Sipgate 2023 - tschüss Privatkunden

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,326
Punkte für Reaktionen
717
Punkte
113

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,958
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83
Nun, meine Sipgate-Nummer zieht am 30.9. zu VoIP2GSM, die Sipgate-Nummer meiner Frau wird dann wohl zu dus.net wandern, denn dort ist schon ihre ex. Telekom-Rufnummer, so dass es mit dem Inhaber der Nummern jeweils passt.
 

pa-jt

Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
315
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Parallelruf mit Anzeige der originalen Nummer?
Ich verwende dafür Fritz!Box SIP-Registrar outside und Smartpfone als IP-Telefon. Funktioniert einwandfrei in meinem Fall über IPv6 dyndns Anmeldung, ansonsten reicht IP4 aus
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,997
Punkte für Reaktionen
322
Punkte
83
hat jemand schonmal eine (oder mehrere) Sipgate-Basic-Rufnummer/n erfolgreich in einen bestehenden Sipgate team-Account portiert? Ich kann (ok, nach langer Suche: konnte) ja einen damaligen Free-Account beim Team 'importieren'...

Wird/würde bei einer Rufnummernportierung (zu team) erneut ein Adressprüfungsbrief geschickt? Dann müsste ich vorher noch ein bissel was aktualisieren ;)
Dafür gibt's ein spezielles Team bei Sipgate, frage doch einfach dort an.
 

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,300
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ich habe für interne Portierungen einfach eine Mail an [email protected] von der eMail Adresse des Accounts geschickt, von dem die Nummern weg portiert werden sollten. Nach max einem Tag war das kostenlos erledigt.

JohnnyT
 

Karl.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Jul 2019
Beiträge
1,997
Punkte für Reaktionen
322
Punkte
83
Normal ist ne Mail an [email protected] vorgesehen mit der Angabe, welche Rufnummer von welcher Kundennummer zu welcher Kundennummer übertragen werden soll.

Bei Festnetznummern gelten da allerdings die Beschränkungen der BNetzA...
 

johnnyt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
1,300
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Wie gesagt, ich habe [email protected] benutzt und die Antworten kamen auch immer von dieser Adresse. Klar Kundennummer der betroffenen Accounts und die zu portierenden Nummern müssen auch angegeben werden.

JohnnyT
 

unnerwechs

Neuer User
Mitglied seit
28 Feb 2021
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,325
Punkte für Reaktionen
972
Punkte
113
Deshalb ist eine Übertragung der Rufnummer auch kein Problem, wenn bei der aufnehmenden Kundennummer der Ortsnetzbezug weiterhin gegeben ist.
 

unnerwechs

Neuer User
Mitglied seit
28 Feb 2021
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
wenn bei der aufnehmenden Kundennummer der Ortsnetzbezug weiterhin gegeben ist.
ebent, der Standort ist (genauer: die Standorte sind) im Team-Account leider noch nicht angelegt, könnte man machen, wäre aber extrem kompliziert, und würde vor allem wohl auch die max. Anzahl sprengen.......
 

antonvm

Mitglied
Mitglied seit
10 Jan 2016
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18


Das hatte sich 2021 schon angekündigt, der Support wurde ständig schlechter.

Vor ewigen Zeit waren die super, das war als Sipgate neu am Markt war. Bis 2021 war ich bei denen.

MfG

antonvm
 
Zuletzt bearbeitet:

