.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipgate Spinnt

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von mode, 5 Jan. 2005.

  1. mode

    mode Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also,

    Ich hab schon alles durch, die Default Konfig von Sipgate und die aus der FAQ,
    Angerufen werden kann ihc immer, nur ich stehe auf der Sipgate seite immer als Offline (auch nach neuanmelden)

    Und raustelefonieren kann ich auch auch nur auf manche Nummern. Zb erreiche ich Nummern aus meinem Ort aber keine aus dem Ort wo der Sipgate Account angemeldet ist. 10000 erreiche ich auch nicht.

    Kotzen koennte ich. Man macht alle wie es in den Faq steht aber nix geht.
    Ports 5060 und 10000:10020 sind in der FW freigegeben und in rtp.conf eingestellt.
    * sitzt direkt im Internet - also kein NAT oä.



    Wieso zeigt Sipgate mich immer als offline an obwohl ich erreichbar bin?
    Im Forum soll die Loesung stehen aber ich hab sie nach 1er Stunden suchen nciht gefunden!
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,278
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    <Kristallkugel>

    Du hast in der sip.conf

    register => user:pass@sipgate.de/<interene extension>

    statt

    register => user:pass@sipgate.de/user

    mit passender extension in extension.conf.

    </Kristallkugel>

    jo
     
  3. mode

    mode Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    i love ur kristallkugel...
    das ist das erste was ich gemacht hab nach dem post..
    und es hat echt gewirkt.

    nur leider verstehe ich noch nicht ganz warum? das hinter dem \ ist doch das was dem Sipgateaccount intern im * zugewiesen bekommt, oder?
    Wieso bekommt Sipgate davon ueberhaupt was mit?

    Mal lust meine sip.conf auseinanderzunehmen?
    Ich pposte die jetzt hier einfach mal und kommentiere. Bitte berichtigen/verfolstaendigen:

    [general]
    port = 5060 Port auf dem * nach SIP Phones lauscht
    bindaddr = 0.0.0.0 SIP Phones duerfen von jeder IP kommen
    context = sipgate Wenn ein SIP Phone angerufen wird gehe zu [sipgate]
    disallow=all Codeclimitierungen
    allow=gsm
    allow=ulaw
    allow=alaw
    register => sipnr:pass@sipgate.de/sipnr Hier wird die Sip nr angemeltdet damit anrufe mit der SpiNr angenommen werden koennen

    [sipgate] // User fuer ausgehende SIP Calls??
    type=friend // Darf rein und raus tel
    username=53xxx // So logt er sich bei spigate ein
    host=sipgate.de //Wo logt er sich ein
    fromuser=53xxxx // Absenderkennung
    fromdomain=sipgate.de // Abesenderdomain
    nat=no //Sitze nicht hinter Router
    context=sipgate // Arbeite bei abgehenden Anrufen [sipgate] ab??
    canreinvite=no // ???




    dann in der extensions.conf (auszug):
    [sipgate]
    exten => 533xx,1,Dial(SIP/$1234&CAPI/@47:36&CAPI/@47:42,60)
    exten => 533xx,2,Congestion
    exten => 533xx,102,Busy
    Schoen und gut das ist wichtig fuer ankommende SIP Gespraeche. Aber abgehende haben doch hier nich zu suchen. Wieso steht dann oben in der Sip.conf unter [sipgate] contexte=sipgate...



    Aber echt danke fuer deine Hilfe...


    MOde
     
  4. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    'nat=no //Sitze nicht hinter Router'

    Dein asterisk erreicht sipgate wohl nur über einen Router?
    dann: nat=yes

    unter [general] würde ich auch ein 'nat=yes' setzen für die 'register'-Einträge!
     
  5. mode

    mode Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Der * haengt bei mir direkt im Netz. Klar sind zwischen mir und Sipgate Router... das ist wohl bei jedem so...
    Also muss wirklich jeder nat=yes setzen weil ja kaum niemand bei Sipgate im Netz sitzt?

    Gruss

    Mode
     
  6. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,278
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Das hatten wir dich nun schon öfter. Im Peer/Friend/User bezieht sich nat darauf, ob die Gegenstelle hinter einem Router ist, für * ist das globale nat zuständig:

    Global nat= yes wenn * hinter NAT

    Im peer/friend/user nat = no wenn Gegenstelle nich hinter NAT wie bei sipgate oder internen clients

    Im peer/friend/user nat = yes wenn Gegenstelle hinter NAT , z.B. extererner user

    Providerdefinitionen setze ich immer als peer

    Warum der eingehende Context da drinstehen muss ist mir auch nicht klar. Es gibt aber bereits Vorschläge, das ganze etwas schlüssiger zu gestalten, z.B. das Register für eingehende Rufe auch da unterzubringen.

    jo
     
  7. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Wieso ist sipgate nicht hinter NAT?
     
