.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SP-2000 - die perfekte Konfiguration gesucht ...

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von mipo, 6 Jan. 2005.

  1. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo VoIP'ler,

    ich möchte mich zunächst einmal bei Euch für die vielen Informationen, die sich seit dem Kauf des Sipura SP-2000 hier in diesem Forum gefunden habe, bedanken!

    Im Prinzip funktioniert der SP-2000 mit Nikotel auf Line 1 und 1&1 auf Line 2 ohne große "Mucken" ... Es fehlt mir nur eine wirklich optimale und vor Allem vollständige Konfigurationsbeschreibung des gesamten SP-2000.

    Dialtöne:
    Es sind bereits einige Töne den deutschen Gegebenheiten angepasst worden, doch der Besetzton klingt z.B. immer noch recht "amerikanisch".

    NTP-Server:
    Ich betreibe in meinem LAN einen LANCOM 1611 Router mit aktiviertem NTP Server. Von anderen Betriessystemen kann ich diesen Server einwandfrei ansprechen, sprich er liefert mir die (DSL/ISDN) Zeit. Trage ich im Sipura unter "primary NTP Server" die IP des Routers ein, wird die Zeit nicht bei einem Reset des SP-2000 gesetzt. Wohl aber, wenn ich z.B. den ntp1.t-online.de NTP Server im Sipura eintrage. Kennt jemand von Euch ähnliche Probleme oder hat gar eine Lösung?

    Nutzungsstatistik:
    Besteht die Möglichkeit die geführten Gespäche mit Dauer und Rufnummer usw. ähnlich einem EVN über den Sipura protokollieren zu lassen?

    Optimale Konfiguration mit der A-Box:
    Hat von Euch jemand schon die wirklich optimale Konfiguration für den Betrieb mit einer A-Box herausgetüftelt?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!

    MfG Michael
     
  2. Florian1980

    Florian1980 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2004
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch ich nutze 2x den SPA 2000 nun schon eine geraume Zeit und bin wirklich sehr zufrieden damit.
    Nach einer gewissen Zeit lernt man so nach und nach immer mehr Geheimnisse kennen.

    Als NTP Server habe ich time.nist.gov eingetragen, welcher die Zeit auch sehr zuverlässig wiedergibt.
    Wichtig ist, das in den Regionalsettings als Zeitzone auch GMT +1 eingetragen wird.

    Dialtöne verwende ich wie folgt:

    Dial Tone = 425@-19;10(*/0/1)
    Busy Tone = 425@-19;10(.5/.5/1)
    Reorder Tone = 425@-19;10(.25/.25/1)
    Ring Back Tone = 425@-19;*(1/4/1)

    fast bzw. kein Unterschied zum dt. Telefonnetz.
    Wäre super wenn jemand hier im Forum die restlichen Dialtöne evtl. ergänzen könnte.

    Du solltest die Dialtöne exakt wie oben in Deinen Sipura kopieren und Du wirst sehr überrascht sein, wie schön deutsch das klingt :)

    Nutzungsstatistik (EVN) ist leider nicht möglich.
    Immer nur das letzte aus-und eingehende Gespräch wird angezeigt.

    Mit der Abox habe ich mich bis dato noch nicht beschäftigt, habe aber an meine beiden SPA 2000 eine Auerswald 4016 TK Anlage (für 4 analoge Amtsleitungen) gehangen, womit sich von einem Telefon aus, gezielt der zu verwendende Port (Amtsleitung) des Sipuras angesprochen werden kann.
    Eine feine Sache diese Kombination :)
     
  3. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Florian,

    vielen Dank! Ja wirklich, klingt perfekt deutsch! ... Ich kann mir die geringe Resonanz auf meine Frage eigentlich nicht so recht erklären. Doch vielleicht legen viele User auf die optimale Konfiguration kaum Wert und freuen sich vielmehr einen "nicht deutschen" Dialtone zu hören :))

    Hm, kann man die Sipura Kiste direkt mit den ab-Leitungen der TK-Analage verbinden? Mit der Nebenstelle? Oder hast Du eine analoge TK-Anlage und belegst die "Amtsleitungen"?

    MfG Michael
     
  4. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die geringe Resonanz könnte auch daran liegen, dass es zu den deutschen Dialtönen schon viele Threads gegeben hat und die Ergebnisse auch schon lange auf der Einstiegseite des Sipura-Bereichs stehen, schau doch mal unter http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewforum.php?f=81 den ersten Thread unter dem Punkt "wichtig" an :)

    Die pauschal "optimale Konfiguration des SPA" gibt es nicht denn es kommt immer auf die Randbedingungen (lokales Netzwerk, I-Net-Provider, VoIP-Provider, ...) und den Einsatzzweck an. Würde behaupten dass mein 2000er optimal konfiguriert ist, aber bei einem anderen User kann die blinde Übernahme dieser Konfig schon wieder gegen den Baum gehen. Eine ausführliche Konfigurationsbeschreibung findest Du im Handbuch des SPA, mit v2.0.9 ist es zwar nicht mehr auf dem aktuellsten Stand, Ergänzungen/Änderungen wurden bzw. werden in den Firmware-ReleaseNotes aufgeführt. Aber es wird sicher mal wieder eine neue Version des Handbuches geben.

    NTP: Es ist möglich, dass Dein Router keinen vollwertigen NTP-Dienst anbietet und der SPA sehr spezielle Fragen stellt - es gibt mehrere Versionen des Protokolls. Mit einem normalen ntpd auf Unix/Linux verträgt sich der SPA problemlos. Man müsste mal einen ntpd in den verbose oder debug mode schalten um zu schauen, mit welchen Anfragen der SPA kommt. Oder noch besser einen Sniffer und einen Protokollanalyzer ansetzen um zu schauen, was der SPA fragt und was Dein Router darauf antwortet.

    Zur Nutzungsstatisktik hat florianholland ja schon was geschrieben, im Info-Tab des Webinterfaces stehen ein paar aktuelle Informationen. Bliebe höchstens noch das Auswerten des SPA-Syslog aber den Aufwand, einen entsprechenden Parser zu schreiben, will sich glaube ich niemand antun ;-)

    Gruß,
    exim
     
  5. Florian1980

    Florian1980 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2004
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. Florian1980

    Florian1980 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Okt. 2004
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach was mir noch einfällt: Diese Anlage ist mit einem Modul erweiterbar und könntest Dir darüber auch den EVN ziehen, da die Anlage in der Lage ist, Telefonate zu protokollieren.