.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SipSnip als Hauptprovider?

Dieses Thema im Forum "bellSIP" wurde erstellt von PsychoMantis, 7 Feb. 2006.

  1. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo Gemeinde.

    Ich überlege gerade, ob es gut wäre, SipSnip als Hauptprovider laufen zu lassen. Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Ob es durchaus nur gute Qualität gibt, oder ob Verbindungsabbrüche gibt. Wie ist es mit der Zuverlässigkeit.
    Es wird gemunkelt, dass bei dus.net die Zuverlässigkeit wohl am besten sei. Stimmt das?

    Danke für die Antworten.
     
  2. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei mir laeuft logischerweise derzeit Sipsnip als Hauptprovider.
    Es ist in letzter Zeit (halbes Jahr ca) wesentlich zuverlaessiger geworden und laeuft eigentlich sehr stabil bei mir.
    Meine Berliner Sipsnipnummern waren bisher auch immer erreichbar, wenn ich es getestet habe.
    Wenn doch einmal ein Prob auftritt, wird sofort die Technik alarmiert und behebt das Prob umgehend, so es in deren Einflussbereich liegt.

    Probleme gab es in letzter Zeit beim Callback mit der DTMF-Erkennung; das lag aber leider an den Carriern und nicht an Sipsnip direkt.
    Gut bei Sipsnip ist natuerlich der Minutenpreis, wenn Du ein Pluspaket hast. Dieses empfiehlt sich eh, wenn Du auch wirklich telefonieren und nicht "nur spielen" willst!

    Ich empfehle trotzdem derzeit immer wieder mindestens einen Backup-Provider, damit man nie auf dem Trockenen sitzt, falls es doch mal ein groesseres Prob geben sollte.

    Als Backup empfehlen sich aus meiner Sicht das von Dir bereits erwaehnte Dus.net und simply connect; auch sipgate macht in letzter Zeit keine Probs mehr bei mir.
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Sipsnip,simply-connect und Dus.net wären schon die richtige Wahl,sipgate ist wieder im Kommen,aber für wie lange?
    Vielleicht rückt auch wieder bluesip ins Rampenlicht,da es sowieso zum "Mercedes" im VOIP erklärt worden ist.
    Gruß von Tom
     
  4. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Ingolstadt
    Das mit dem Backupprovider ist so eine Sache.
    Ich erzähle einfach mal den Hintergrund:

    1 Mehrfamilienhaus mit 5 Etagen mal 2 Wohnungen.
    In 2 Wohnungen auf der selben Etage wohnen 2 meiner Verwandten.
    Beide haben einen Telefonanschluss der T-Com.
    Einer will sich in den nächsten paar Monaten Internet anschaffen.
    Der Andere plant sich erst am Ende des Jahres einen PC+Internet anzuschaffen.

    Die Idee bzw. die Einsparmöglichkeiten dahinter könnt ihr euch alle sicherlich schon denken.
    Ich stelle mir das so vor: Bei einem eine FB mit DSL 2000, der andere kündigt seinen T-Com-
    Anschluss und portiert die Rufnummer zu einem zuverlässigen VoIP-Provider.
    Und der Internet-Anschluss wird dann sowieso geteilt.
    Die zu dem VoIP-Provider portierte Nummer muss dann natürlich immer erreichbar sein. Und da kann man ja nicht so einfach auf einen Backupprovider umstellen, da man ja nicht mehr unter der alten Nummer erreichbar ist.

    Dus.net ist nach den Erzählungen von ippf sehr zuverlässig. SipSnip bietet CallBack. Deswegen sollte man sich für eins der beiden entscheiden.

    EDIT: Oder gibt es die Möglichkeit auf einen ISDN-Anschluss upzugraden und die andere gekündigte Nummer dann sich als MSN portieren zu lassen. Das Lösung wäre sehr zuverlässig.