.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Siemens HiPath 300 + Inalp SmartNode 1200 ergibt ein Piepen

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von ms@c3, 15 Sep. 2004.

  1. ms@c3

    ms@c3 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo alle zusammen!

    Ich sehe dass ihr hier im Forum einiges an Erfahrung mit VoIP habt. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.... :?:

    Situation ist folgende:
    Siemens HiPath 300 TK-Anlage. 1 Amtsanschluss geht auf SmartNode1200. 2 Amtsanschluss geht auf ISDN-NT.
    Es funktionieren sowohl eingehende als auch ausgehende Rufe. Allerdings erscheint ein interessantes Phänomän.
    Wird ein Gespräch über den 1 Amtsanschluss, sprich über SmartNode1200, also VoIP, geführt, ertönt nach einigen Minuten beim Angerufenen ein Piepston, ähnlich einer Tonwahl-Taste. Natürlich sagt Inode (unser VoIP Provider) der SmartNode funktioniere einwandfrei. Es würde an der TK-Anlage liegen. Siemens sagt genau das Gegeneil. Die TK-Anlage funktioniere einwandfrei, es würde an Inode liegen.

    Da dieser Piepston ausschließlich bei ausgehenden Gesprächen über VoIP ertönt kann es - imho - nur an Inode liegen.
    Habt ihr dieses Phänomän schon mal erlebt?
    Könnt ihr mir eventuell einen Lösungsvorschlag geben?
    Ich bin für jede Hilfe dankbar.

    MfG
    Michael
     
  2. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Re: Siemens HiPath 300 + Inalp SmartNode 1200 ergibt ein Pie

    Hallo Michael,

    ist die 1200 noch mit einem Amt verbunden (Stecker in BRi0)? oder dient sie nur als GW?
    Hast Du die Möglichkeit mal ein ISDN-Telefon direkt mit der SN (Bri1)zu verbinden und die hicom abzuklemmen?
    Vorsicht, die SN liefert keine Speisespannung, die mußt du ggfs. auf dem BRI0 noch einspeisen, wenn das Telefon die nicht selber liefert.
    Hast Du Konfigurationszugriff auf die Smartnode?, wenn ja könntest du mal die wichtigen Daten (ohne Passwörter und Acounts) posten.


    Viele Grüße,
    Andreas
     
  3. ms@c3

    ms@c3 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen Andreas!

    Situation wie folgt: Der SmartNode ist nur via Bri1 mit der Anlage verbunden. Bri0 und ETH1 sind leer (ETH0 geht auf einen kleinen Switch und dann übers xDSL Modem raus).
    Die HiPath abzuklemmen und ein Telefon direkt an den Bri1 anzustecken ist kein Problem.
    *Dummymode*
    Bin EDV-Techniker und verstehe nicht allzu viel von Telefonie. Wie speise ich die Spannung ein, worauf muss ich da achten? (Möchte ja nicht, dass mir das ganze Ding um die Ohren fliegt)
    *Dummymode ende*

    Konfigurationszugriff habe ich offiziell keinen. Wenn es nötig werden würde, könnte man allerdings sicher die Passwörter ausfindig machen, bzw. die Inode-Techniker leicht bestechen.

    Ich danke dir für die rasche Antwort.

    MfG
    Michael
     
  4. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Moin;-)

    Das Einspeisen der Spannung ist einfach, du steckst in Bri0 einen alten NtBa ein, der mit dem Stromnetz verbunden ist, einen Anschluß zum ISDN-Netz benötigt er nicht. Jetzt weis ich allerdings nicht wie bei "Euch" die NtBa's ausgelegt sind. In DE geben die meißten NtBa's eine Spannung aus, auch wenn keine Verbindung zum ISDN besteht, es gibt aber auch ziemlich wenige, die diese Verbindung benötigen. Probiers einfach mal, sobald dann auf dem Display des Telefons was angezeigt wird, ist die Spannung da. Alternativ tuts auch ein Prüfhörer, wenn denn vorhanden. Das Telefon sollte auf der gleichen MSN eingestellt sein, die auch die Hicom nutzt, wenn sie angeklemmt ist. Wenn die nicht bekannt ist bitte alle MSN in dem Telefon löschen. Und mit der Konstruktion sollte dann Telefonieren möglich sein.

    Zunächst mal viel Erfolg beim ausprobieren.

    Viele Grüße,
    Andreas

    P.S. bin ab Montag wieder hier
     
  5. norg

    norg Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Konfigurationsdatei für SmartNode mit SipGate

    Hallo ms@c3,

    ich habe seit kurzem selbst einen SmartNode 1200 und möchte diesen gern mit SipGate zum Laufen bringen. Momentan habe ich noch Probleme mit der Konfigurationsdatei.

    Super wäre es, wenn Du mir Deine einmal zugänglich machen könntest.

    Danke
    Gruß
    n
     
  6. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo "n",

    ich bin zwar nicht ms@c3, aber würde dir trotzdem helfen;-) Was ist denn das Problem?

    Gruß,
    Andreas
     
  7. norg

    norg Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Andreas,

    daß Du mir helfen willst ist sehr nett, danke dafür.

