.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Skype feiert Debüt im Shop

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 21 Nov. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Skype feiert Debüt im Shop
    VoIP am Weg zum Massenphänomen

    Luxemburg/ Fort Worth (pte/21.11.2005/06:10) - Um Telefonieren via Internet endgültig zu einem Massenphänomen zu machen, bietet Skype ein Einstiegspaket in 3.000 Elektroläden in den USA an. Heute, Montag, soll das Luxemburger VoIP-Unternehmen laut Medienberichten einen Deal mit der US-Elektrohandelskette RadioShack bekannt geben, zugleich soll der Verkauf starten. Das "Starter Kit" beinhaltet die Software, ein Headset und 30 Minuten Skype Premium Service, mit dem User mit einem Mobil- oder Festnetzanschluss telefonieren können.

    Die IP-Telefonie Pioniere wollen mit diesem Schritt breitere Kundenschichten erreichen. Bisher musste man die Software auf der Skype-Website herunter laden. "Unter den fachkundigen Internet-Usern ist der Gebrauch von Skype rapide gewachsen, durch die Partnerschaft mit RadioShack wollen wir nun die Massen erreichen", sagt Skype-Vize-Marketingchef Saul Klein.

    Seit dem Start 2002 macht Skype traditionellen Telefon-Anbietern Konkurrenz mit kostenlosen Gesprächen von Computer zu Computer und vergleichsweise günstigen Entgelten zwischen Computer und Handy oder Festnetz. Laut eigenen Angaben hat Skype als größter VoIP-Anbieter weltweit 66 Mio. registrierte Kunden und eine Wachstumsrate von 180.000 neuen Usern pro Tag. Der Markt steckt noch in den Kinderschuhen, Experten erwarten, dass er in den kommenden Jahren rapide wachsen wird. Von diesem Wachstum wollen zahlreiche Konzerne profitieren: Sony hat vergangene Woche einen kostenlosen Internet-Telefonie- Service gestartet, Yahoo und AOL bieten seit längerem Computer-zu-Computer Telefonate an. Microsoft hat vor wenigen Wochen bekannt gegeben, dass ein Computer zu Festnetz und Mobiltelefon-Dienst in Planung sei.

    Quelle: pressetext.de