.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SIPPS und Routereinstellungen

Dieses Thema im Forum "Sipps" wurde erstellt von lcar, 23 Nov. 2005.

  1. lcar

    lcar Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bekomme mein SIPPS 2.0.51 mit arcor@call nicht in gang.
    ANmeldung OK und ankommender Ruf OK. Abgehender Ruf läuft auf Netzwerkfehler. Hier das Protokoll (Die Rufnummer habe ich durch "Rufnummer" und die Kontaktadresse durch "Name1.Name2" ersetzt):

    INVITE sip:Rufnummer@call.arcor.de SIP/2.0
    Via: SIP/ 2.0/ UDP 192.168.0.10:5060 ;branch=z9hG4bKnp1504556580-48036746192.168.0.10;rport
    From: <sip:name1.name2@call.arcor.de> ;tag=59adbbd7
    To: <sip:Rufnummer@call.arcor.de>
    Call-ID: 1504558032-47ec8416@192.168.0.10
    CSeq: 1 INVITE
    User-Agent: Nero SIPPS IP Phone Version 2.0.51.06
    Expires: 120
    Accept: application/ sdp
    Content-Type: application/ sdp
    Content-Length: 286
    Route: <sip:call.arcor.de;lr>
    Contact: <sip:name1.name2@192.168.0.10>
    Max-Forwards: 70
    Allow: INVITE, ACK, CANCEL, BYE, REFER, OPTIONS, NOTIFY, INFO
    v=0
    o=SIPPS 1504558045 1504558042 IN IP4 192.168.0.10
    s=SIP call
    c=IN IP4 192.168.0.10
    t=0 0
    m=audio 30000 RTP/AVP 0 8 97 2
    a=rtpmap:0 pcmu/8000
    a=rtpmap:8 pcma/8000
    a=rtpmap:97 iLBC/8000
    a=rtpmap:2 G726-32/8000
    a=fmtp:97 mode=20
    a=sendrecv
    m=video 0 RTP/AVP 0
    a=inactive

    In meinem Router D-Link 304 habe ich eingestellt:
    NAT: Open Ports für den Rechner mit obiger lokaler (festen) IP Adresse:
    UDP 5060
    TCP 30000-30005
    Port Redirection für obige Ports auf dieselben lokalen Ports des lokalen Rechners
    In der Firewall sind die Ports UDP 3478,3479, 5060, 5062, TCP 30000-30005 durchgeschaltet.
    Was mache ich falsch? Es liegt wohl an der lokalen IP-Adresse, denke ich. Wie bekomme ich die IP-Adresse vom Netz in die SIP-Adresse?
    Ist die NAT und Firewall-Einstellung ausreichend oder sogar "übererfüllt"?
     
  2. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Die Ports sind üblicherweise UDP. Für den Kontrollport (normalerweise 5060) kann theoretisch zwar auch TCP verwendet werden, ist aber ungebräuchlich.
    Die RTP-Port (30000-30005) sind immer UDP!

    Du solltest für SIPPS die Ports 5060/UDP bis 5062/UDP vorsehen, soweit ich mich erinnere, da dort für die AB-Funktion immer einfach eins auf den vorigen Port addiert wird.

    Die interne IP-Adresse könnte problematisch sein, das ist richtig. Allerdings hätte ich eher erwartet, daß das bei ankommenden Rufen Schwierigkeiten macht. Eigentlich sollte SIPPS die externe Adresse durch STUN herausfinden können. Für den Zweck muß man unter den erweiterten Netzwerkseinstellungen "hinter NAT" (oder so ähnlich) an-Xen.

    Falls die Maßnahmen nichts helfen, wäre es sinnvoll, die komplette Registrierung hier zu posten (also das Log ab dem ersten REGISTER inklusive der Antworten von Arcor). Anhand dieser Logeinträge kann man gewöhnlich einige Probleme erkennen.
     
  3. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Ich habe mir den (per eMail erhaltenen) Log-Auszug mal ein bißchen angeschaut.

    Hier eine Registrierung. Das REGISTER wird von SIPPS an Arcor geschickt. Interessant ist die Verwendung der internen IP-Adresse.
    Das bedeutet also, daß SIPPS die externe IP-Adresse nicht herausfinden konnte oder wollte.

    Als zweites ist die [highlight=yellow:f9f114b787]Ergänzung mit "rport"[/highlight:f9f114b787] wichtig. Diese Erweiterung von SIP teilt dem Registrar mit, daß er in seiner Antwort mitteilen soll, von welcher IP-Adresse und Port-Nummer er diese Message empfangen hat.
    Das macht Arcor dann auch brav:
    Und verwendet diese öffenliche IP-Adresse dann auch schon im Contact-Header.

    Später folgt ein erneutes REGISTER
    in dem man erkennen kann, daß erneut die private IP-Adresse genommen wird. Anscheinend ignoriert SIPPS also die hilfreiche Mitteilung von Arcor. Leider fehlen Zeitstempel, so daß man also die zeitlichen Abstände der Messages nicht weiß.

    Aber das ganze sieht erstmal so aus, als ob SIPPS nicht wüsste, daß es sich auf NAT einstellen soll. Ist unter <Netzwerk><Experteneinstellungen> der Punkt "NAT Traversal oder manuell weitergeleitete Ports (STUN-Dienst)" aktiv? Wenn ich den bei mir inaktiviere, verwendet er auch hier die interne IP-Adresse.
     
  4. lcar

    lcar Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich freue mich sehr über diese Antwort, die ich leider jetzt erst entdecke.

    Sie schreiben:
    Ist unter <Netzwerk><Experteneinstellungen> der Punkt "NAT Traversal oder manuell weitergeleitete Ports (STUN-Dienst)" aktiv?

    Ich kann in SIPPS zwar die Experteneinstellungen finden, dort gibt es jedoch keinen o.g. Punkt zur Einstellung. Dort ist ausschliesslich der Mediaportbereicht und der SIP-Port zu setzen und auf Standardwerte zurücksetzbar. Die weitere Einstellung "Globaler Netzwerk-Modus" ist inaktiv, wäre es aktiv, so könnte man eine Checkbox mit dem Text "UPnP nicht verfügbar" setzen. Keine Ahnung, wozu das gut ist.

    Kann die ich STUN-Einstellung auch in der Registry vornehmen?
     
  5. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Ich habe eine neuere Version (2.1.3.15) installiert, daher die andere Aufteilung.

    Allerdings sollten laut SIPPS-Handbuch (bei Nero herunterzuladen und durchaus zu empfehlen) auch in den vorherigen Versionen zwei Optionen mit "NAT-Traversal" in den Experten-Einstellungen zu finden sein. Im Normalfall sollten beide aktiviert sein, wobei die zweite eventuell erst angezeigt wird, wenn die erste (Radiobutton) aktiv ist.

    Wie das in der Registry abgelegt wird, kann ich leider nicht sagen. Sollte sich aber mit ein wenig Phantasie finden lassen, denke ich.
     
  6. NeMeSIz

    NeMeSIz Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm gleiche problem hier *wunder*

    hab zwar nen upnp router welcher auch sipps erkennt aber er verwirft gleich wieder die sipps settings.
    also weder upnp noch nat incl aller eingegebenen ports brachte erfolg

    Router: Netgear TA612V