  8. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    @rollo:

    unter voip-info.org: steht hierzu folgendes:

    type = value


    peer: A SIP entity to which Asterisk sends calls (a SIP provider for example). If you want a user (extension) to have multiple phones, define an extension that calls two SIP peers. The peer authenticates at registration.
    user: A SIP entity which places calls through Asterisk (A phone which can place calls only). Users authenticate to reach services with their context.
    friend: An entity which is both a user and a peer. This make sense for most desk handsets and other devices.

    Bei 'type=peer' habe ich die Feststellung machen müssen, dass die Registrierung nur einmalig beim Starten von asterisk erfolgt, wohingegen bei 'type=friend' die Registrierung regelmäßig gemäß den Parametern 'maxexpirey=3600 defaultexpirey=120' erfolgt. Ich habe daher die provider mit 'type=friend' definiert!


    Zum Thema NAT gibt es dort folgende kleine Tabelle:

    1. Asterisk as a SIP client behind nat, connecting to outside SIP Proxies
    2. Asterisk as a SIP client behind nat, connecting to inside SIP proxies
    3. Asterisk as a SIP server behind nat, clients on the outside connecting to Asterisk
    4. Asterisk as a SIP server behind nat, clients on the inside connecting to Asterisk
    5. Asterisk as a SIP client outside nat, connecting to outside SIP proxies
    6. Asterisk as a SIP client outside nat, connecting to inside SIP proxies
    7. Asterisk as a SIP server outside nat, clients on the outside connecting to Asterisk
    8. Asterisk as a SIP server outside nat, clients on the inside connecting to Asterisk

    #1 works with a NAT-supporting proxy as SIP Express router as the outside proxy. (Get an account at IPtel.org and try!). Fails with Free World Dialup.
    #2 Works- no NAT in between
    #3 Works with port forwarding and some header mangling magic
    #4 Works - no NAT in between
    #5 is no problem. No NAT in the middle
    #6 is a problem if no port forwarding is done, similar to 3 above.
    #7 is no problem. No NAT in the middle
    #8 is solved with nat=yes and qualify=xxx in sip.conf for the client in most cases. Some clients (X-lite) assist themselves by using STUN and sending UDP keep-alive packets. Qualify sends keep-alive packets from Asterisk to the client on the inside.
     
  9. mode

    mode Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Was denn nun? Jeder schreibt was anderes und ich weiss echt nicht mehr was ich einstellen soll.
    Also der* hhat ne Dyn IP, klar. Ist aber direkt im Internet. Also kein NAT!
    Die VoIP Clienten im LAN sind auhc direkt im Netz vom * (Privates Netz) als hier auch kein NAT.
    also kann ich die NAT Zeile ganz weglassen?

    Bei mir stimmt was noch ganz gewaltig nicht, manchmal wenn mich jemand anrufen will bekommt er besetzt und der * zeigt nix im Log.


    Mode
     
  10. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Entschuldigung - aber für die Verwirrung sorgst du!

    Welche IP-Adresse hat denn dein asterisk bzw. läuft er hinter einem Router (die Frage ist durchaus wichtig und man sollte schon wissen ob man einen Router hat oder nicht und dieser 'NAT = network address translation für das interne Netz macht!)

    Liegt die IP deines * in diesem Bereich dann bist du i.R. hinter einem Router und dein asterisk benötigt 'nat=yes' und die lokal an den * angeschlossenen clients 'nat=no'

    reserved for private networks:

    10.0.0.0 to 10.255.255.255
    172.16.0.0 to 172.31.255.255
    192.168.0.0 to 192.168.255.255

    PS: schreib bitte mal was über deine Netzanbindung - DSL? Provider?
     
  11. mode

    mode Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also wenn ich verwirre tut es mir leid.
    Ich stehe immer vor der Entscheidung was ich schreiben soll. Weil wenn ich zu viel texte liesst das ja keiner mehr (verstaendlich).

    Asterisk ist das erste mal in sachen Netzwerktechnik wo ich echt Probleme habe. Bin Netzwerktechniker.

    Gut, zu meiner Konig
    DSL auf einer SuSe Maschine. Diese stellt die DSL verbindung ueber pppd her und routet das ganze dann in mein internes Netz. * laeuft auch auf dieser SuSE Maschine - hat also direkten zugriff aufs Internet und aufs LAN.
    Ist daher meine Folgerung ueberall NAT=no zu setzen richtig?


    Gruss

    Mode
     
  12. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Das ist die gleiche Konfiguration wie bei mir!

    fli4l ist ein Linux-Router (debian-kernel) auf dem auch der asterisk läuft.
    Ich habe nat=yes unter general und bei allen providern gesetzt. Lokale clients mit nat=no und damit läuft auch alles!