.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

SPA-3000: Problem VoIP-Line1 -> Gateway PSTN, Tel.Anlage

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von exim, 15 Sep. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SPA-3000, FW 2.0.10d

    Habe gerade den SPA-3000 in den Fingern und ein Problem. Ziel: Weiterleitung von auf VoIP1 ankommenden Rufen auf eine Festnetznummer (2.0.9er UserGuide S. 52 Punkt 4.10)

    Kurzfassung:
    S. 59 Punkt 4.13.9 funktioniert, aber (und das benötige ich) Punkt 4.13.8 funktioniert nicht.

    Langfassung:
    Es waren zwei Einstellungen und ein kurzer Schraubendreher-Einsatz nötig, um den PSTN-Port des SPA-3000 überhaupt zur Mitarbeit an der Telefonanlage zu überreden. Die Anschlüsse waren verpolt, die Anlage liefert auf der Leitung nur 24V, im Gegensatz dazu Telekom Festnetz ca. 50V. Lösung war "Line-In-Use Voltage: 22". Dann benötigt die Anlage knapp 2 Sekunden, um den Wählton durchzuschalten, Lösung war "PSTN Dialing Delay: 3".

    Ziel: VoIP1 (Line1) -> alles auf eine bestimmte Festnetznummer, keine Authentifizierung

    Es funktioniert:
    [User1]<Cfwd No Ans Dest> = Ziel-FN-Nummer@gw0
    [User1]<Cfwd No Ans Delay> = 10
    Also eine Weiterleitung an eine bestimmte Festnetznummer, nachdem es 10 Sekunden auf Line1 (und dem daran angeschlossenen Telefon) geklingelt hat. Der SPA wählt nach 10 Sekunden brav die eingestellte Festnetznummer und verbindet den ankommenden VoIP-Anruf weiter mit der konfigurierten und gewählten Festnetznummer.

    Es funktioniert nicht:
    [User1]<Cfwd All Dest> = Ziel-FN-Nummer@gw0
    Also eine Weiterleitung an eine bestimmte Festnetznummer sofort, ohne dass es auf Line1 und dem daran angeschlossenen Telefon klingelt. Im Syslog taucht dann zwar ein "FXO:FwdAll->FN-Nummer@GW0" auf, laut Syslog und geht der FXO-Port abr nicht einmal "Off-Hook" und der SPA wählt auch nix. Stattdessen unterhält er sich mit dem Anrufer wie bei einer ganz normalen VoIP-Verbindung und sagt, dass er es klingeln lassen würde. Das "Ringback" beim Anrufer passiert auch, also der Anrufer hört auch ein Freizeichen, das Telefon am SPA-3000 (FXS-Port, Line1) klingelt aber auch nicht. Hmm.

    Konfig:
    Line1: Normal VoIP, Nikotel
    PSTN-Line: Normal VoIP, keine Registrierung, FXO-Port ist i.O. und funktioniert erwiesenermassen

    Gruß,
    Exim
     
  2. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo exim,

    genau diese Konfiguration werde ich mir heute auch vornehmen. Klingt ja schon mal aufmunternd, wie weit Du gekommen bist! Nach den Aussagen von netview hier im Forum wollte ich es fast schon stecken.

    Vielleicht gibst Du noch den Typ Deiner TK-Anlage an, scheint ja relevant zu sein.

    P.S.: workaround wäre <Cfwd No ans Delay>=1 oder 0 ?
     
  3. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist eine Telebau "TELNET Mini", analog-only, also der ultimative Schrott *g*
    Bin grad noch am Basteln denn mit dem PSTN-Anschluß oder dessen Konfig stimmt definitiv irgendwas nicht ...

    Jo, 1 funktioniert. Aber es muß auch normal mit "Cfwd All Dest" funktionieren.

    Aber abgesehen davon kommt auch der PSTN-Klingelton nicht durch, oder anders gesagt - es kommt überhaupt kein Ton vom PSTN zu VoIP durch. Muss nochmal mit dem NAT-Mapping etwas herumspielen ...


