.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipgate und ATA486 FW

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von mlechti, 25 Apr. 2005.

  1. mlechti

    mlechti Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem mit der FW vom ATA486 an meinem Sipgate Anschluss. Nach längerer Pause habe ich den ATA an meinem "zweit Anschluss" in Betrieb genommen. Der ATA hatte bei der Inbetriebnahme den FW Stand: 5.18 ("Dreier Menü") Nach der Inbetriebnahme hat sich der ATA eine neue FW gezogen 5.16 Nach diesem Downgrade ist die LED in rotes Dauerblinken übergegangen und das angeschlossene Telefon ist tot. Auch mehrere Stunden Wartezeit und ein Reset (Power off - Power on) haben daran nichts geändert. Nach dem ich als TFTP Server den TFTP 217.10.79.14 eingesetzt habe hat der ATA erneut Firmware gezogen und installiert. Nun steht die folgende FW in der Info: Program --1.0.4.68 Bootloader--1.0.0.16 HTML--1.0.0.31 VOC--1.0.0.5
    Mit diesen Einstellungen fährt der ATA einwandfrei hoch und es können Telefonate eingehend/ausgehend geführt werden. Allerdings ist mit dieser FW der ATA NICHT von FritzBoxen aus zu erreichen :-(

    Setze ich als TFTP den 217.10.79.5 ein holt der ATA sich wieder die FW 5.16 und geht in rotes Dauerblinken und totes Telefon über. Es hilft dann nur noch TFTP 217.10.79.14 mit der FW 4.68.

    Auch ein Updateversuch auf die 5.18. ist inzwischen fehlgeschlagen.

    Hat jemand noch eine Hilfe für mich parat? Meine wichtigsten Telefonpartner haben nämlich die FritzBox. Der Support Sipgate hat z.Zt. auch keine brauchbare Lösung.

    PS. Der zweit Anschluss wird hinter einem Netopia Router in Ch am Bluewinnetz betrieben.

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Gruß Marcus
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Probier mal als TFTP-Server die 217.20.126.92
    Dort sollte Dein ATA die 1.0.5.18 finden.
     
  3. tjhooker

    tjhooker Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2005
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Mailand
    rsl würde sagen: Werksreset - Firmwareupgrade (bzw. -downgrade) - Werksreset.

    Der Tobi
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das ist die Holzhammermethode - hilft manchmal.
    Speziell bei Firmware-Änderungen im Bereich 5.16 <-> 5.18 gibt es allerdings andere Probleme, weil da das Grandstream-interne Prozedere ein bißchen geändert wurde.

    Am einfachsten funktioniert das Ganze aber trotzdem mit einem lokalen TFTP-Server. Wenn man den Wechsel einmal korrekt geschafft hat, sollte es auch mit INternet-Updates keine Probleme mehr geben - vorausgesetzt der vorhandene Internet-Zugang (oder ein evtl. vor das Grandstream-Gerät geschalteter Router) lassen ein TFTP-Update überhaupt zu.
     
  5. mlechti

    mlechti Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Antworten. An dieser Stelle stellen sich aber doch noch ein paar Fragen.
    Ich hatte von Sipgate die IP Adresse für einen Server auf dem die Version 5.18 liegt bekommen. Nachdem ich diesen eingetragen habe, hatte ich das gleiche Problem wie vorher. Anzeige im Status das Version 5.18 installiert ist. Aber nur rotes Dauerblinken am ATA und das Telefon ist tot. Dann den TFTP Eintrag wieder auf 217.10.79.14 gesetzt - der ATA lädt die Version 4.68 und alles geht wieder (nur keine Anrufe von FritzBox).
    Nun meine Fragen:
    1.) Wenn der Router kein TFTP zulassen würde, könnte doch auch der Downgrade nicht funktionieren - oder?
    2.) Welche Probleme gab es denn beim Downgrade von 5.18. auf 5.16?
    3.) Kann der Werkrsreset auch durchgeführt werden wenn das angeschlossene Telefon tot ist?
    4.) Für den Werksreset soll ***99und die Macadresse eingegeben werden. Meine Mac adresse lautet:00.0B.82.01.cc.b4 was muss ich denn für den reset nun genau eingeben. Die Anleitung vom ATA gibt für den Buchstaben b einmal die Kombination 12 an und einmal die Kombination 22 an! Für das C verhält es sich ahnlich.Was ist denn nun richtig?
    4.1) 1.Möglichkeit ***99000000120802000113131204 oder
    2.Möglichkeit ***99000000220802000123232204

    Ich bin für jede Hilfe dankbar da ich die Anlage (den derzeitigen Nutzer) nur über Telefon erreichen kann und "durchsprechen muß", da ich zur Zeit in NRW sitze und das Gerät in Zürich(CH) im Einsatz sein sollte :(

    Vielen Dank
    Gruß Marcus
     
  6. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    00 0b 82 01 cc b4 = 000 222 8201 3333 3333 222 4