Smartphone VOIP unzuverlässig

HeadyCS

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

Vorhandene Hardware / Software / Provider:
Fritzbox 7490
Smartphone Moto G7, Android 10, Andorid SIP Client
Festnetz Provider: Telekom Privatkunde, Festnetznummer A, Festnetznummer B
Mobil: Telekom, Mobilfunknummer A, kein Internet
Linux Server im LAN

zu meinem Vorhaben / Wunschfunktion: Ich möchte das Smartphone als Telefoniegerät neben der Mobilfunknummer auch eine oder zwei Festnetznummern verwenden. Ist die Festnetznummer nicht erreichbar (Smartphone nicht im WLAN) soll automatisch auf die Mobilfunknummer umgeleitet werden. Im Haus ist das Smartphone per Wlan mit einer Fritzbox verbunden und kann darüber ins Internet. Als SIP Client gefällt mir der Android SIP Client am besten, wegen dem Handling mit Kontakten und ausgehender Rufnummerauswahl.

Jetzt habe ich schon viele Konstellationen probiert:

1. Fritzbox holt sich über den Anschluss die Festnetznummer von der Telekom mit den Standardeinstellungen:

Es wird ein IP-Telefoniegerät mit Account angelegt. Folgende Einstellung / Konto im Android SIP Client:
Nutzername: Fritzbox IP-Telefoniegerät Account Username
Passwort: Fritzbox IP-Telefoniegerät Account Passwort
Server: fritz.box

Die SIP Verbindung bricht nach 300 Sekunden ab und der SIP Client kann sich nicht mehr verbinden (Fehler bei Registrierung). Man muss das Konto im Smartphone löschen und erneut anlegen damit die Verbindung wieder funktioniert, inakzeptabel.
Auch mit der Fritzbox Fon App ist die Verbindung nicht zuverlässig. Die Einstellung "Anmeldung aus dem Internet erlauben" bringt auch keine Verbesserung.


2. Asterix auf Linux Debian:
Nach installation, Konfiguration und Test inkl. Dialplan mit Rufweiterleitung auf Mobilfunknummer wenn SIP Verbindung zu Smartphone nicht vorhanden:
Asterix bekommt nicht mit, dass das Smartphone das WLAN verlässt und die SIP Verbindung nicht mehr existiert. Selbst nach Stunden ohne Verbindung denkt Asterix dass sie noch steht. :mad:


3. Android SIP Client Konto direkt zur Telekom:

Folgende Einstellung / Konto im Android SIP Client:
Nutzername: Festnetznummer A
Passwort: Telekom Passwort
Server: tel.t-online.de
Zuletzt auch Keep-alive immer senden.

Im Kundencenter ist eine Rufumleitung zur Mobilfunknummer unter "Offline-Rufannahme" eingerichtet.
Diese Konstellation funktioniert aktuell am zuverlässigsten, aber noch nicht zuverlässig genug. Teilweise ist es so, wenn ich versuche die Festnetznummer anzurufen, dann kommt kein Wählton und bricht nach einigen Sekunden ab.
Einen weiteren Schwachpunkt gibt es noch. Wenn das Smartphone ausgeschaltet ist bekomme ich nicht mit, dass jemand anrufen wollte, es gibt keine Anrufliste oder Oberfläche wo man nachsehen könnte.

Vielleicht gibt es eine Hardware oder eine Lösung. Anforderungen:
- Zuverlässige Verbindung mit Android SIP Client
- Automatische Rufumleitung wenn Smartphone nicht im WLAN
- Oberfläche oder Anzeige der Anrufliste / -protokoll
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,757
Punkte für Reaktionen
247
Punkte
63
Alternative Apps haben wir hier … aber bleiben wir mal bei der Android eigenen App:
1. […] Server: fritz.box
Wenn Du diesen Server nimmst, kannst Du es nicht von unterwegs nutzen. Wenn Du Dich (auch) unterwegs einbuchen willst, müsstest Du entweder ein VPN darunter legen oder eine Dynamic-DNS in der FRITZ!Box hinterlegen … aber unterwegs willst Du gar nicht auch weil Du gar kein mobiles Internet hast, richtig?
SIP Verbindung bricht nach 300 Sekunden ab und der SIP Client kann sich nicht mehr verbinden (Fehler bei Registrierung)
Das klingt so, als hätte sich der SIP-Client durch sein „send keep-alive“ ausgesperrt … hast Du bereits den Datenverkehr mitgeschnitten, um mit der Computer-App Wireshark zu schauen, was genau passiert? Ganz andere Frage aus reiner Neugierde: Warum nicht das native WLAN-Calling der Telekom?
 

HeadyCS

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die SIP Telefonie möchte ich unterwegs nicht nutzen. Es soll sich nur im heimischen WLAN einbuchen.