    Edit:
    Nachtrag: So, habe es hin, zumindest der Gateway VoIP1 -> PSTN (auf's Handy) funktioniert. Lösung ist beide Leitungen auf G711u. Sobald Line1 auf G729a steht kommt kein Ton aus Richtung PSTN zum VoIP, unabhängig davon welcher Codec auf der PSTN-Leitung eingestellt ist. Ton VoIP -> PSTN kommt durch. Hmm. Firmware?

    Edit 2:
    Nachtrag: Der SPA-3000 benötigt scheinbar nach einigen Einstellungsänderungen einen Reboot, das Speichern der Einstellungen mit anschließendem automatischen Warmboot reicht nicht. Also entweder http://<spa-ip>/admin/reboot aufrufen oder kurz Stromstecker ziehen.
     
  4. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    könnt ihr mal eure einstellungen posten ?

    ich muss immer MFV nachwählen, das teil wählt einfach keine nummer von selber wenn auf VOIP2 angerufen wird. der sipura nimmt nur ab und wartet auf was. wähle ich MFV geht das . Ich möchte aber dass er automatisch eine Nummer wählt
    Handbuch Seite 40 weg 5-6-7 mit automatischer wahl von 73 (Sammelnummer tel-anlage) auf strecke 7

    any Ideas ?
     
  5. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Morgi: Was willst Du genau machen? Der SPA soll einfach die 73 wählen und gut oder soll er bei einer anderen zu wählenden (und zu tippenden) Nummer die 73 davorsetzen? Letzteres ist mit einem PSTN-DialPlan machbar, sowas in der Art (<:73>xx.). Dann unter "VoIP Caller Default DP" den entsprechenden DialPlan auswählen. Two-Stage dialing muß wohl dabei aktiviert sein. Seiten 46-48 die Punkte 4.5.1 und 4.5.2 hast Du gelesen?

    Für die anderen Sachen wie dem Cfwd-No-ans-Workaround und dem Codec-Problem habe ich mal eine Mail an Sipura geschickt, mal schauen was die sagen. Vielleicht habe ich ja nur in der Konfig irgendwas übersehen. Obwohl - ist ja bei den lediglich 37 Millionen Einstellmöglichkeiten recht unwahrscheinlich ;)
     
  6. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @exim:
    also, bei mir funzt
    [User1]<Cfwd All Dest> = Ziel-FN-Nummer@gw0
    allerdings verschluckt er immer die erste Ziffer (zeigt SYSLOG) und
    der Test kommt scheinbar noch nicht optimal bei meiner TK-Anlage an. Haste da Einstellungs-Tipp?

    P.S.:
    Software Version: 2.0.9(GWi) Hardware Version: 2.0.1(9640)
     
  7. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    also nochmal , eventuell wars verwirrend geschrieben:

    Ich möchte wenn jemand auf meinem zweiten SIP Account anruft (PSTN), dass der SIPURA abnimmt...(tut er ja) und dann die 73 wählt und den Ruf durstellt.
    OHNE zutun des Benutzers .
    Das gleiche gilt auch für den Festnetzanrufer der auf der zweiten Account-Nummer anruft.
     
  8. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    sieht fast so aus, als wenn das nicht ginge:
    entweder one-stage calling, d.h. Ziel-Rufnummer wird von VOIP2 mitgeliefert oder
    two-stage calling, und dann muss man auch (irgend)etwas wählen.
     
  9. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    vermute ich mittlerweile auch.

    weis noch jemand wie die Belegttonerkennung beim PSTN Interf. richtig geht.
    wenn ich Nst 22 anrufe nimmt der S3000 ab. wenn ich nicht oder unvollständig wähle oder nach gesprächsende dauert es eine ewigkeit bis das teil wieder auflegt

    alle optionen schon an und aus gehabt auch dieser Belegtton geht nicht mit meiner Anlage (hört sich aber genauso an wenn der Gegner auflegt.

