.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Siemens Homestation / 2phone und die Fritz Box Fon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von voipalex, 8 Jan. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Im Thread "Fon Box gleichzeitig an ISDN *und* Analoganschluss hängen?" habe ich es ja schon angedeutet, aber ich möchte hier explizit darauf eingehen:

    Ich habe hier eine Siemens Homestation, die (um es einfach zu formulieren) aus einem Siemens-Handy einen analogen Telefonanschluss macht. Sie funktioniert auch wunderbar: Schließe ich ein analoges Telefon daran an, kann ich damit übers Handy telefonieren.

    Diese Homestation habe ich nun an die FBF WLAN (Firmware 08.03.23) gehängt und es klingeln auch die an der FBF angeschlossenen Telefone (sogar die Rufnummer wird richtig auf meinem CLIP-fähigen Telefon angezeigt).
    Allerdings klingelt es nur kurz. Auf dem Handy, das in der Homestation steckt, sehe ich, dass anscheinend das Gespräch angenommen wird (obwohl ich an keinem Telefon ran gegangen bin).
    Wenig später bekommt der Anrufer ein "besetzt" signalisiert (als hätte jemand aufgelegt).
    In der FBF sehe ich komischerweise einen Anruf in Abwesenheit (obwohl die FBF ran gegangen ist).

    Ich würde gerne wissen, ob jemand schon erfolgreich die Homestation oder das 2phone (diese Version wurde in Österreich vertrieben) erfolgreich mit der FBF einsetzt.

    Bei erik scheint es ja mit dem 2phone zu klappen (aber er nutzt evtl. noch eine ältere Firmware als ich).
    EDIT:
    erik nutzt allerdings die ATA und nicht die FBF WLAN.

    Ich denke, dass es evtl. mit dem CLIP / unmotiviertes Klingeln / Klingelverzögerung am Analoganschluss-Problem zusammenhängen könnte.
     
  2. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Inzwischen konnte ich auch ein 2phone an meiner FBF WLAN testen. Es treten aber die gleichen Symptome auf. :-(

    EDIT
    Ich Idiot! Sowohl das 2phone als auch die Homestation gehen einwandfrei (sogar CLIP funktioniert). Mein Fehler war, dass das Handy auf automatische Rufannahme stand und ich es nicht germerkt habe!
     
  3. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Das ist erfreulich. Hast du inzwischen auch abgehende Gespräche hinbekommen? Oder eine Idee, weswegen sie scheitern könnten?

    Gruß,
    Robert/WrMulf
     
  4. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, das habe ich bisher nicht.

    Das liegt vermutlich daran, dass die Homestation kein Freizeichen liefert, wenn sie nicht auch zusätzlich an einer herkömmlichen analogen Telefonleitung (z.B. T-Net) hängt. Die FBF hätte wahrscheinlich gerne ein Freizeichen und deshalb klappt das nicht.
    Evtl. könnte man das dadurch umgehen, dass ich sie an eine nicht genutzte analoge Nebenstelle meiner ISDN Telefonanlage hänge und dieser die Externberechtigung entziehe.

    Ich probiere es mal und melde mich wieder...
     
  5. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Keine schlechte Idee. Sollte das klappen, würde mich auch nichts daran hindern, die Fritz!Box über analog mit der entsprechend konfigurierten analogen Nebenstelle der Arcor-Starterbox zu verbinden und dazwischen das 2phone zu hängen und abgehende Gespräche über das Handy zu führen. Dummerweise habe ich gerade meine beiden Siemens-Handys dauerhaft ausgeliehen, kann daher keine eigenen Tests in diese Richtung fahren.

    Gruß,
    Robert/WrMulf
     
  6. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Am Freizeichen wird es nicht liegen, mein 2phone liefert ein solches, trotzdem komme ich beim Versuch, das Festnetz anzusprechen immer über ISDN raus und nie über den Analoganschluß mit dem 2phone..
     
  7. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann ich leider bestätigen. Geht bei mir auch immer über ISDN raus obwohl ich *7# vorgewählt habe (Festnetz: analog hat bei mir die Nr. 7).
    Es handelt sich also offensichtlich um ein Problem mit der Firmware der FBF.

    Hat jemand schon per telnet herausgefunden welchen Dateien da interessant sein könnten, so dass wir das selber "korrigieren" könnten?
     
  8. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hat einer von euch beiden es schon geschafft, _überhaupt_ ein Gespräch über analog (und damit 2phone/Handy) zu führen für den Fall das nur Analog genutzt wird? Mir ist klar, dass es euch (und damit auch in diesem Thread) um die Parallelnutzung geht, aber ihr beide seit wohl die einzigen, die so ein Teil im Einsatz habt. :) Ich könnte damit leben, wenn nur noch eine meiner vielen ISDN-MSNs über Festnetz (Analog oder ISDN) hereinkommt, die anderen führe ich bereits über meinen Asterisk und SIP zu.

