.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Skype will mit VoIP bei Unternehmen landen

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 7 Okt. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Skype will mit VoIP bei Unternehmen landen
    Gratis-Software bereits 22 Mio. Mal downgeloadet

    New York (pte, 7. Oktober 2004 14:43) - Skype http://www.skype.com , der US-Anbieter von Gratissoftware für Voice over IP (VoIP), will mit einem neuen Service für Unternehmen den Geschäftskundenmarkt aufmischen. Nach einem Bericht des Branchendienstes Cnet soll der Service "Skype for Business" die Gratis-Software für unbegrenzte Gespräche über per Internet verbundene PCs sowie einige Premium Features umfassen. Dazu zählen "SkypePlus voicemail", erweiterte Möglichkeiten zu Conference-Calls sowie "Skypeln", bei dem User auch Anrufe aus konventionellen Telekom-Netzen erhalten können.

    Skype-Mitbegründer Niklar Zennstrom wollte genaue Details des neuen Geschäftskundenservices noch nicht preisgeben. Als Hardware-Lieferant wird bei dem neuen Service jedenfalls der deutsche Siemens-Konzern mit von der Partie sein. Er soll die schnurlose Telefon-ähnliche Vorrichtung liefern, die Teil des neuen Skype-Services für Unternehmen sein wird, sagte Zennstrom.

    Der Skype-Vorstoß Richtung Geschäftskunden sorgt für einige Unruhe unter den Platzhirschen am Telekom-Markt. Skype wurde im Vorjahr von den Initiatoren des Filesharing-Dienstes KaZaA gegründet und basiert wie dieser auf Peer-to-Peer-Technologie. Die Software wurde von der Website des Unternehmens bereits von 22 Mio. Konsumenten heruntergeladen, die nach Angaben von Skype 1,8 Mrd. Gesprächsminuten mittels Voice over IP geführt haben.

    Quelle: pressetext.at
     
  2. NA-UND

    NA-UND Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lach & Lebensträner
    Ort:
    Freiburg
    Die Software ist ja Super - und hat ne echt gute Qualität, wann kann man denn endlich mal ein ATA und/Oder ein Grandtream dranhängen - das wäre doch was. Mit Siemens soll ja was laufen - hoffe nicht properitär.

    Cu NA-UND
     
  3. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Doch, genau as. Skype hat ein völlig eigenes Protokoll, kein SIP.
     
  4. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Entsprechend kannst Du die Idee vergessen, eines der gaengigen SIP-Produkte mit Skype zum laufen zu bekommen.
     
  5. NA-UND

    NA-UND Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lach & Lebensträner
    Ort:
    Freiburg
    wer nicht offen entwickelt hat auf dauer keinen Spass dran, wäre doch Super wenn zumindestens SIP emuliert werden könnte.
     
  6. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Ich kann den Skype Hype nicht nachvollziehen. In den seltensten Fällen hatte ich Gespräche in befriedigender Qualität. Ein netstat zeigte mir, dass mein Rechenr mit der halben Welt Verbindung hatte, nur nicht zu meinem Gesprächspartner.

    Wenn ich Skype parallel laufen lassen, "klaut" es den anderen Geräten die Soundkarte.

    Bischen OT aber weiss einer was aus denen geworden ist: http://voipster.com/ Haben sich laut eigener Pressemitteilung als Skype Konkurrenten mit Focus auf Businesskunden aufgestellt.

    jo
     
  7. NA-UND

    NA-UND Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lach & Lebensträner
    Ort:
    Freiburg
    Hallo rollo,

    kann das was du sagts in keinster weise nachvollziehen, bei früheren Versionen gabe es perfomance Probs, aber die Qualität war immer 1A auch ohne DSL! Wenn das mit den fehlenden Telefon nicht wäre - würde ich das nur benutzen!
     
  8. Borkk

    Borkk Neuer User

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    Wer braucht denn heute noch eine "Messenger basierende Insellösung"??? Skype hat doch null Chance!! Softphone Lösungen sind nichts für den Massenmarkt.