    425;10(.500/.500/1)
     
  10. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi hi, da habe ich mir auch schon fast die Karten gelegt. Leidlich geht's bei mir mit

    425@-19;10(.5/.5/1)

    sieht aber - bis auf die Dämpfungsangabe - so aus wie bei Dir. Alternativ kann man bei einigen TK-Anlagen den Besetztton nach Auflegen abschalten (nennt sich Anrufbeantworter-Modus)
     
  11. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bekommst Du denn das weiterleiten von VoIP1 an FXO (Sammelruf 73)hin?
     
  12. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Disconnect Tone": Versucht mal "425@-30;4(.5/.5/1)", Erklärung warum @-30 und 4 steht ausführlich auf Seite 64 unten.


    Du hast als Ziel unter "User 1" z.B. "12345@gw0" eingetragen und im Syslog steht dann "FXO:FwdAll->2345@GW0" (die 1 fehlt) oder der SPA zeigt zwar diese Zeile korrekt im Syslog an, wählt aber die 1 nicht (die 1 fehlt im INVITE)?
    Im ersten Fall könnte z.B. der Line1-DialPlan die 1 verschlucken oder es könnte ein Firmwareproblem sein (unwahrscheinlich), im zweiten Fall müsste das ein PSTN-DialPlan sein, welcher die 1 verschluckt.

    Dritte Variante, bei welcher jedoch alle Nummern korrekt im Syslog auftauchen müssten: setze mal unter "PSTN Line" die Wahlverzögerung etwas höher ("PSTN Dialing Delay"). Der SPA-3000 prüft vor dem Wählen nicht, ob nach einem OffHook auf der PSTN-Leitung auch ein Freizeichen kommt. Meine Anlage hat 1,5 Sekunden Verzögerung nach einem OffHook, aber zuverlässig funktionierte das Wählen bei mir erst mit einer Verzögerung von 3 Sekunden.
     
  13. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @disconnect: danke, versuche ich mal

    Das komische ist, das im Syslog die 1 nicht auftaucht, habe schon eine extra null vorneweg eingetragen, Ergebnis war im SYSLOG o.k.
    Das spräche dann für den Dialplan. Wüsste zwar nicht, dass ich einen definiert hätte, aber mal schauen....vielleicht knappst der ja per default die erste Ziffer ab.
    Problem war, dass der Ruf dennoch nicht durchging bzw. "Kein Anschluss unter dieser Nummer" kam. Daher denke ich, dass die MFV-Signalisierung nicht korrekt von der Anlage erkannt wurde. Weiss jemand, wie man den SPA "LANGSAM und DEUTLICH" wählen lassen kann?

    hmm, langsam verliere ich den überblick über die vielen kleinen Problemchen bei der TK-Anbindung, sollten wir vielleicht getrennte Threads aufmachen?
     
  14. Morgi

    Morgi Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2004
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    71642 Ludwigsburg
    wäre wohl besser so... :)

    btw. der Besetzton ist bei manchen Anlage eine Art Gassenbesetzon (schnelles tuten hintereinander.
    Meine Anlage aber gibt einen gemütlichen Ton zurück also das tuten ist länger...(500ms)
     
  15. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  16. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Leider noch keine Antwort von Sipura bzgl. Gateway VoIP1 -> PSTN und dabei andere Codecs als G711u auf Line 1, grummel ...
     
  17. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab's jetzt doch hinbekommen: scheint am wechsel auf Nikotel gelegen zu haben. Jetzt bekomm ich bei anruf auf voip2 sogar ohne PIN autorisierung das Anlagenfreizeichen. Mal sehen, ob auch das direkte durchwählen mit Dialplan à la (<:80>) funzt.....
     
  18. jhilgers

    jhilgers Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo exim,

    hast Du eigentlich eine Antwort von Sipura bekommen. Ich habe das gleiche Problem, das mit Cfwd all Dest: 11@GW das Gespräch nicht weitergeleitet wird. Egal welchen Wert ich bei PSTN Dial Delay einstelle.
    Trage ich das ganze bei Cfwd No Ans Dest ein und einem Delay von 1, dann wird das Gespräch weitergeleitet.

    Viele Grüße
    Jochen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.