.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

snom-Telefone bestehen BroadSofts Interoperabilitäts-Test

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 1 Sep. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    snom-Telefone bestehen BroadSofts Interoperabilitäts-Test
    snom technology hat mit den VoIP-Telefonen snom 320 und 360 die Interoperabilitäts-Tests von BroadSoft, einem der führenden Provider von VoIP Application Software, erfolgreich abgeschlossen. snoms SIP-Telefone sind vollständig kompatibel und arbeiten "plug and play" mit den IP-Telefon Services von über 110 Carriern weltweit, die auf der BroadSoft VoIP-Plattform BroadWorks® angeboten werden.

    snom hat seine SIP-basierte Telefonfamilie vom Einstiegsmodell snom 320 mit dem zweizeiligen Display bis hin zu seiner Profiversion, dem Flaggschiff snom 360 – für den Einsatz in kleineren und mittleren Unternehmen entwickelt. Alle Geräte bieten hervorragende Audio-Qualität, elegantes Design sowie gewohntes Handling und sind mit hohen Sicherheitsstandards und einer großen Vielfalt an Funktionen ausgestattet, die den Büroalltag vereinfachen und vor allem Kosten reduzieren.

    Leicht zu installieren und zu konfigurieren, ermöglichen die snom-Telefone einfachsten Zugang zu IP Centrex Feature-Sets, gehosteten IP PBX, IP-to-Wireless, IP Contac Center und anderen Carrier VoIP Services basierend auf der sich schnell entwickelnden BroadSoft-Plattform BroadWorks®. Das heißt für den Provider: anspruchsvolle SIP-basierte Features für Fern-Administration, -Upgrade und -Customizing, konfigurierbare Sicherheit, Firewall und NAT Traversal.

    "snoms IP-Telefone ergänzen und erleichtern die Nutzung der BroadWorks-basierten Carrier VoIP-Services in allen Varianten: von relativ einfach gehosteten VoIP-Lösungen und IP Centrex bis hin zur anspruchsvollen Unternehmens IP PBX und den hybriden VoIP/Wireless- Services", sagt Dr. Christian Stredicke, snom-Gründer und Vorstand des Berliner Unternehmens. "Die Partnerschaft mit Broadsoft bedeutet für uns einen entscheidenden Schritt nach vorn innerhalb unserer neuen international ausgerichteten Strategie, die ein wichtiges Ziel verfolgt: IP-Telefone herzustellen, die zu allen SIP-basierten Systemen kompatibel sind".

    snom präsentiert demnächst seine mehrfach ausgezeichneten IP-Telefone auf Berlins Voice-over-IP Forum (7.-8. September) und der Fall VON (Boston, 19-22. September 2005).

    Quelle: Pressemitteilung

    Über BroadSoft
    BroadSofts VoIP Application Software revolutioniert das Angebot an gehosteten Telefonie- und Multimedia-Services. Das Flaggschiff BroadWorks® ermöglicht es Carriern, zukunftsweisende Sprach- und Multimedia-Applikationen sowie hochentwickelte Features anzubieten, die das Einkommen, die Wettbewerbsfähigkeit und die Kundenzufriedenheit steigern. BroadSofts Softwareprodukte für den Carrierbereich bieten an Umfang, offener Architektur und Zuverlässigkeit all das, was die weltweit führenden Telekommunikationsunternehmen fordern, um wiederum ihre Kunden bestmöglich zu betreuen. Zu BroadSofts Kunden gehören mehr als 110 Netzwerkbetreiber, darunter BellSouth, MCI, Singtel, Telstra, Verizon und XO Communications. Weitere Information sind erhältlich unter www.broadsoft.com.

    Über snom
    snom technology, bekannt für qualitativ hochwertige VoIP Business-Telefone, richtet sich mit seinen Produkten an Unternehmen, die mit ihren Telekommunikationsstrukturen auf kompatible Technologien setzen. Zusammen mit seinen Partnern bietet snom Lösungen, die die Total Cost of Ownership reduzieren, den RoI der Telefon-Infrastruktur maximieren und Kunden eine größtmögliche Unabhängigkeit bei der Wahl der Anbieter garantieren. 1996 in Berlin gegründet, gehörte es mit den zu den ersten Unternehmen, deren Telefone auf dem offenen Standard SIP (Session Initiation Protocol) basieren – heute in der Telekommunikation als „der“ Standard der Zukunft anerkannt.