    Ich bin seit über 5 Jahren geschäftlich im VoIP Thema unterwegs und habe immer gesagt: VoiP hat erst eine Chance wenn es über ein einfach zu bedienendes Telefon funktioniert. Und so ist es doch auch gewesen, der Hype ging doch erst so richtig mit SIPgate los. Grund hierfür war mit Sicherheit auch die Tatsache, dass man sich bei Sipgate einfach anmelden konnte ohne einen Cent zu investieren. Damit hat man den Usern die Berührungsängste genommen. Obwohl es z.B. Nikotel schon früher gab, hat man von denen nie was gelesen oder gesehen. Für mich hat SIPGATE den Stein ins Rollen gebracht.

    Das Thema wird sich weiter entwickeln, SIP wird zum Standardprotokoll für Gespräche übers Internet und es wird weitere Endgeräte geben die den Bedarf von Privat und Geschäftskunden decken.

    Für einen Bonbonfarbenen VoIP Client der über das Netz halb-krimineller P2P User läuft sehe da keine Zukunft. (Sorry für die etwas provokante Äußerung, ist meine Meinung)

    Ich jedenfalls unterstütze Sipgate und Co. weil ich glaube das die auf dem richtigen Weg sind.

    Schönen Gruß ;-)
    Borkk
     
  9. NA-UND

    NA-UND Mitglied

    Registriert seit:
    12 Apr. 2004
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lach & Lebensträner
    Ort:
    Freiburg
    Hi Borkk,

    ich sehe einiges ähnlich, nur wer Skype kennt und deren Funktionälität und dessen Sprachqual. der wünscht sich daran ein Sip. fähighes Telefon.

    Cu NA-UND
     
  10. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seltsam, dass man in Verbindung mit Skype immer wieder das Argument "tolle Sprachqualitaet" hoert. Skype verwendet iLBC als Codec, was auch von diversen SIP-Clients eingesetzt wird. Wodurch soll denn da die bessere Klangqualitaet kommen? Meines Erachtens ist das reines subjektives Empfinden - in der Praxis hat ein vernuenftig konfigurierter SIP-Client in Bezug auf die Klangqualitaet keinen Nachteil gegenueber Skype.
     
  11. Borkk

    Borkk Neuer User

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    PC basierende VoIP Lösungen haben meist ein deutlich schlechteres Delay als eine VoIP Hardware. Schuld daran ist micht immer der VoIP Anbieter, sondern oft der PC selber, Soundkarte, USB Headset usw.

    Also wenn ich mit meinem Bekannten über Sipgate (Beide AVM Fritz! Fone) telefonieren, besteht kein Unterschied zu ISDN. Also die Qualität ist glasklar und es bestand keine Verzögerung.

    Meine Erfahrungen mit Skype waren dagegen ernüchternd, gebe aber zu das das schon einige Monate zurückliegt.
     
  12. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ein prinzipbedingtes Problem. Der PC ist in der Regel darauf ausgelegt, alle zu einem Zeitpunkt laufenden Programme in etwa gleichermassen fair zu behandeln. Ein VoIP-Device hat eine klar begrenzte Aufgabe, bei der man von vornherein recht gut abschaetzen kann, wie die Prioritaetsverteilung auszusehen hat, damit das auch alles so laeuft wie der Anwender es erwartet.
     
  13. PURtel.com

    PURtel.com Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2004
    Beiträge:
    1,420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So ist das. Wenn der Router dann noch QoS unterstützt kann man es kaum noch perfekter machen.
     
  14. otaku42

    otaku42 Admin-Team

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    1,670
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das sollte jetzt nicht heissen, dass man aus einem PC keine brauchbare VoIP-Loesung stricken kann. Ganz im Gegenteil, mit Linux geht das supergut - allerdings ist das nicht trivial.
    Aber das "PC basierende VoIP-Loesungen" bezog sich wohl mehr auf normale Arbeitsrechner, auf denen eben parallel zu anderen Anwendungen noch ein Softphone laeuft.
     
  15. Borkk

    Borkk Neuer User

    Registriert seit:
    25 März 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke das wir hier aus Seiten der Bedienerfreundlichkeit von den wohl am weitesten voneinander entfernten Lösungen sprechen:

    Auf der einen Seite ein VoIP Phone (oder ATA), dranstecken und in einer 1a Qualität telefonieren und auf der anderen Seite eine LUNIX Lösung welche man nur ab dem 3. Semester Informatik ans laufen bekommt.

    Ich glaube das Skype auch mit einer LINUX basierenden Lösung keinen Erfolg bei Firmen haben wird.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.