.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SOS- Besetzt bei 2. eingehendem Anruf Fritzbox

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Fritz81, 26 Jan. 2006.

  1. Fritz81

    Fritz81 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Fritz81, 26 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26 Jan. 2006
    Hallo liebe community,
    erst mal ein dickes Lob an dieses Forum hier - hat mir schon sehr geholfen.

    Nun geht es hier um folgendes:

    Ich habe bei Bekannten eine Fritzbox fon wlan 7170 verkabelt.
    (Mit DSl 2000 und ISDN Anschluss)
    (Als VoIP-Nummern sind beim Provider die ISDN-MSNs, Bsp.: 123 und 456 registriert worden.)

    Zuvor hatten sie zwei analoge Telefone an einer Uralt ISDN-TK-Anlage.
    Die alte TK-Anlage findet keine Verwendung mehr.

    Nun habe ich die zwei analogen Telefone an Fon1-3 angeschlossen und die passenden MSNs bei "Nebenstellen" vergeben. (Voip-Nr. 123 und 456 als Standardnummer)
    (1. Frage: Muss ich bei "zusätzlichen Rufnummern" die Festnetznummern 123 und 456 eingeben?)


    Nun das Problem:
    Mit beiden Telefonen kann gleichzeitig telefoniert werden (rausgehender Ruf)
    Wenn man aber von zwei Personen (jeweils Festnetz; Person 1 an 123 und Person 2 an 456) angerufen wird, wird nur eine Person durchgestellt und die andere erhält ein Ansage / ein Besetzzeichen.
    Es sieht also so aus, als wäre es wie beim Analoganschluss - nur einer kann anrufen.
    Rufe ich hingegegn über VoIP die Rufnummer 123 oder 456 an, während eine andere Person über Festnetz mit meinen Bekannten über die jeweils andere Rufnummer telefoniert, kommt bei mir eine Verbindung zustande.

    Woran kann es liegen?

    Brauche ich doch noch die Uralt-Tk-Anlage, um zwei Festnetzleitungen zu haben?

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Es ist wirklich dringend, dass das bald wieder klappt..

    Ps.: Habe bei mir eine 7050fonwlan ( DSL 2000 und ISDN )mit einer ISDN TK-Anlage und 5 Mobilteilen mit 3 verschiedenen Nummern am werkeln und alles funktioniert. Bin daher echt verzweifelt, was hier jetzt nicht stimmt..
    :confused:
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,121
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Willkommen im Forum!

    Der Titel ist leider sehr allgemein gehalten. Bitte beschreibe doch im Titel schon kurz den Kern des Problems, zum Beispiel "Besetzt bei 2. eingehendem Anruf" oder so ähnlich.
    Siehe http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=471417#post471417

    Den Titel des Threads änderst Du, indem Du den Titel des ersten Postings änderst ("Ändern" - "Erweitert").

    Danke!
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ja, das kann nicht schaden. Ich habe meine Festnetznummer an entsprechender Stelle eingetragen.

    - Ist das Häkchen bei "auf alle Rufnummern reagieren" gesetzt?
    - Ist das Häkchen bei "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on busy)." gesetzt?

    Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob die Kombination aus den beiden Einstellungen Einfluss auf das Verhalten hat.

    Viele Grüße

    Frank
     
  4. Fritz81

    Fritz81 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man überhaupt mit zwei analogen Telefonen an Fon1-3 die ISDN-Funktionen (2 Festnetzgespräche) nutzen, oder muss ich hierfür 2 ISDN-Telefone kaufen und an den S0-Port hängen?:noidea:
     
  5. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ja.
    Ein ISDN-System (z.B. Gigaset) ist zwar schöner, aber gehen muss das auch so.

    - Ist das Häkchen bei "auf alle Rufnummern reagieren" gesetzt? Das braucht nicht gesetzt sein. Für jede Nebenstelle muss eingetragen sein, auf welche Nummern die reagieren soll.die 'Zusätzlichen Nummern' sind die, worauf das Telefon noich reagieren soll. 'Rufnummer der Nebenstelle' ist die Nummer, mit der raustelefoniert wird. Auch auf diese Nummer wird eingehend reagiert.
    Wichtig ist, den richtigen Gerätetyp bei 'Weitere Leistungsmerkmale' einzustellen.

    - Ist das Häkchen bei "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on busy)." gesetzt? Das darf nicht gesetzt sein.
     
  6. Fritz81

    Fritz81 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für den Tipp. Genau das habe ich heute nachgeschaut.

    Es lag an folgendem:

    Der Nebenstelle war als Rufnummer die Internetnummer 123 zugeteilt.
    Nun habe ich Fon 1 und Fon2 bei "zusätzliche Rufnummern" die entsprechenden Festnetznummern zugeteilt und es funktioniert in allen Richtungen perfekt.
    Ich hatte dies vorher nicht gemacht weil die Festnetznummern auch die VoIP-Nummern sind und ich daher dachte, damit würde das Fon auch über Festnetz reagieren..

    So kam immer beim Anrufenden aus dem Festnetz" Versuchen sie es später noch einmal. Der gewünschte Gesprächspartner ist zur Zeit nicht zu erreichen."

    Jetzt funktionierts.

    Schönes Wochenende & Cya