SIPURA an (ISDN)-TK-Anlage als Nebenstelle

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

e18

Mitglied
Mitglied seit
9 Sep 2004
Beiträge
420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Grundidee: ISDN TK-Anlage mit VoIP nachrüsten

Bausteine:
- TK-Anlage mit freier Nebenstelle
- SPA-3000

Konfiguration: siehe Attachment

Wunsch-Ergebnis:
1) Alle Nebenstellen können durch Vorwahl der Nebenstelle, an dem der SPA hängt, ins VoIP-Netzwerk wechseln.
2) Alle eingehenden VoIP-Anrufe werden auf zu definierender Nebenstelle (oder allen Apparaten) signalisiert.

bekannte Nachteile: - immer nur einer gleichzeitig (weil Nebenstelle 18 dann belegt)
- alle eingehenden Anrufe werden als "Nebenstelle 18 ruft" signalisiert

[hr:961e31ec98]

Probleme auf dem Weg zum Wunschergebnis:
a) RJ11/RJ45 western-stecker Kabel: sind gedreht, verwende gekreuztes Kabel - [glow=red:961e31ec98]gelöst[/glow:961e31ec98]
b) Spannung auf TK-.Nebenstelle ist niedriger als Telekom-Festnetz: setze "Line-In-Use Voltage: 22" - [glow=red:961e31ec98]gelöst[/glow:961e31ec98]

>>>Zwischenstatus: jetzt kann ich (z.B. von Nst. 11) die Nebenstelle (18)anrufen und bekomme Freizeichen vom SPA, die Nummer, die ich jetzt eintippe, wählt er über VoIP2 (die Routerkonfiguration halten wir hier mal raus....)

c) Wenn ich jetzt Nst. 11 auflege, bricht der SPA die Verbindung nicht ab, weil er von der TK-Anlage ein besetztzeichen bekommt. Lösungsmöglichkeiten:
a) entweder Besetztzeichen abschalten (wenn die Anlage das kann) und Silence Timeout benutzen oder
b) bei TK-Anlage Nebenstelle als Anrufbeantworter definieren (einige Anlagen senken dann die Spannung an der Nebenstelle für ein paar sekunden) und CPC Detect nutzen - [glow=red:961e31ec98]gelöst[/glow:961e31ec98] oder
c) "Detect Disconnect Tone" ausprobieren mit [email protected];4(.5/.5/1) (wenn Besetztzeichen ähnlich Telekom) - siehe auch Thread http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=4302
d) Eingehende VoIP-Anrufe sollen am FXO signalisiert werden. Nehmen wir erst mal VoIP1: Da gibt's [User1]<Cfwd All Dest> = [email protected] - [glow=red:961e31ec98]gelöst[/glow:961e31ec98]
e) Problem - wie wähle ich Interne Nummern (mit R-Taste bzw. Flash an?) z.B. für Sammelrufnummer - kann man umgehen, indem man automatische Amtsholung für Nbst. 18 abschaltet, ansonsten siehe Thread: http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=31947#31947
f) jetzt zu VoIP2: Weiterleitung an FXO - bisher ungelöst, geht vielleicht mit Dialplan (<:Zielrufnummer>) -siehe Thread: http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=31948#31948

Komfortprogramm:
x) Dialpläne benutzen, damit man nicht immer Ortsvorwahl benutzen muss bzw. andere Provider nutzen kann [glow=red:961e31ec98]gelöst, siehe Dialplan-Thread[/glow:961e31ec98]
y) FXS bei allen eingehenden VOIP-Rufen mitklingeln lassen, damit man die anrufende Nummer (CLIP) sieht (z.B. an separatem CLIP-Telefon - Lsöung gesucht in Thread http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?p=31949#31949
z) Deutsche Wähl-/Besetztöne [glow=red:961e31ec98]gelöst, siehe Dialplan-Thread[/glow:961e31ec98]
[hr:961e31ec98]
GESUCHT WERDEN LöSUNGEN FüR E) F) und Y) (siehe entsprechende Threads)
 

Anhänge

e18

Mitglied
Mitglied seit
9 Sep 2004
Beiträge
420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
noch ein bekannter Nachteil:

Eingehende VoIP Anrufe werden schon angenommen, bevor die Verbindung zur Nebenstelle erfolgreich geschaltet ist (ähnlich analoger Faxweiche). D.h. beim Anrufer entstehen Kosten, auch wenn keiner erreicht wird.
 

e18

Mitglied
Mitglied seit
9 Sep 2004
Beiträge
420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich habe obige Konstellation jetzt endlich am Laufen:

TK Anlage an FXO,
VoIP 1 sipgate für incoming calls,
VoIP2 sipsnip für outgoing calls.

Jetzt brauche ich nur noch eine Möglichkeit, von FXO aus über sipgate rauszutelefonieren (wenn sipsnip mal hängt, wie z.B. gestern abend). Da das ja nicht per FXO->VoIP1 geht, wollte ich ein Gateway benutzen und habe DialPlan mit @gw2 ausprobiert, aber das klappt nicht.

Kann VoIP2 keine Gateways adressieren?
 

dominikde

Neuer User
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kurze Frage am Rande:

Die beiden Tel. Anschlüsse - kann ich die wahlweise als Ein- bzw. Ausgang verwenden? Oder ist schon fest hinterlegt, also nicht veränderbar?

Hintergrund: an meiner TK habe ich noch zwei analoge, freie Anschlüsse - würde gerne beide für ausgehende bzw. eingehende IP-Gespräche verwenden.

Geht das mit dem SPA 3000?

Viele Grüße,
Dominik.
 

e18

Mitglied
Mitglied seit
9 Sep 2004
Beiträge
420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ne geht nicht. nur der FXO-Anschluss kann an die TK-Anlage angeschlossen werden. der FXS ist nur für ein Telefon (bzw. eine analoge Anlage) geeignet.
 

dominikde

Neuer User
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi!

Danke für Deine schnelle Antwort :) Ich suche nämlich eine Hardware-Lösung um mein Siemens Gigaset SX 353 ans VoIP-Netz zu hängen - da wäre ja das Teil wirklich ideal. Alleine zum Geld sparen, da ich viel telefoniere.

Da ich aus beruflichen Gründen bald einen zweiten Wohnsitz habe, könnte ich ja so meine eingehende MSN direkt auf meine FritzBox (am zweiten Wohnsitz) "umleiten" - per IP - cool! :)

Und keiner merkt, dass ich weg bin...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,370
Beiträge
2,021,621
Mitglieder
349,952
Neuestes Mitglied
z_SpexX_z