jbraunm1

Neuer User
Mitglied seit
26 Okt 2018
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Alles in allem also:
  • Wenn Sipgate nicht was unternimmt, gibt's keine preislich annehmbare Alternative, um vom Smartphone aus bequem eine Festnetzrufnummer auszusenden.
  • Und - preislich annehmbar: also, 10 € im Monat für keine Flatrate und kein Datenvolumen ist definitiv ne harte Nummer.
Die Möglichkeiten / Alternativen sind aktuell:
  1. wer nur die Rufnummer über den SIP-Account stationär (zuhause oder im Büro) nutzen möchte,
    kann zu easybell 010100, Fonial oder DUS.NET gehen. Allesamt monatlich kostenfrei.
  2. wer die SIM-Karte genutzt hat, und ...
    • sich gefreut hat, nicht über (datenbasierte) VoIP-SIP-Apps erreichbar zu sein,
      sondern über das GSM-Netz nicht auf Datenvolumen angewiesen zu sein,
      muss nun also einen Handytarif suchen.
    • wer die abgehende Rufnummer mittels Sipgate angepasst hat, konnte mit dem Handy anrufen und die Festnetznummer anzeigen lassen.
      Das geht nun nicht mehr, außer in Geschäftskundentarifen. Bedingung ist bei der Telekom ein Business-Handyvertrag und die Festnetznummer muss bei der Telekom in einem Vertrag sein (darf auch Privatvertrag wie Magenta Entertain sein). Bei Vodafone My Number ist es egal, wo die Festnetznummer unter Vertrag ist.
    • Ein Handytarif (bspw. o2 Free) kann auch eine Festnetznummer beinhalten.
  3. die Geschichte mit der "ausgesendeten Rufnummer bei ausgehehenden Telefonaten" (mittels clip no-screening) ist weiterhin erstaunlicherweise am günstigsten bei Sipgate, auch im business S für heftige 9,95 €/Monat. Und man darf nicht vergessen, dafür gibt es noch nicht einmal eine Flatrate ins Festnetz, und auch kein einziges kB an Surfvolumen. Im Prinzip nur die Rufnummer und das GSM-SIM-Feature. (*seufz*)
  4. zuletzt also bleibt noch eine VoIP-/SIP-App wie Zoiper auf dem Handy, die Akku frisst, dann und wann im Hintergrundmodus beendet ist (und dadurch nicht mehr funktioniert), und definitiv immer Datenvolumen braucht.
  5. Oder man behilft sich mit dem eigenen Router, baut dort die SIP-Daten der Festnetznummer (easybell, DUS.NET usw.) ein, und bemüht sich um Rufweiterleitungen. Im Fall von FritzBox immerhin als Parallelruf möglich, aber man darf die Kosten für Rufumleitungen ins Handynetz nicht vergessen. Denn netzseitig (also direkt beim SIP-Provider) kann es gut sein, dass Anruf-Weiterleitungen nicht in Allnet-Flatrates inkludiert sind. Also muss man mittels einem zweiten Sprachkanal umleiten, verliert dann aber in der Regel die Rufnummernübermittlung des Anrufers.
Erstaunlicherweise muss man also sehr viel umbauen, aber Sipgate behält noch ein kleines Quentchen an USP.
Leider aktuell noch so wenig, dass kaum jemand hier im Forum (ich eingeschlossen) dafür bereit ist, bei Sipgate zu bleiben.

Ein erheblicher Anteil Privatnutzer wird wahrscheinlich einfach den SIP-Anbieter wechseln, die Kofiguration in der Fritzbox anpassen, und sich in den nächsten Monaten nach einem DSL-Tarif inklusive Allnet-Flat umsehen.

Und dabei hätte es Sipgate einfach nur anders anpacken müssen.
"Nur die Rufnummer, frei setzbare Absenderrufnummer und das GSM-SIM-Feature" hätte man als "sipgate home-office" durchaus für 3 €/Monat anbieten können. Und für 6 - 7 € mit DE-Flat und 1 GB Surfvolumen. Das hätte wirtschaftlich gut gereicht, und wäre unterhalb der Business-Tarife. Denenn man damit gar keine Konkurrenz wäre.
Ich bin mir sogar sicher, dass nicht nur Privatleute und private Arbeitnehmer das genommen hätten. Einige Unternehmen würden das pauschal für ihre Mitarbeiter gerne buchen.

Aber nun ist's eben so. Sipgate hat ein kommunikatives Desaster angerichtet. Schade.
 

a.demeo

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2018
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
8
Seit wann ist bei "easybell" die Rufnummer kostenlos? Bei denen kostet die Rufnummer 9,95 pro Jahr - lediglich die erste Nummer ist für ein Jahr kostenlos. Oder gibt es da noch einen anderen versteckten Tarif? Bei 9,95 im Jahr - gibt es aber zahlreiche günstigere Kandidaten! Und auch sonst sind die Nebenleistungen ja wohl eher "mager" - mit 2 Leitungen usw.

Auch bei "dus.net" finde ich nur "DUStel starter" und hier sogar noch mit dm Text:

"
  • Rufnummernportierung kommend oder gehend ( pro Einzelrufnummer/Rufnummernblock) für einmalig EUR 5,00 (optional)
  • Rufnummernbestellung aus Ihrem Ortsnetz für einmalig EUR 9.90 und jährlich EUR 4,90 pro Rufnummer (optional)
"

FONIAL - war ja schon bei TELTARIF vo zwei Wochen ein Thema, da die nicht mal ihren eigene Tarifrechner kannten. Die Ortsnetzrufnummern sind im kostenlosen "fonial FREE" wohl drin - nach Rückfrage von TELTARIF - aber für diesen tarif gibt es keine (!!!) FLATRATES und die Mobilfunkminute kostet 22,61 CENT !!! So was überhaupt in Betracht zu ziehen .....




