.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipgate Server macht unergründliches

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von zeeschplitz, 12 Dez. 2004.

  1. zeeschplitz

    zeeschplitz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Der Sipgate Server versucht permanent bei mir auf Port 5060 mit der IP 10.10.18.1 zuzugreifen. Dies ist aber mein Gateway und nicht das Telefon und der Zugriff wird entsprechend abgeblockt. Abgesehen davon steht das Telefon (Snom190) auch in einem anderen Subnetz. In 10.10.18 steht nur ein Grandstream und das ist bei Nikotel eingeloggt. Gestern hat Sipgate mit gleichen Einstelldaten noch funktioniert und die 10.10.18.1 ist am Telefon auch nirgends fest eingetragen.
     
  2. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Dein Gateway sollte ja auch die Anfrage annehmen und dann an dein Telefon weiterleiten. Das nennt sich NAT (Network Adress Translation) .... ob du ein Netzwerk hast, oder nicht, weiß SipGate ja nicht, es muss also auf den Rechner zugreifen, der sich in das Internet einwählt. Entweder dein Router oder eben dein Gateway-Rechner.
     
  3. zeeschplitz

    zeeschplitz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Adresse ist in der Tat ein weiterer Router in meinem Netz. Für den habe ich jetzt noch eine weitere Firewall Regel eingeführt mal sehn obs jetzt besser wird. Wieso es dann aber (bis zur ersten Zwangstrennung?) zuvor funktioniert hat ist mir auch ein Rätsel.
     
  4. IntelliFon

    IntelliFon Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Heilbronn
    Ist absolut richtig was Odysseus meint, auch nach der Zwangstrennung sollte es mit der neuen Firewall Regel funktionieren.