    Gruß,
    Robert/WrMulf
     
  9. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ja, das geht. Nur die Auswahlcodes * für Festnetz und # für Mobilfunk stellt die Fritz nicht durch, weil sie diese Codes ja für eigene Steuerzeichen verwendet.
     
  10. WrMulf

    WrMulf Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Cool!
    Wenn ich mich recht erinnere lassen sich Wahlregeln im 2phone einrichten, damit wäre das zu verkraften.

    Vielen Dank für die Infos,
    Robert/WrMulf
     
  11. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe gerade die Firmware-Version 08.03.29 getestet und auch mit dieser kann man nicht abgehend wahlweise über ISDN Anschluss oder Homestation telefonieren.

    EDIT:
    Laut erik gibt es auch keine Besserung mit der Version .37 der Firmware
     
  12. Thorsten

    Thorsten Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ihr habt da ja wirklich eine interessante Art der Telefonanlage.
    Ich suchte gerade bei ebay nach einer Möglichkeit ein "normales" Telefon an mein Handy anzuschliessen.
    Dabei stiess ich auch euere Homestation.

    Jetzt meine Idee: Ich habe bei Eplus den Partnertarif. Von meiner einen SIM zur meiner anderen SIM nur 3 Cent rund um die Uhr.
    Ich möchte jetzt gern mit meinem mobielem Handy auf das andere Handy (quasi auf der HomeStation) meine Fritz!Box Fon anrufen. Die Rufnr. würde ich als MSN der FBF hinterlegen und mittels CallThrough würde ich dan weiter telefonieren.

    Also Handytelefonate ab 3 Cent. - Was meint Ihr? Bringt das die Anlage?
     
  13. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das müßte vom Prinzip her klappen. Ich weiß allerdings nicht, ob die Durchwahl am Analoganschluss überhaupt funktioniert (aber da kann dir hier im Forum bestimmt jemand weiterhelfen).
     
  14. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sollte kein Problem sein. Mein 2phone hat leider jetzt ein Problem, so daß ich Ersatz suche. Am liebsten wäre mir eine Lösung ganz ohne Handy bzw. Akku. Derzeit kopple ich ein Handy via Bluetooth mit einer Gigaset SX353, dabei gibt es an deren Analogport aber kein Clip und somit keine Durchwahl mit der Fritz Box.
     
  15. Kelli

    Kelli Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    hi erik!
    trägt jetzt leider nicht zu eurem problem bei, ist mir aber wichtig...
    du kannst am analogen port des sx353 gesm gespräche führen,
    an- und abgehend. wollte mir das teil mal extra für diesen zweck
    (gsm <-> analog-port) holen, bei siemens sagte man mir aber,
    dass am analogen port keine gsm gespräche möglich wären,
    sondern nur an basis und mobilteilen.
    danke!
    kelli
     
  16. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Man kann am Analogport nur ankommende GSM-Gespräche führen, diese werden ohne Clip signalisiert. Gehende Gespräche sind nicht möglich, weil GSM Blockwahl verlangt, ein analoges Telefon aber zuerst die Leitung belegt und dann wählt und die SX353 keinen Zwischenspeicher dafür hat.
     
  17. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kleiner Nachtrag:
    Die Situation hat sich leider auch nicht mit der neuen FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (UI), Firmware-Version 14.03.53 geändert:
    - Ankommende Anrufe über die Homestation sind kein Problem
    - Abgehende Anrufe gehen nicht, wenn man gleichzeitig noch am ISDN Netz hängt
     
  18. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Doch, hat sie: Man kann nun ein Gigaset SX353 an der Fritz Box betreiben. An dieses Gerät kann man gleichzeitig ein Bluetooth-Handy anmelden, dann werden GSM-Gespräche wie eine weitere Amtsleitung gehandhabt. So will ich das haben, nur ist mir die Anschaffung der neuen Box zur sofortigen Modifizierung als Client (ATA bzw. ITA :) ) vorerst noch zu riskant.

    Hiermit rufe ich AVM dazu auf, die Möglichkeit, die Box als Client hinter einem Router zu betreiben, ganz offiziell in die Firmware zu integrieren. Viele Kunden von Kabel-Internet, SDSL oder Wlan-Bürgernetzen würden es Ihnen danken!
     
  19. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,476
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Doch, jetzt hat jemand herausgefunden, daß man mit *10# über den Analogport wählen kann, auch wenn man gleichzeitig am ISDN angeschlossen ist.
     
  20. voipalex

    voipalex Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Cool! Auf welche Firmware Version beziehst du dich? Geht das auch mit der neuen FBF 7050 (ich habe inzwischen meine alte FBF verkauft)?

    Gruß
    Alex
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.