olwolff

    olwolff Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Toll, habe am Freitag den Vigor 2900VG mit zwei Vigor 530 USB WLAN-Clients erhalten und schaffe es nicht, auch mit neuester 2.5.5 Firmware eine gescheite WLAN-Verbindung aufzubauen.

    Einer der zwei Clients liegt gerade mal zwei Meter vom Router entfernt und ich komme auf gerade 50% Link Quality. Wenn ich mal 10 Meter weg bin, habe ich schon gar keinen Link mehr. Dazwischen sind auch keine drei Meter Stahlmauern, alles relativ frei. Die zwei Meter Kurzstrecke ist reine Luftlinie!

    Wer nutzt den noch hier die Wireless Funktion beim Vigor bzw. hat auch jemand die 530er Clients in Verbindung mit dem 2900VG? Probleme oder Erfolgsmeldungen? :cry:

    Und ich habe beide Antennen dran. ;-)
     
  10. DSL-Hexe

    DSL-Hexe Guest

    Versuche mal alle Kanäle durch.
    Hast du im Webmenü Wireless Lan --> General Settings --> Long Preamble aktiviert?
     
  11. jakarta

    jakarta Neuer User

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich wuerd auch mal versuchen den kanal zu wechseln und einfach mal alle umliegenden Geräte ausstecken (Bsp. tragbares Telefon, handy usw). Mein Kollege hatte ebenfalls riesige Probleme mit dem Kanal der Standarmaessig eingestellt war, da irgendfwie sein tragbares Haustelefon stoerte.
     
  12. olwolff

    olwolff Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin gerade auf der Arbeit und habe mal die D-Link DWL-G650+ PCMCIA Karte am Vigor 2900VG ausprobiert. Damit erhielt ich mit einer Distanz von einer Etage am Vigor 72% Signalstärke. Mit der gleichen Distanz kam ich an einem AP Netgear WG602 v2 auf 89%.

    Somit ist der Vigor um satte 17% schlechter!

    Dann habe ich die WLAN-Karte Vigor 530 benutzt und einen Meter weggelegt und komme auf 75%! Die Karte ist absoluter Mist! Die eine Etage schafft sie gar nicht mehr.

    Zur Config kann ich gerade nichts sagen, aber ich werde heute noch die zwei Vigor 530 umtauschen und dafür zwei WLAN-PCI-Karten kaufen. Wahrscheinlich von D-Link oder Netgear.

    Fazit: Also WLAN ist nicht Drayteks Stärke. Zum Glück kann man den abschalten, so dass ich später dann einen externen AP mir noch kaufen werde, falls die Reichweite zu schmal ist.

    Bin mal gespannt, wenn ich die QSC-Leitung demnächst bekomme, wie dann die Sprachqualität ist. Ich hoffe da werde ich dann auch nicht entäuscht.
     
  13. olwolff

    olwolff Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, ist deaktiviert, sind ja auch 54MBit Karten.
     
  14. studentenleben

    studentenleben Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Hi.

    möchte diesen Thread auch mal um eine weitere Meinung ergänzen.


    Habe nun seit 2 Tagen den Draytek mit einem T-Com Dect Telefon P412 am Laufen.
    Vorher hatte ich einen Ovislink Router in Kombination mit einem BT101.


    kurzes Fazit:

    das Ding läuft und ich bin begeistert. VoIP während 2 Leute surfen kein Problem, es wird dementsprechend die Bandbreite beschränkt.
    bei Voip ist QoS fertig vorkonfiguriert.
    QoS allgemein funktioniert zufriedenstellend. allerdings gehen bei aktivierung etwa 15-20% bandbreite verloren. aber es funktioniert.


    nach langem herumprobieren habe ich mit diesem Gerät endlich gefunden was ich wollte...

    Grüße
    Andreas