    Also das Problem stelt sich wie folgt dar:
    Firmenintern wollen wir hier vier VoIP Leitungen an unserer TK-Anlage zusätzlich zum ISDN betreiben. Dazu haben wir 4 Ports der Anlage so konfiguriert, daß wenn man die 9 drückt erfolgt eine Art Amtsholung über den IP Gateway. Mit einem Sipura SPA200 haben wir dies bereits mit 1 analogen Port am laufen. Somit können wir bei bspw. über Sipgate 1 VoIP Telefonat aus der TK-Anlage heraus mit ordentlicher Qualät durchführen.
    Ziel ist es nun jedoch, auf 4 VoIP Leitungen zu erweitern. Daher kam der SmartNorde 1400 zum Zug. Mit diesem Gerät haben wir jedoch das Problem, daß wir trotz "scheinbar" korrekt programmierter Konfigurationsdatei kein PPPOE herstellen können. Bei der Einwahl erhalten wir immer eine Fehlermeldung, trotz dessen wir die selben Zugangsdaten wie beim herkömmlichen Router eingegeben haben.

    Zu unserem Hardwareaufbau:
    Wir haben den SmartNode momentan direkt an das DSL Modem angeschaltet. Dahinter wollen wir die Rechner betreiben. Unseren bisherigen Router haben wir NICHT gleichzeitig angeschaltet. Unser DSL Provider ist ARCOR.

    Hast Du eine funktionierende Konfigurationsdatei, die ich durch eigene Zugangsdaten bei ARCOR abgewandelt übernehmen kann???

    Das wäre super.

    DANKE im voraus.

    Gruß
    Thilo
     
  8. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Thilo,

    wie sieht denn Deine Konfiguration aus, es würde die Sache erheblich vereinfachen, wenn Du sie hier mal postest. Natürlich ohne individuelle Daten.

    Gruss,
    Andreas
     
  9. norg

    norg Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Andreas,

    bei meiner Konfiguration kommt nach dem Reload die Fehlermeldung

    1970-01-01T00:15:16 : LOGWARNING : PPPoE: Failed to reach open state


    die Ausgangssituation:
    - Provider Arcor
    - Router
    - Netzwerk ohne Server
    - mit DHCP, Adressen werden vom Router vergeben

    Sipgate funktioniert momentan mit Sipura SPA 200



    das Ziel:
    SmartNode soll an Stelle des Routers eingesetzt werden und PPPoE ausführen. Das gesamte Netzwerk soll danach am Port ETH1 hängen danach ein Switch und alle Rechner. Der SmartNode soll das DHCP für das NEtzwerk verwalten.

    Am Port BRI 1 hängt momentan ein S0 (ISDN) Telefon bzw. später die TK-Anlage.

    Zusätzlich soll eine Erweiterung auf insgesamt 4 Accounts bei Sipgate über den SmartNode betrieben werden (4 VoIP Leitungen).


    alternativ:
    SmartNode hägt ebenfalls am Switch und führt nur Sipgate aus.


    Beigefügt habe ich unsere Konfig-Datei. Vielleicht findest DU den Fehler, hoffentlich.

    Danke und Gruß
    Thilo
     
  10. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Thilo,

    bin im Moment bei einem Kunden und hab wenig Zeit und auch keine SN1400 hier, deshalb ohne gewähr;-) Probiers mal mit der angehangenen Konfig.

    Gruß,
    Andreas

    P.S. welche FW? und Routing per Lizenz frei geschaltet?
     
  11. norg

    norg Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke,

    wir probierns gleich

    T
     
  12. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    und..... ??? bin ja doch neugierig ;-)
     
  13. norg

    norg Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also was lange währt währt und währt....

    Wir können jetzt telefonieren. Das ist die gute Nachricht. Dazu haben wir in Deiner Datei gestöbert und zudem mit dem InAlp Service gesprochen.

    Was wir jedoch nicht können ist surfen.

    Der SmartNode hängt bei uns direkt am DSL Modem, realisiert das DHCP und bedient den Switch an einem Port sowie bedient die TK-Anlage an dem anderen Port. An dem Switch hängen unsere Rechner. Das interne Netz funktioniert, jedoch nicht der Zugriff auf das Internet.

    Anbei unsere Datei. Schön wäre es, wenn Du einmal drüber schaun könntest und unseren Fehler fändest.

    Danke im Voraus.
    Gruß
    Thilo
     
  14. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ist die Routing-Lizens frei gegeben?

    #show licenses
    IP Routing [iprouter]
    License Serial number:
    Status: Active

    Bekommen die Clients eine IP zugewiesen?

    Was sagt tracert von einem Klienten?

    Ist es evtl "nur" ein DNS-Problem?
     
  15. norg

    norg Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie machen wir das?

    Gruß
    Thilo
     
  16. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Was, die Lizenz frei geben?

    Die Smartnode gibt es einmal als VOIP-Gateway _ohne_ Routing Funktionalität und einmal als VOIP-Router _mit_ Routing.

    Was habt ihr denn gekauft und wann?

    Wenn die SN schon älter ist gibt es den Schlüssel kostenlos, dazu einfach den Händler kontaktieren, ansonsten muß die Lizens noch gekauft werden.

    Gruß,
    Andreas
     
  17. norg

    norg Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wir haben den SN14004VIL/UI --> inklusive SNSW-IPR1 Lizenz

    Dann müßten wir doch die Routing Lizenz haben oder? Trotzdem klappt es nicht.

    Gruß,
    Thilo
     
  18. norg

    norg Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wir kriegen gerade ein file zum nachladen vom Hersteller zugesendet, entsprechend müßte es morgen gehen.

    Gruß
    Thilo
     
  19. hedgeschredder

    hedgeschredder Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    könntet Ihr die Konfig für die PPPOE bitte nocheinmal posten ? Ich hab mir einen SN1200 bei ebay besorgt und würde das gern als Grundlage nehmen.

    Danke

    Thomas