.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

sipgate+7050 kann anrufenden nicht hören

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von dv03, 12 Nov. 2005.

  1. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    Hallo Forengemeinde, seit kurzem bin ich stolzer Besitzer einer 7050 Box. Die 7050 hat die SL Wlan abgelöst. 7050 als Slave und eine SL Wlan als Master beim Nachbarn bilden unser DSL Sharing mittels WDS. Als es noch 2 SL WLAN waren habe ich mittels Softfon über GMX und Sipgate telefoniert, was natürlich auf Dauer etwas lästig wird. Nun ist die 7050 mit den SIP Daten von GMX und Sipgate bestückt. Da ich bei Sipgate noch nicht einbezahlt habe gehen mein Anrufe über GMX, während eingehende Gespräche über die von sipgate eingekaufte Ortsnummer erfolgen soll. Die Verbindung kommt zustande, leider kann ich den Anrufenden (Festnetz) nicht hören. Habe schon versucht den STUN Server einzutragen, mit der Folge das keine Registrierung erfolgt. Die Option Internetrufnummer für Anmeldung verwenden habe ich gesetzt.
    Was mache ich falsch bei der Konfiguration? Kommen sich die Ports von GMX und Sipgate in die Quere? Wie ist der defaultport der GMX Konfiguration in der Fritzbox?
    Hat jemand ein änliches Problem?

    Bitte um Hilfe
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Hallo dv03,
    Sorry aus der Beschreibung oben kann ich nicht erkennen wie dein Netzwerk aussieht. Erkläre mir mal bitte den genauen Aufbau deies Netzes, dann kann ich dir auch weiter helfen.

    Ist die FbF 7050 an einen DSL Anschluss angeschloßen?
    Ist die FritzBox SL an einem DSL Anschluss angeschloßen?
    Bekommst du das Internet übers WLAN von deinem Nachbarn?
    Sind GMX und Sipgate beide in der Box eingetragen oder GMX an einem anderen Gerät z.B. PC?

    Im ersten Falle sollte es eigentlich keine Probleme geben, weil die FbF 7050 ja keiner Firewall unterliegt. Bei den anderen Methoden solltest du Port 5060 zur FbF 7050 weiter leiten.
     
  3. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    Hallo beckmann, die SL wlan steht beim Nachbarn und hat dort verbindung zum Internet (Provider freenet dsl1000). Die 7050 steht bei mir und hat mittels WDS eine Verbindung zur SL Wlan. Ein analoges Telefon steckt im Port. GMX und Sipgate Daten sind beide in der 7050 eingetragen. Das Telefonieren über GMX ist problemlos möglich. Auch das angerufen werden über die VOIP Nummer von Sipgate 5559928 funktioniert. Lediglich bei der Verbindung aus dem Festnetz kann ich den Anrufenden nicht hören, er mich sehr wohl. Port 5060 werde ich mal nachsehen ob der offen ist.
     
  4. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    port 5060 udp habe ich nun für 192.168.178.2 (7050) auf der SL WLAN beim Nachbarn definiert. Es hat sich jedoch nichts geändert. Ist es nicht möglich das GMX und sipgate den gleichen port benutzen und sich daher blockieren? Nur wie bekomme ich das raus?
     
  5. beckmann

    beckmann Guest

    [s:d8291b25f7]Sind denn beide in der Fritz Box Fon eingetragen oder einer im Softphone und der andere in der Box?[/s:d8291b25f7]

    Wenn beide in der Fritz Box Fon eingetragen sind können sich die Ports nicht stören!

    So wie ich das verstehe nutzt du eine WLAN Bridge um dich bei einen Nachbarn einzuloggen, Kann man da eventuell auch noch Port weiter leiten?

    Ich suche mal eben die Website von Sipgate raus, wo erklärt wird,welche Ports benötigt werden.

    Edit: hier eine Überischt der Ports. Diese sind zwar nicht für die FbF aber für eine andere Hardware. Sollte das auch nicht gehen, tippe ich darauf, das die öffentliche IP Adresse nicht richtig übertragen wird.

    Gucke dann mal auf der Sipgate Seite ob dein Telefon online ist und ob die Richtige öffetnliche IP Adresse dort steht.

    Edit2:nutzt dein Nachbar auch VOIP? Dann können sich die Porst wieder in den Weg kommen.
     
  6. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    Hallo, ja IP adresse 85.75.172.54 stimmt port 62092 der dahinter steht sagt mir nichts. Nachbar macht kein voip. Ich habe auch kein softphone mehr installiert. Habe jetzt den Portrange 3478-3479 in der SL WLAN eingetragen, muss jetzt nur noch jemand finden der mich anruft.
     
  7. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    Zustand ist unverändert. Werde morgen versuchen den Sipgate Support zu kontaktieren.
     
  8. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    Habe bei sipgate einen Hinweis gefunden:
    --------------------------------------------------------
    Bei einigen Router - PC - Softphone Setups verursacht die Einstellung "Reverse UDP Mapping Rules" den Fehler, dass Sprache nur in eine Richtung übertragen wird.

