.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Sipura SPA-3000 und Gigaset

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von toml007, 5 Jan. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. toml007

    toml007 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo @all,

    sehr gutes Forum habt ihr hier: ich habe seit ca. 5 Tagen Linksys SPA-3000 und konnte innerhalb 3 Stunden fast alles erreichen: man kann über VoIP raustelefonieren, man kann Gespräche annehmen, nur eine Sache Funktioniert nicht: der Weg (3) -> ( 8 ) -> (7). Wenn ich mich z.B. über Handy anrufe, dann höre ich das Telefon (am FXS angeschlossen) klingelt aber das Gespräch wird nicht weitergeleitet. Sipuras LINE Ausgang ist am analog Port von Gigaset 4175 Anlage angeschlossen (Nebenstelle 21) und ich will, dass die über Line 1 ankommende Gespräche nach der Pin-Abfrage entsprechend weitergeleitet werden. Für Nebenstelle 21 der Gigaset ist die automatische Leitungsbelegung ausgeschaltet.
    Seit 3 Tagen probiere alles mögliche, ich habe Sipura Support kontaktiert (sie haben mir geraten unter [User 1] "Cfwd All Dest:gw0" einzutragen - hat auch nicht funktioniert), ich habe hin und her probiert, verschiedene Konfigurationen ausprobiert, FAQ gelesen, leider alles ohne Erfolg.

    Konnte jemand mit Gigasetanlage die Sipura SPA-3000 so konfigurieren, dass man von Voip Line 1 deutsche Festnetz erreichen kann (der Weg (3) -> ( 8 ) -> (7))? Ist das überhaupt möglich?

    Vielen Dank,

    Thomas
     
  2. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Thomas, herzlich willkommen im Forum! :bier:

    3 -> 8 -> 7, also VoIP1 zu FXO, sprich am VoIP1 ankommend in Richtung Festnetz, läuft über gw0 denn gw0 ist im Gerät fest als PSTN definiert. Bei User 1 <Cfwd All Dest> auf "gw0" ist auch der dokumentierte Weg, jedoch war das schon vor knapp anderthalb Jahren zu den Anfangszeiten des 3000ers ein Stolperstein und wie Dein Posting zeigt hat sich daran wohl auch mit den neuen Firmware-Versionen nix geändert ;). Guckst Du hier: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=63714
    Kurzfassung - Prüfe mal zwei Dinge:
    1. Sicherstellen, dass sowohl bei Line 1 als auch bei der PSTN Line "Preferred Codec" auf "711u" steht.
    2. Wenn es noch immer nicht funktioniert: Unter User 1 <Cfwd All Dest> leer lassen, <Cfwd No Ans Dest> auf "gw0" und <Cfwd No Ans Delay> auf "1"
    Wenn das auch nix wird dann schauen wir weiter. Die FXO-Spannung hast Du geprüft und ggf. eingestellt? <Info>Line Voltage und <PSTN Line>Line-In-Use-Voltage ...
     
  3. toml007

    toml007 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :rock:

    Danke! Das war genau das was ich suchte :groesste:

    Ursachen:
    1. als "Preferred Codec" war 729a gewählt (für [Line 1] und [PSTN Line])
    2. ich habe immer wieder nur mit "Cfwd All Dest:11@gw0" probiert und immer wieder auf die Nase gefallen

    Jetzt nach einer Sekunde wird 11 gewählt und Mobilteil läutet, allerdings der, der Angerufen hat, hört im Telefon nach einer Sekunde auch nicht mehr, kein Signalton mehr. Kann man das irgendwo korrigieren?

    Hmm, und wozu sind die DPs "VoIP Caller n DP" in [PSTN Line] gut, wenn die sowieso nicht funktionieren (zumindest nicht für den Weg 3 - 8 - 7 )?

    Vielen Dank,

    Thomas
     
  4. toml007

    toml007 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heute habe ich noch mal alles getestet :silly: (und dabei meine Frau mit Telefongebimmel genervt) und festgestellt, dass die Anrufweiterletung nur in einem Fall funktioniert:
    "Cfwd No Ans Dest=gw0", wobei "Cfwd No Ans Delay > 0". Alle andere Fälle funktionieren nicht: die Anrufweiterleitung für alle "Cfwd All Dest" geht nicht, die Anrufweiterleitung für Auserwählte ("Cfwd Seln Caller") funktioniert ebenso nicht.
    Der Support von Sipura hatte auch Lösung parat. Entweder hat SPA-3000 eine Macke oder meine Gigasetanlage spinnt. Ich habe die ganze Sipuras Kommunikation (syslog) angeschaut und musste feststellen, dass ich dort nicht gegen Gigaset gefunden habe. Wird der Anruf weitergeleitet, kann man in der Logdatei "FXO:FwdNoAns->00177xxxxxxx@GW0" finden, wird der Anruf nicht weitergeleitet fehlt die Zeile, die mit FXO anfängt. Die FXO Spannung zeigt unter [Info] auf 28V (war verpolt, korrigiert), "Line-In-Use Voltage" habe ich auf 22 V eingestellt. Ich gebe noch nicht auf, wenn ich keine Lösung finde, werd ich wohl etwas anderes nehmen müssen...
    Thomas
     
  5. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das soeben auch nochmal fix konfiguriert und mit zwei Handys und einmal Festnetz getestet - sowohl "Cfwd All Dest" und auch "Cfwd No Ans Dest" mit "Cfwd No Ans Delay" = 1 funktionieren prima. Also scheinen sie diesbezüglich in der 3er Firmware was gedreht zu haben, mit der 2.0.10d lief "Cfwd All Dest" definitiv nicht, man mußte den "keiner-geht-ran"-Workaround nehmen. [PSTN]<VoIP-To-PSTN Gateway Enable> = "yes" hast Du gesetzt? Wenn man von LINE1 auf gw0 leitet (und damit auf dem PSTN ankommt) greifen dort die Einstellungen im VoIP-To-PSTN Gateway Setup, man kann also auch PIN und sowas setzen ...