Ich habe viele von uns betreute Kunden, welche noch Nummern bei SIPGATE hatten in den letzten Tagen zu VOIP2GSM portiert. Die erste Wellte lief am 20.09. durch, die nächste am 30.09. - SG zeigt sich sehr kooperativ und macht die Portierung einfach und schnell.
Die meisten meiner Kunden zahlen nun 1,80 Euro pro Jahr für Ihre Rufnummer.... haben unbegrenzte Leitungen... und CLIP-NO-SCREENING unterstützt VOIP2GSM sowieso - Weiterleitungen - Paralellruf und CO. laufen inkl. korrekter Absenderkennung - zum reg. Preis von 3,0 Cent oder am WE 1,5Cent in Mobilfunknetz ... Ich finde das ist für Leute ohne Flatratebedarf ausreichend.
Leider werden sowieso immer Birnen mit Äpfeln verglichen... ;-)) Neben dem Preis kommt ja noch der Bedarf. Und wenn jemanden mit 10 Rufnummern zu einem Starter- oder Kleinstpaket geraten wird - mit 2 gleichzeitigen Gesprächen möglich - wurde der Bedarf wohl nicht erkannt - alles schon gesehen ;-)))
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,325
Punkte für Reaktionen
972
Punkte
113
Zuletzt bearbeitet:

a.demeo

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2018
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
8
Ich bin auf der Seite von easybell - wähle "für Zuhause" - dann Telefon - und da gibt es "CALL BASIC" als einzig kostenlosen Tarif... oder verstehe ich was falsch?
 

jbraunm1

Neuer User
Mitglied seit
26 Okt 2018
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Seit wann ist bei "easybell" die Rufnummer kostenlos? Bei denen kostet die Rufnummer 9,95 pro Jahr - lediglich die erste Nummer ist für ein Jahr kostenlos. Oder gibt es da noch einen anderen versteckten Tarif? Bei 9,95 im Jahr - gibt es aber zahlreiche günstigere Kandidaten! Und auch sonst sind die Nebenleistungen ja wohl eher "mager" - mit 2 Leitungen usw.
Der Fairness halber wollte ich keinen Anbieter bevorzugen, und hatte keinen Link angegeben.
Den Link zu easybell findet man aber wirklich schlecht: hier gibt's easybell für 0,- € monatlich.

Und zu DUS.NET ist ebenfalls wichtige Info nur kleingedruckt in den Fußnoten, Ziffer 2.
Jede neu bestellte (nicht portierte) Rufnummer wird im DUStel 60 und DUStel starter Tarif mit einmalig EUR 9,90 und jährlich EUR 4,90 berechnet. Die Tarife DUStel complete, DUStel business und DUStel one beinhalten bereits kostenlose Rufnummern bzw. Rufnummernblöcke. Zusätzlich bestellte Rufnummern über das bestehende Kontingent hinaus werden wie oben stehend berechnet. Bei allen Tarifen müssen die Rufnummern bzw. Rufnummernblöcke über den Kundenbereich separat bestellt werden, d.h. eine automatische Schaltung von Rufnummern mit der Tarifbestellung erfolgt nicht. Die Rufnummernportierung kommend und gehend ist kostenlos. Weitere Informationen zum Thema Rufnummern und Portierung finden Sie im weiter unten im Menü Details.
Etwas kryptisch versteckt, aber die Kosten entstehen nur für nicht portierte Rufnummern!

Meine kleine Zusammenfassung kann mit Sicherheit nicht Vollständigkeit für sich proklamieren. Dazu sind hier, bei Teltarif, bei TTreff und in diversen Kommentarforen zu viele Dinge beschrieben. Zu deinen Abwägungen und Aussagen zu Fonial und VoIP2GSM, ich sehe da kaum Möglichkeiten, diese Anbieter zu vergleichen.

Kunterbunter:

Hast du dabei VoIP2GSM und easybell 010010 CallbyCall (so heißt der kostenlose Tarif korrekt) gedanklich ausgeblendet?

Der Fairness halber wollte ich keinen Anbieter bevorzugen, und hatte für keinen Anbieter einen Link angegeben.
Den Tarif habe ich "mitgemeint".

Sehr sehr gerne nehme ich die sehr günstigen Minutenpreise von VoIP2GSM zur Kenntnis. Prima! Aber die Details? "SIP-ID-Konten: zu Beginn 1", schreibt VoIP2GSM etwa - da kann ich mir über den verlässlichen Umfang kaum ein richtiges Bild machen. Auch, dass es etwas überrascht, eine Firma aus CZ kümmert sich hier im Verwaltungsbereich der BNetzA um deutsche Rufnummernzuteilungen? Im Impressum eine Adresse in der tschechischen Republik, aber deutsche Rufnummer? Hat die Firma einen Sitz in Deutschland? Wie hat man die deutsche Rufnummer zugeteilt bekommen? Aber das hat jetzt mit dem Thread hier nichts zu tun. Ich mache nun hier auf diesen sehr spannenden Anbieter gerne aufmerksam, aber selbst bin ich noch nicht so ganz überzeugt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
241,470
Beiträge
2,164,504
Mitglieder
365,969
Neuestes Mitglied
Fireandy65
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.