    Nehmen Sie in diesem Fall bitte folgende Änderungen in den Einstellungen vor:
    Klicken Sie Menu (Symbol rechts neben Clear) - Advanced Settings - RTP Settings - Obey Reverse UDP Mapping: No

    In einigen Fällen kann die Einstellung "Send internal IP: NEVER/OFF" das genannte Problem bereits lösen.
    ---------------------------------------------------------
    Kann mich erinnern das ich zur Nutzung von Sipgate mit dem Softphone diese Einstellung vornehmen mußte. Gibt es dafür in der Fritzbox einen Parameter?
     
  9. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Welchen STUN hast Du denn eingetragen? Der von Sipgate will auf Port 10000 angesprochen werden, was die Fritz!Box nicht macht. Trage also versuchsweise mal den STUN von GMX ein.
     
  10. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    Da ich nicht richtig weis was ein STUN Server macht, die vielleicht komische Rückfrage: Beim Sipgateprofil soll ich den GMX STUN eintragen? Wenn ich den Sipgate STUN bisher schon eingetragen habe, so kommt keine Registrirung zu stande.
     
  11. girard

    girard Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab genau das gleiche Problem ! SIPGATE + 5070 im LAN

    Habe DSL 6000 T-Com, Provider: T-online, FLI4L als Router, und natürlich ein Switch.

    Die Fritz-Box Fon 5070 hat die neueste Firmware, sodaß ich diese in ein bestehendes LAN integrieren kann. VoIP:Sipgate.

    FBF 5070 kann sich auch bei Sipgate registrieren.
    Telefonverbindungen kommen auch zustande.

    Nur eingehende Sprachpakete kommen an die FBF nicht an.
    Hatte vorher anstelle der FBF ein Asterisk stehen ohne Portforwarding und der Gleichenda gings einwandfrei.

    Also liegt das Problem ja an der FBF.
    Habe kein STUN angegeben denn kommt nämlich gar keine Verbindung zustande.
    Die erweiterte Einstellung:
    Portweiterleitung des Internetrouters für die Internettelephonie aktiv halten
    bringt auch kein Unterschied.

    Also wieso kommen keine Sprachpakete an der FBF an.
     
  12. girard

    girard Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab genau das gleiche Problem ! SIPGATE + 5070 im LAN

    Habe DSL 6000 T-Com, Provider: T-online, FLI4L als Router, und natürlich ein Switch.

    Die Fritz-Box Fon 5070 hat die neueste Firmware, sodaß ich diese in ein bestehendes LAN integrieren kann. VoIP:Sipgate.

    FBF 5070 kann sich auch bei Sipgate registrieren.
    Telefonverbindungen kommen auch zustande.

    Nur eingehende Sprachpakete kommen an die FBF nicht an.
    Hatte vorher anstelle der FBF ein Asterisk stehen ohne Portforwarding und der Gleichenda gings einwandfrei.

    Also liegt das Problem ja an der FBF.
    Habe kein STUN angegeben denn kommt nämlich gar keine Verbindung zustande.
    Die erweiterte Einstellung:
    Portweiterleitung des Internetrouters für die Internettelephonie aktiv halten
    bringt auch kein Unterschied.

    Also wieso kommen keine Sprachpakete an der FBF an.
     
  13. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Ja, genau - den GMX-STUN-Server. Probier es einfach mal aus.
     
  14. girard

    girard Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie ist der STUN von GMX?

    Habs schon gefunden Sorry stun.gmx.net
     
  15. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
  16. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    Alles prima es klappt nun. Sipgate hat geschrieben ich solle den stun.sipgate.net auf port 10000 eintragen. Was ich dann auch wieder gemacht habe und auch schon mal hatte. Auch die Portfreigabe 10000 auf dem SL wlan hab ich wieder eingetragen (hatte ich auch schon mal). Nur alles zusammen incl. der Option " Portweiterleitung des Internet-Routers für Internettelefonie aktiv halten" gesetzt, bringt den nötigen Erfolg. Danke an die Mitglieder des Forums danke an das AVM Team, danke an Sipgate. Endlich kann ich dem Monopolisten Telekom ein Schnäppchen schlagen (Telefonieren ohne Grundgebühr Hurra). Auf diesen Zeitpunkt habe ich schon lange (seit meiner Diplomarbeit [bei Telekom] gewartet. Dort hatte ich mich über die Ungerechtigkeit der Grundgebührerhebung entrüstet. man hatte abgewunken "ich hätte keine Ahnung". Seit diesem Zeitpunkt hatte ich mir Rache geschworen --- und die ist SÜSSSSS Lecker
    Wer mich jetzt einen Spinner nennt mag recht haben. Ich fühl mich jetzt auf jedenfall richtig wohl.

    DANKE dieser call kann geschlossen werden oder auch nicht ;-)
     
  17. girard

    girard Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir klappts mit dem Stun noch net

    also wenn ich generell einen stun eintrage stun.sipgate.net:10000 kommt gar keine Verbindung zu stande.
     
  18. dv03

    dv03 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Jan. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Durmersheim
    Trage dochmal "stun.sipgate.net" ein und gib im Portforwarding den Port 10000 frei. Registrierung dauert etwas.
     
  19. girard

    girard Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das habe ich auch schon probiert

    Am FLI4L werden ports 5000-5010 / 5060-5070 / 10000 an die FBF weitergeleitet, das sollte doch reichen.