Spam-Anrufe an bisher ungenutzte Nummer

beiti

Mitglied
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
305
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Als ich vor Jahren meinen Internetzugang bei 1&1 bestellt habe, wurden mir ungefragt drei Ortsnetznummern zugeteilt. Diese 1&1-Nummern benutze ich kaum (da ich meine Haupt-Festnetznummer bei einem anderen VoIP-Anbieter habe). Zwei der 1&1-Nummern habe ich gleich nach der Erstinstallation in der FritzBox deaktiviert.

Die dritte 1&1-Nummer habe ich aktiv gelassen. Ich nutze sie sporadisch, um zwei (!) bestimmte Bekannte anzurufen. Hierbei war die Nummer bisher stets unterdrückt (im Kundencenter von 1&1 so eingestellt). Ich habe mit der 1&1-Nummer nie bei weiteren Leuten oder gar bei irgendwelchen Firmen angerufen. Ich hatte sie bis vor wenigen Tagen auch nicht zu irgendeinem Telefoniegerät als eingehende Nummer geschaltet. Ob in den vergangenen Jahren schon mal jemand probiert hat, mich unter dieser Nummer anzurufen, weiß ich daher nicht.

Nun habe ich versuchsweise vor einigen Tagen die Unterdrückung der Nummer deaktiviert und die Nummer auch an meinem DECT-Telefon eingehend freigeschaltet. Ich habe aber nicht damit gerechnet, auf dieser Nummer jemals Anrufe zu kriegen (außer evtl. von den besagten beiden Bekannten, die die Nummer jetzt ja sehen können).
Zum meiner Überraschung sind in der kurzen Zeit nun schon zwei Anrufe unbekannter Nummern eingegangen. Ich habe die Anrufe zwar gleich weggedrückt, aber jeweils hinterher nach den Nummern gegoogelt. Demnach handelt es sich um bekannte Callcenter, von denen aus aufdringliche Werbeanrufe getätigt werden.

Jetzt frage ich mich: Wie kommen die an meine 1&1-Nummer, die seit über zehn Jahren mir zugeteilt ist und seither noch nie (außer für eigene kurze Tests) erreichbar war?
Ich dachte, ich hätte hiermit eine echte Geheimnummer parat.
 
Das ist ein einfaches Try&Error

IP-Adressen folgen einem gewissen Schema wie es im vereinfachten Sinne auch Rufnumern tun - [Ortsvorwahl]+[Anschlussrufnummer] - hier reicht es aus, einfach bei 0 zu beginnen über 0123 bis 099999999999999*

Also so schwer ist das nicht.

Schau doch mal unter "Telefonie > Anrufe" nach - dort solltest Du eig. auch verpasste Anrufe finden können, das hat sicherlich nichts damit zu tun, dass Du darüber mit dem auserwählten Personenkreis mal mit Rufnummernübermittlung telefoniert hast.
 
Da probieren Maschinen quer durch die Nummernlandschaft ob sie irgendwo Erfolg haben. Wegdrücken ist da die falscher Reaktion, denn auch das wird als "Nummer existiert" registriert. Richte einen AB für diese Nummer ein, Annahme sofort, nur Ansage. Und für deine Bekannten eine extra Freigabe.
"Geheimnummern" gibt es nicht, nur Nummern, die in keinem Nutzerverzeichnis stehen.
 
In der Anrufliste in der FritzBox stand die Nummer noch nie vorher für einen eingegangenen Anruf drin, das wäre mir aufgefallen. Also das passiert wirklich erst, seit ich sie am DECT-Telefon als Eingangsnummer akzeptiere.

Wahrscheinlich werde ich das wieder ändern; die besagten Bekannten brauchen mich eh nicht unter dieser Nummer anrufen (könnte höchstens mal aus Versehen passieren).

Ich wundere mich halt, was es so gibt. Viele Leute lassen sich nicht mehr ins Telefonbuch aufnehmen, weil sie sich vor Spam-Anrufen schützen wollen. Doch wenn die Callcenter jetzt schon mit Trial&Error arbeiten, hilft das ja auch nicht mehr.
 
Einen kausalen Zusammenhang gibt es zwar nicht, nur weil Du eine Rufnummer, welche die ganze Zeit bereits aktiv war, also auch von extern erreicht werden kann, auch wenn die Telefonanlage/Router für diese Rufnummer kein Endgerät hat, welches kontaktiert werden soll.

Aber es wäre schon interessant, ob sich Deine Beobachtung wirklich bestätigen würde, daher wäre eine Rückmeldung wie es nach dem Zurückändern sich weiter verhalten hat.
 
Ob in den vergangenen Jahren schon mal jemand probiert hat, mich unter dieser Nummer anzurufen, weiß ich daher nicht.
In der Anrufliste in der FritzBox stand die Nummer noch nie vorher für einen eingegangenen Anruf drin, das wäre mir aufgefallen.
Was stimmt nun...?
Die FB hat 5 ABs, nutze sie kreativ mit unterschiedlichen Szenarien: 1. Reeller AB, 2. AB für unliebsame Anrufer und Anrufe mit unterdrückter Nummer > sofortige Rufannahme mit Aufzeichnung, 3. SPAM > sofortige Rufannahme ohne Aufzeichnung
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab das gerade ausprobiert: die betreffende Nummer in den Einstellungen des DECT-Telefons wieder nicht-anrufbar geschaltet und anschließend vom Handy aus genau diese Nummer angerufen.
Ergebnis: Laut Handy ist die Nummer jetzt besetzt. Und mein Testanruf taucht anschließend nicht in der Anrufliste der FritzBox auf.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.