.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipura fernwarten - per http oder gibts auch andere Mögl.

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von Transalpler, 15 Apr. 2005.

  1. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Vielleicht hat sich ja schon der eine oder ander mit dem Thema beschäftigt.
    Möchte bei meiner Schwester einen Sipura (wahrscheinlich sipura 2000) Installieren - das Problem ist, sie lebt in der Schweiz, und ich in Österreich. Deswegen würd ich gerne eine Fernzugriffsmöglichkeit haben - denn sie ist technisch nicht auf dem Level wie ich es bin.
    1. Idee: Router bekommt einen DynDNS Host namen z.B. Schwester.dyndns.org
    am Router (vorauss. Linksys WRT54 G oder GS) wird fernwartung per HTTPS konfiguriert z.B auf Port 4711 - dadurch kann ich mich von daheim mittels https://schwester.dyndns.org:4711 auf ihren Router verbinden. Das hab ich gerade mal mit meinem Router ausprobiert - Toll jetzt kan ich von meinem Mobile (Handy) meinen Router konfigurieren....
    Sipura bekommt eine PortFW auf dem Router geschaltet z.B. WAN 4712 ->LAN_"IP.Sipura":80. Dadurch sollt ich mit
    http://schwester.dyndns.org:4712 auf der Config Seite ihres Sipura landen. Nachteil ist die unverschlüsselte Kommunikation. Gibt es eine Möglichkeit (ohne auf dem WRT einen VPN Server einzurichten) den Sipura ein bischen besser zu schützen?