.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

snom bringt neue SIP-basierte NAT-Lösung auf den Markt

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Christoph, 15 Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    snom technology AG bringt neue SIP-basierte NAT-Lösung auf den Markt

    Berlin, 14. Juli 2004. Mit dem snom 4S NAT Filter hat die snom technology AG eine neue SIP-basierte NAT-Lösung entwickelt. Die Software-Netzwerkkomponente ermöglicht den Einsatz der SIP-Telefone vom privaten Netzwerk ohne Unterstützung durch den SIP User Agent.

    Die Verwendung der Interactive Connectivity Establishment (ICE) Technologie ermöglicht eine höhere Anzahl an Gesprächen, die sich direkt zwischen den Telefonen übertragen lassen, und das mit einem Maximum an Qualität. Die Lösung ist für RFC3261-kompatible Telefone einsetzbar, zu welchen neben den snom-Geräten 105/190/200/220 auch die anderer Hard- und Soft-Phone-Hersteller gehören.

    Der NAT Filter wird vor einem RF3261-kompatiblen SIP Proxy installiert und läuft übers Internet. In Abhängigkeit von der Netzwerkbelastbarkeit lassen sich ein oder mehrere NAT-Filter einsetzen. Der Filter selbst enthält einen STUN Server, der von den Telefonen dazu genutzt werden kann, den am nächst gelegenen NAT Filter zu ermitteln. Das ist ein wesentlicher Fortschritt in der automatischen Konfiguration der User Agents für den am nächsten befindlichen Outbound Proxy. Nutzt man diese Technologie zusammen mit der ICE-Technologie, lässt sich die Verzögerung des Datentransportes minimieren, was auch durch die Installation von NAT Filtern an verschiedenen Standorten erreicht werden kann.

    Der NAT-Filter unterstützt alle SIP-basierenden Applikationen wie Instant Messaging, Anzeige des Empfängerstatus oder Onlinespiele. Für Anrufe via SIP sind auch Audio- und Video-Sessions möglich. Gemäß der SIP-Philosophie des zustandslosen Proxies funktioniert der NAT-Filter mit allen künftigen Applikationen ohne Erweiterung der Software.

    Zum NAT-Filter bietet snom die Ferninstallation und den Produkt-Support. Der Filter ist für UNIX (Linux, Solaris) und Windows XP erhältlich.

    Mehr Informationen gibt es unter:

    http://snom.com/download/natf_ds_203.pdf

    Über snom:

    Das Berliner Unternehmen snom ist seit 1999 im VoIP-Bereich tätig und implementierte 2000 den ersten SIP User Agent. Seitdem hat snom kontinuierlich die Stabilität, das Feature-Spektrum und die SIP-Einsatzfähigkeit weiterentwickelt. Neue Produkte wie der snom 4S Media Server and der snom 4S Proxy Server komplettieren die Produktpalette.

    Quelle: Pressemitteilung
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.