Auch wenn keep-alive auf automatisch (standard) steht, besteht das 300 Sekunden Problem mit der Fritzbox. Es gibt auch mehrere Themen von anderen Usern dazu. War für mich bis jetzt keine Lösung dabei.
Der Datenverkehr wurde noch nicht mitgeschnitten und geprüft.

WLAN-Calling kannte ich vorher noch nicht. Das habe ich ausprobiert und das ist eine interessante Funktion. Was mir hier fehlt wäre eine Anrufprotokoll. Obs an Prepaid liegt und dort keine Verfügbar ist, kann ich nicht sagen.


Ich habe die letzten Tage eine 3CX Instanz aufgesetzt. Ich muss das noch ein wenig testen, aber der Weg könnte der richtige sein.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,757
Punkte für Reaktionen
247
Punkte
63
Der Datenverkehr wurde noch nicht mitgeschnitten und geprüft.
Das solltest Du zuerst machen (auch bevor Du versuchst andere User-Posts zu interpretieren). Wir helfen Dir gerne den Wireshark-Mitschnitt zusammen auszuwerten. Ich kann Dein Szenario hier auch vergleichsweise schnell nachstellen und bestätigen bzw. mitbasteln. Alles sinnvoller, als einen eigenen, weiteren SIP-B2BUA aufzusetzen. Denn Du könntest auch einen Software-Bug gefunden haben. Der muss gemeldet werden, sonst bleibt der für vielleicht immer drin.
WLAN-Calling kannte ich vorher noch nicht. Das habe ich ausprobiert und das ist eine interessante Funktion. Was mir hier fehlt wäre eine Anrufprotokoll.
VoWiFi geht ebenfalls über die Android-Hersteller eigene Phone-App. Die App unterscheidet nicht einmal, wie der Anruf rein/raus ging. Daher bin ich leicht irritiert. Was hattest Du genau gemacht, damit WLAN-Calling überhaupt ging?
 

HeadyCS

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
WLAN-Calling geht ja über bzw. mit der Mobilfunknummer und hat mit der Festnetznummer und dem SIP Thema nichts zu tun. Hier bei dem Smartphone gibts eine Einstellung unter Mobilfunknetz --> WLAN Call
"Wenn die Option WLAN Call aktiviert ist, kann Ihr Smartphone abhängig von Ihrer Einstellung und von der Signalstärke Anrufe über WLAN-Netzwerke oder über das Netz Ihres Mobilfunkanbieters übertragen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbieter über die hierfür erhobenen Gebühren und andere Informationen, bevor Sie diese Funktion aktivieren."


Einen Mitschnitt werde ich versuchen die nächsten Tage zu machen wenn nicht so viel los ist im WLAN.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,851
Punkte für Reaktionen
512
Punkte
113
beim Galaxy S6 soll zwar VoWifi/VoIP können jedoch "roamet" es zwischen VoWiFi und "Handynetz" und dann "kakkt's" ab.

Daher "WLAN-Call" im S6 deaktiviert, solange keine Abbrüche da sind, lebe ich mit der teils schlechten Verbindung beim umherlaufen im 5 Zimmer Domizil auf 120m².

(ggf. hing es mit den F!B OS Versonen zusammen, welche unterschiedlich waren zwischen der 7590 und er 7580 - jetzt sind beide auf 7.25 - um mal zu schauen (vorher 7.12)... da stehen Tests in dieser Richtung -evtl- noch aus.. mal schauen wie ich dazu komme.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,757
Punkte für Reaktionen
247
Punkte
63
Wenn das Smartphone ausgeschaltet ist bekomme ich nicht mit, dass jemand anrufen wollte, es gibt keine Anrufliste oder Oberfläche wo man nachsehen könnte.
Meintest Du das mit Anruf-Protokoll? Mit VoWiFi schlägt der Anruf auf Deiner Mobilfunknummer auf. Bin mir nicht sicher, ob der Anruf dann auf der Festnetznummer irgendwo im Kundencenter angezeigt wird. Was auf jeden Fall ginge, wäre der Dienst „Entgangene Anruf per SMS“. Das konntest Du früher über das Portal buchen, geht aber aktuell nur (?) noch über die telefonische Produktunterstützung. Dann bekommst Du nach dem Einschalten des Telefons eine SMS wer wann angerufen hatte. Haken: Nicht alle Telekom-Sub-Marken bieten diesen Dienst.
hat mit der Festnetznummer und dem SIP Thema nichts zu tun
Das weiß ich. Aber man kann bei Telekom Deutschland seine Festnetznummer dauerhaft auf mobil umleiten. Daher dachte ich, dass VoWiFi eine (komplett andere) Herangehensweise an das gewünschte Ziel ist. Sah auch erst so aus, weil Du (lediglich) ein fehlendes Anruf-Protokoll ansprachst. Was ich mir immer noch nicht erklären kann … aber was scheinbar nicht mehr der Haupt-Kritikpunkt ist … den ich jetzt auch nicht kenne. Zurück zum Mitschnitt: Wenn Probleme auftreten oder sonst was dabei hakt, einfach melden.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via