    Test: Trage als Ziel nur "gw0" ein. Du solltest ein FXO-Freizeichen (vom SPA generiert, Outside Dial Tone) hören. Dann kannst Du wählen.

    Andere Frage: Warum nutzt Du eigentlich nicht 5-6-7 oder 7-6-5? Die sind doch eigentlich genau für die Gateway-Geschichte gedacht.

    Nicht so schnell aufgeben, das wird schon ;)
     
  6. toml007

    toml007 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe leider vergessen zu erwähnen, dass ich in beiden Kanälen einen G729a Codec eingestellt habe. Und warum? Halonet, der Provider aus Polen, den ich auf [Line 1] gesetzt habe, verträgt nur G729a oder G723, deswegen konnte ich nicht 711 nehmen. Ich habe es natürlich auch mit 711 versucht, aber dann providermässig nix gehört :( Und mit Codec 729 wurde der Anruf nur bei „Cfwd No Ans Dest“ weitergeleitet.
    Mit Pin habe ich nicht so viel experimentiert, wahrscheinlich konnte ich auch wegen dem 729 Codec kein Jetzt-Pin-Eingeben-Prompt hören.

    Ja, eingetragen und nach dem SPA-3000 abgehoben hat, herrschte Stille -> Codec 729

    Ich will über die polnische Halonet Nummer nur erreichbar sein und will damit grundsätzlich nicht telefonieren (zumindest nicht sooo viel), deswegen habe ich Halonet auf [Line 1] konfiguriert. Nur bestimmte Nummern dürfen automatisch weitergeleitet werden. Auf der PSTN Line wartet voip stunt, der weniger für Verbindungen verlangt und den ich auch als Gateway für meine Handygespräche brauche.

    Nöö, noch nicht aufgegeben :) jetzt werde ich den Halonet mit Fragen bombardieren :)
     
  7. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die SPAs können bei irgendeinem bestimmten Schmalband-Codec nur eine Session laufen lassen, mehrere gleichzeitig wird nix. Wenn man die Gatewayfunktion nutzt dann laufen ja zwei VoIP-Sessions (der Sipura erledigt die Gateway-Geschichten über interne Verbindungen auf 127.0.0.1, also localhost, also er verbindet sich mit sich selbst). Habe leider vergessen welcher Codec oder welche Codecs das waren, ist zu lange her, ist aber von Sipura auch irgenwo offiziell dokumentiert, glaube stand im Handbuch. Oder war's auf der Webseite im FAQ? :gruebel:
     
  8. toml007

    toml007 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, stimmt, RTFM :oops:

    Seite 24-25 "SipuraSPAUserGuidev2.0.9.pdf":

    Danke, jetzt ist alles geklärt. Ich muss noch G.723/G.726 Kombination austesten
     
  9. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Voraussetzung ist natürlich, dass Dein Provider die getesteten Codecs auch unterstützt. Poste bitte mal Deine Ergebnisse. Bei mir liefen mit 2.0.10d keine Kombinationen ausser 2xG711x. Bin auch bei G711u geblieben denn die Sprachquali ist damit nun mal am besten und mit einem QoS-fähigen Router passt das auch ...
    Ach ja, der SPA zeigt während eines Gesprächs den oder die benutzten Codecs im Webinterface auf der Info-Seite.
     
  10. toml007

    toml007 Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das kann ich bestätigen, nur 2 x G711x arbeitet wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, alle andere Kombinationen funktionieren nicht. Ich habe viel rumexperimentiert, die Codecs hin und hergeschaltet, aber die Weiterleitung funktionierte ordentlich nur bei den o.g. breitbandigen Codecs. Bei anderen Kombinationen war der Anruf nur bei gesetztem Wert von "Cfwd No Ans Dest" weitergeleitet, dabei konnte man PSTN Klingelton nicht hören. Die in der Bedienungsanleitung angepriesene Lösung mit G.723.1/G.726 Codecs erwies sich auch als nicht funktionsfähig, ein Blick auf die [Info] Seite zeigte warum: dort, trotz der auf den beiden Seiten eingestellten 723 Codec ("Preferred Codec=G723, Use Pref Codec Only=yes, G729a Enable=no"), war 711u in der Benutzung: VoIP Call Encoder: 723, VoIP Call Decoder: 711u.
    Fazit (vorläufig): derjenige, der mit 711x Codec auskommt, kann sich glücklich schätzen, allen anderen würde ich die Einsetzung der SPA-3000 als Gateway abraten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.