.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Soviele Fragen hab ich zum 1&1-Angebot und VoIP...

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Card, 12 Apr. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Card

    Card Mitglied

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo alle zusammen!
    Ich bin nicht nur neu hier in diesem riesigen und (hoffentlich hilfreichen) Forum, sondern auch in Sachen VoIP.

    Ich wollte mir die Tage von 1&1 eine 3Mbit Flat mit der FBF WLAN holen (natürlich über den Forumslink! ;)). Doch dann wurde mir erst bewusst, dass ich eigentlich fast nichts über VoIP und die Geräte weiss!

    Bitte verhaut mich nicht und habt ein wenig Gedult mit mir; je mehr ich gelesen habe, desto weniger wusste ich. Hier meine Fragen:


    1. Soll ich beim 1&1 Paket den DSL-Anschluss über die Telekom oder lieber über 1&1 laufen lassen? Gibt es Vor-/Nachteile?

    2. Ich habe ein Siemens Gigaset 3075isdn. Das kann man ja an der neuen FBF als ISDN-Gerät betreiben.
    Was mir nicht klar ist: Wozu brauche ich die 4 neuen Rufnummern? Ich habe ja schon vom ISDN 3. Sollte ich zu analog wechseln, dann kann ich laut Suchfunktion die beiden wegfallenden ja nicht mit zu 1&1 VoIP nehmen.
    Können mich andere VoIPler nur kostenlos über die 4 neuen erreichen, oder auch über meine verbleibenden 3 ISDN-Nummern?
    Muss ich die 3 ISDN-Nummern für VoIP wie in "wichtig" beschrieben registrieren? Wann muss man das oder wozu ist das gut? (sorry, ich weiss, ich mach mich hier unbeliebt :roll:)

    2. Ich habe wie oben genannt die Siemens-DECT-Anlage. Der sind bislang 3 Nummern zugewiesen (zwei Telefone und ein Fax). Kann die FBF ja nach gewählter Nummer Festnetzanrufe auf ein bestimmtes Telefon leiten und abgehende Rufe über VoIP routen? (Ich hoffe mal schwer "ja").

    3. Ich habe hier oft von SIP gelesen (siehe Frage 2) und schon herausgefunden, dass das ein Protokoll ist, um eine Session des Gesprächs einzuleiten. Aber was muss ich diesbezülgich irgendwo einstellen? Was gibt es da zu verändern?

    4. Benötige ich "Sipgate"&Co., wenn ich bei 1&1 bin? Wozu für Telefone verschiedene SIP-Nummern und was sind das überhaupt? :)

    5. FBF: Kann ich einstellen, dass sie für Festnetznummern immer VoIP verwenden soll, bei Auslandsnummern aber beispielsweise das Festnetz?

    6. Kann man vielleicht die Komprimierung anders einstellen, wie ich es z.B. dem Datenblatt des Cisco-Telefons entnommen habe, so dass weniger Bandbreite verbraucht wird? Beeinträchtigt das in irgendeiner Weise die Telefonie ins Festnetz/zu einem anderen VoIP-Teilnehmer?
    Wie sieht es mit Verschlüsselung aus? Ist das einfach realisierbar? Benötigt der Gesprächspartner ein spezielles Telefon, oder reicht die FBF dafür aus?

    7. Was ist "Asterisk"? Irgendwie sind mir schon die FAQs zu hoch zum Einsteigen :shock:.

    8. (Ich weiß, ich sollte ddie nächste besser im entsprechenden Forum schreiben, aber ich will das Forum noch nicht sofort überall mit Fragen fluten ;))
    Ich habe einmal bei jemandem das Cisco 7940G gesehen und würde das auch gerne auf dem Schreibtisch haben. Wozu benötigt man diese Lizenz, die man teuer dazukaufen muss? Was ist, falls ich keine besitzen werde? Was bedeutet im Zusammenhang mit dem Telefon die "SIP-Funktion"? (bitte dran denken, dass ich immer noch keine Ahnung von VoIP habe, also ganz einfach und Schritt für Schritt erklären! ;))
    Kann ich dieses Telefon direkt an den Ethernet-Port der FBF anschließen? Ist der Aufwand zum Betrieb des Telefons wirklich so hoch, wie ich beim Überfliegen kryptischer Datei-Codes und des Fachchinesisch hier im Forum vermute?


