.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Simple Hardware für Win98-Userin (Adapter)?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von HermannB, 4 Nov. 2005.

  1. HermannB

    HermannB Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2005
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo! Ich selbst nutze VoIP über eine Router/Telefonanlage. Aber meine Tochter kann keine VoIP-Software installieren, weil sie auf einem alten PC (800/128) nur Win98 hat. Aber sie ist an ein DSL6000-Netzwerlk angeschlossen.
    Gibt es eine einfache Lösung, wie man am Netzwerkkabel eine Box zwischenschaltet, die man über den PC konfiguriert und an die man ein analoges Telefon anschließen kann?
    Würde ihrer Kommunikation sehr helfen!
    Danke.
     
  2. Akio

    Akio Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ist denn schon ein Router vorhanden? Wenn ja, welcher? Denn dann könntest du dir einfach einen ATA kaufen wie zB. den ATA-286, den dann an den Router anschließen und das analoge Telefon an den ATA-286 anschließen. Dann noch über den PC den ATA konfigurieren und schon sollte es funktionieren. :D

    Viele Grüße

    Akio
     
  3. HermannB

    HermannB Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2005
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Tochter wohnt in einer Wohngemeinschaft, die ihr DSL mit einer Wohngemeinschaft im Stockwerk drüber teilt. Das heißt: Bei ihr kommt schlicht ein CAT5-Kabel an, dass sie in ihren PC steckt.
    Würde es funktionieren, das Netzwerkkabel durch die ATA zu schleifen und über die ATA ein Telefon zur VoIP-Nutzung anzuschließen?
    Ich selbst habe außer dem, was ich suche, alle Hardware und könnte leicht rumprobieren. Aber meine Tochter wohnt 300 km weg - und telefonieren über Handy ist mir zu teuer. Telefon gibt es in ihrem Stockwerk nicht, weil alle VoIP machen - nur bei ihr geht es wg. WIN98 nicht.
     
  4. Akio

    Akio Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    klar geht auch ein ATA der ein Eingang für das Netzwerkkabel hat und auch einen Ausgang für den PC. Solch ein ATA wäre denke ich dann die idealste Lösung für sie. An den ATA kommt dann das analoge Telefon mit dem dann VoIP genutzt werden kann. Welcher ATA genau jetzt solch ein "durchschleifen" kann, weiß ich leider nicht. Am besten einfach mal ein bisschen stöbern. :wink:
    Eine andere Lösung wäre auch ein Switch an das Netzwerkkabel zu hängen und dann an den Switch den PC und den ATA mit dem analogen Telefon. Hier würde zB. der ATA-286 gehen.

    Viel Glück und viele Grüße

    Akio
     
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Es gibt auch Telefone die einen eingebauten Switsch haben, z.B. das Grandstream BT102 oder das Grandstream GXP2000
    Bei diesen Geräten wird die Verbindung einfach durchgeschleift.

    Prinzipiell könnte man z.B. auch einen ATA486 oder einen Sipura SPA2100 verwenden. Das ist dann aber kein Durchschleifen mehr, sondern ein echtes Routing. Das bedeutet, daß Deine Tochter dann quasi ein eigenes kleines Netzwerk in ihrer Wohnung hat.
     
  6. HermannB

    HermannB Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2005
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erledigt!

    Danke für alle Tipps. Ich habe mich jetzt dafür entschieden, eine VoIP-Anlage bei ebay zu ersteigern - die ist zwar überdimensioniert, kann aber auch wie eine ATA genutzt werden - und ist billiger, weil diese Hardware im Moment nachgeschmissen wird.