.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SPA-3000 an Auerswald und CLIP

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von gandalf94305, 27 Dez. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Hallo zusammen,
    ich habe einen SPA-3000 per FXO-Port an meiner Auerswald-Anlage per analogem Port angeschlossen und dort als vom Typ "Auerswald-Box" definiert. Definiere ich ihn als "GSM-Gateway", ändert sich funktional am unten geschilderten Verhalten nichts. Definiere ich ihn als einen anderen Gerätetyp, bekomme ich keine Analogadapter für das Routing angeboten. Also bleibt es erst mal dabei.

    Calls über die Anlage kann ich damit über VoIP (voipbuster oder sipgate) routen - das klappt auch. Bei voipbuster wird auch schön meine 0511-Festnetznummer als Caller Id beim Angerufenen angezeigt...

    Kommen Calls per VoIP an, so sehe ich im z.B. PSTN Line Abschnitt der Info-Seite des SPA-3000 die Caller-Id des Anrufers. Sie wird jedoch nicht an die Tk-Anlage durchsignalisiert... dort sieht es aus, als würde der Anruf von der Nebenstelle kommen, an der der Adapter hängt.

    Also: Caller-Id bis zum SPA-3000 funktioniert. Wie bekomme ich die Info durch zur Auerswald-Anlage?

    Beste Grüße,
    --gandalf.

    PS: Ich fürchte, die Antwort lautet "geht nicht", aber versuchen kann ich's ja mal... ggf. liegt das Problem auch bei meiner COMmander Basic.
     
  2. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Antwort hier hat sich in den letzten drei Tagen nicht geändert!:crazy:
     
  3. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Oops...

    Ahem... aber da ist kein S0 mehr frei, d.h. ich müßte noch eine 4xS0-Karte spendieren... Hmm... und eine Fritz!Box kaufen... hmm... mal sehen, was 2006 bringt ;-)

    Aber danke für den Tip... Deine Antwort hatte ich nicht so registriert. Muß wohl am Glühwein liegen ;-) :)

    Happy New Year!
    --gandalf.
     
  4. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja genau die beiden Sachen habe ich gestern deswegen auch gekauft. ;)
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Die bevorzugte Möglichkeit dafür ist jedoch eine, die ich mit allen Konsequenzen (wegen fehlender Dokumentation) noch nicht nachvollziehen kann: Fritz!Box an den NTBA, Tk-Anlage an ISDN der Fritz!Box, Wahlregeln steuern die Nutzung von VoIP und externem ISDN.

    Ich würde mich freuen zu hören wie das klappt, denn diese Lösung habe ich auch schon berücksichtigt, war mir aber zu riskant, da ich Kabel-BW mit Cable Modem und nicht einen DSL-Anschluß habe...

    --gandalf.
     
  6. DirkKn

    DirkKn Mitglied

    Registriert seit:
    15 Nov. 2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Anschlussart ist hier erklärt.

    Wieso sollte es nicht klappen?! Du schliesst ja die Fritz!Box praktisch genauso an, wie den Sipura ATA mit dem Unterschied, dass die Verbindung zur Basic nicht analog, sondern digital erfolgt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.