    Sooo, das waren mal so die ersten Fragen, die mir spontan einfallen.
    Ich sage Euch, dass es ein sehr komsiches Gefühl ist, auf dem Gebiet ganz von Vorne anzufagen! Ich bin normalerweise in Sachen Software, Hardware und Telefon nicht garade unwissend, aber im Moment habe ich das Gefühl, als wäre ich ohne Beine geboren worden, aber ich will doch laufen lernen! ;)

    Ich danke Euch schon jetzt sehr für Eure Antworten und ich bitte schon jetzt um Verzeihung, falls ich eine Frage zum x-ten Male in den Raum werfe. Die Suchfunktion hat mich nicht immer schlau gemacht, bzw. noch weiter verwirrt! ;)

    Grüsse
    Card
     
  2. tschakka

    tschakka Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Darauf suche ich im Moment auch noch eine Antwort:)

    ja.


    Da musst du nichts verändern. Über das Protokoll gehen die Inernet-Telefonate.

    Sind alles Provider.
    Du kannst auch, obwohl du bei 1&1 DSL hast, dich bei Sipgate&x-beliebigen anderen Provider registrieren und darüber telefonieren.Kommt immer auf den Tarif an:)

    ja.


    Das könntest du anstatt der FritzBox Fon verwenden. Ist aber für den "Laien" schwierig zu konfigurieren. Die FritzBox sollte (ist ja noch nicht draussen) jedenfalls einfacher zu handhaben sein.
    Wobei ich Asterisk absolut nicht schlecht reden will:) Damit lässt sich natürlich mehr anstellen wie mit der FritzBox (siehe Asterisk-Forum).
     
  3. CaptainCrunch

    CaptainCrunch Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die 1&1-DSL-Tarife gibt es IMHO ausschließlich bei gelichzeitigem Umzug der DSL-Leitung zu =2.

    Nö. 1&1 ist dann in dem Fall dein VOIP-Anbieter, der in vielen Fällen sogar günstiger ist als Sipgate. Du kannst aber im FBF mehrere Provider (und somit auch Sipgate) konfigurieren.

    Asterisk ist eine extrem mächtige Telefonanlage auf Softwarebasis. Wenn du die FBF nutzt, wirst du das ganze aber wohl nicht brauchen, es sei denn, du kennst dich bereits schon relativ gut mit Unix/Linux aus, und bist bereit, eine recht steile Lernkurve zu erklimmen (ich mache genau das gerade durch ;) ).
     
  4. Card

    Card Mitglied

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Euch beiden für die beantworteten Fragen! Jetzt weiß ich schon einiges mehr! :)

    Bleiben noch Fragen 6 und 8.
    Soll ich die lieber gleich ins Cisco-Forum reinstellen?


    Ach ja: eine neue Frage habe ich auch zu 1&1:

    9. (Mal abgesehen Frage 1): In welcher Reihenfolge soll ich vorgehen? Erst T-Online-Flat kündigen und dann zu 1&1, oder erst 1&1 beauftragen und wenn ichs hab T-Online kündigen? Wann muss ich das Schreiben benutzen, das man auf der 1&1-Seite generieren kann?


    Grüße
    Card
     
  5. CaptainCrunch

    CaptainCrunch Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK, dann also weiter: ;)

    Ja, du kannst einen Codec nutzen, der (z.T. auf Kosten der Qualität) stärker komprimiert. Was die Qualität angeht, ist der Eindruck aber meist recht subjektiv. Einige fahren z.B. wunderbar mit dem GSM-Codec, während andere den verteufeln.

    Verschlüssung bei SIP ist ziemlich tricky. Es gibt zwei verschiedene Standards, die bei weitem nicht alle Hersteller umsetzen. Auf jeden Fall werden dafür auch zwei Endgeräte benötigt, die diese Verschlüsselung dann unterstützen (wie z.B. VOIP-Telefone von Snom). Wenn du mit denen hinter NAT sitzt, wird die Sache aber umso "lustiger", da das SIP-Protokoll die IP-Adressen der Teilnehmer in die Pakete integriert. (An dieser Stelle bitte ich mein gefährliches Halbwissen aber zu entschuldigen)

    Ich persönlich warte erstmal ab, bis ich mich zum ersten Mal mit meinem 1&1-Account eingeloggt habe. Wer weiß, wie lange das noch so dauert (1.4. geordert und noch kein Termin in Sicht), und ohne meinen Internetzugang bekomme ich immer so komische Zuckungen und Schaum vorm Mund. ;)
     
  6. Card

    Card Mitglied

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hehe, so würde es mir eben auch gehen ;)


    Noch was: Wieso bietet 1&1 das Modell "WLAN" zum gleichen Preis an, wie das ohne diese Funktion? Ists da nicht besser, WLAN zu nehmen, allein schon, wenn man das Gerät wieder verkaufen sollte? :O

    Grüsse
    Card
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.