.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 9 Juni 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schottenland warnt vor Abzocke bei Internet-Telefonen

    Berlin/Schottenland, 9. Juni 2005 - Eine Reihe von Anbietern nutzt die Unkenntnis vieler Verbraucher bei Internet-Telefonen aus und bietet die Geräte zu stark überhöhten Preisen an. Darauf weist der Preisvergleichsdienst Schottenland.de aufgrund einer Untersuchung* über Internet-Telefone hin. "Einige Anbieter nutzen es aus, dass vielen Verbrauchern bei Internet-Telefonen noch das Preisgefühl fehlt", analysiert Antje Hein, Pressesprecherin von Schottenland.de.

    Der Preisvergleichsdienst verweist beispielhaft auf die VoIP-Komfortanlage Zyxel Prestige 2000W. Diese Komfortanlage ist beim preiswertesten von Schottenland.de gefundenen Händler für 225 Euro zu haben. Dasselbe Gerät kostet beim teuersten Anbieter 290 Euro, also 65 Euro mehr. Das Voice-over-Internet-Telefon (VoIP) Grandstream Budge Tone BT-102 können sich preisbewusste Käufer für 62 Euro zulegen. Wer beim Preis nicht aufpasst, zahlt für das gleiche Modell 100 Euro, zieht Schottenland.de einen weiteren Vergleich. "Es sind oftmals die teuersten Anbieter, die in ihrer Werbung einen besonders günstigen Preis suggerieren. Hier hilft nur der objektive Vergleich, um sich selbst ein Urteil zu bilden", erklärt Schottenland.de-Pressesprecherin Antje Hein.

    * Der Preisvergleich ist abrufbar unter www.Schottenland.de (Telefone/VoIP)). Es werden 24 marktgängige Modelle von namhaften VoIP-Herstellern wie Com-on-Air, Grandstream, Sipura, Snom, Tiptel, Zyxel verglichen (z.T. mit Adaptern und Konvertern).

    Quelle: Pressemitteilung

    Über Schottenland.de:
    Schottenland.de wurde 1999 gegründet und ist einer der marktführenden Online-Preisvergleichsdienste in Deutschland. Der Service vergleicht tagesaktuell rund 2 Millionen Preise von über 60.000 verschiedenen Produkten, die im Internet und in ausgewählten Fachgeschäften und Discountmärkten angeboten werden. Zum Produktspektrum gehören neben Computerhardware (www.hardwareschotte.de mit PCs, Notebooks, Druckern, Monitoren, Elektronik u.v.a.m.) auch Handys, Spielekonsolen, Digitalkameras, Software und DVDs. Dabei werden Preisdifferenzen von bis zu 50 Prozent aufgedeckt. Jeden Monat nutzen rund eine halbe Millionen Verbraucher diesen kostenfreien Service, um sich Markttransparenz zu verschaffen und dadurch bares Geld zu sparen.
     
  2. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na, die haben ja Ahnung.. das P2000W als "Komfortanlage" zu bezeichnen, wo es doch ein WLAN (Wifi) phone ist - *lol*
     
  3. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    "Com-on-Air" gibt es auch nicht mehr wirklich, das heißt ja nun Greengate. C-o-A gibt es nur noch auf Ebay...
     
  4. koehler

    koehler Forumsbundespräsident

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Unterbezahlte Voodoopuppe
    Und bei Amazon gibt es das p2000w fuer schlappe 219,00 inkl.
    Verschiffung. Aber die Geizmaschine muss ja auch von was leben,
    auch wenn unterm Rock mal wieder nichts ist.
     
  5. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    lol...der war gut, Micha ;-)

    <unter dem Tisch lieg vor Lachen >
     
  6. southy

    southy Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hä? Was ist an solchen Preisunterschieden so dramatisch? Der eine verkauft einen Artikel eben teuerer, der andere billiger, so what? Das ist doch immer und überall so?
    Klingt nach einem verzeweifelten Schrei nach Medienaufmerksamkeit.
    Wie wär's mit einer Rubrik "Meldungen, die die Welt nicht braucht"?
     
  7. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Sehe ich genauso. Wo doch schon jedes Provinzblatt etwas über VoIP schreibt, was für eine passende Nachricht hätte Schottenland denn nun schreiben sollen, ausser irgendwas über die Preise :)
     
  8. W48

    W48 Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier unreflektiert Presseerklärungen reinzukopieren ist auch nicht unbedingt, was ich erwarte.

    Selbst nur kurzes Nachdenken könnte helfen, inhaltsfreie Propaganda von nützlicher Informationen zu unterscheiden.

    Sollte eine "Redaktion" doch wohl gebogen kriegen.
     
  9. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, sonst kommen gleich wieder die schreie von wegen Zensur usw.

    Ausserdem wird hier fast jede Meldung von den Besuchern kommentiert. Ist doch so viel besser.