Speed.box "Power/DSL" blinkt rot

hartmann0

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,
ich hab seit ungefähr einer Woche ein Problem mit meinem (ursprünglichen) Speedport w503v.
Er stieg plötzlich aus.

Was ich gemacht habe:
- Reset
- alles neu eingegeben
- Router mehrere Stunden vom Strom getrennt
- mittels ruKernelTool die Speedport-Software neu drauf gezogen
- mittels speed2fritz Recovery Tool meinen Speedport zu einer Speed.Box umfunktioniert
- in zwei verschiedenen Haushalten getestet - natürlich mit den unterschiedlichen Zugangsdaten

Ich komme immer in die Weboberfläche und kann alles einstellen (auch bei der Speed.Box) - WLAN funktioniert auch problemlos.

Nur das Problem - egal, was ich gemacht habe - er wählt sich nicht ins DSL ein.

IMMER nur rot blinkende Power/DSL LED.
WLAN leuchtet grün - alles andere ist aus.

Hat irgendwer eine Ahnung, wie ich das Gerät wieder zum Laufen kriege??

Danke für Eure Hilfe - ich bin mit meinem Latein einfach am Ende.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,189
Punkte für Reaktionen
57
Punkte
48
was steht in den Ereignissen der Box?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
28,696
Punkte für Reaktionen
1,025
Punkte
113
Ein anderes Netzteil hast du schon versucht?
Es könnte natürlich auch ein Überspannungsschaden am Modem sein.
 

Ernest015

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
3,136
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Probiere doch mal, nochmal einen Stromreset (Netzteil für ca. 10 Sekunden ziehen). Dann den Router mit abgezogenem DSL-Kabel neu starten und dieses erst wieder einstecken, wenn der Router komplett hochgefahren ist.

mfg
 

hartmann0

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, erstmal danke für eure Hilfen.
Stromreset ist in der Form erfolgt - keine Veränderung.

In den Ereignissen:
"01.01.70 00:01:52 Anmeldung an der FRITZ!Box Benutzeroberfläche von IP-Adresse 192.168.1.100.
01.01.70 00:00:38 Kein WLAN-Gerät mehr angemeldet, Stromverbrauch wird reduziert (2,4 GHz)."
das wars.

Anderes Netzteil habe ich auch versucht, da ich noch einen identischen Router zu Hause hatte.

Gibt es eine Möglichkeit, selbst so einen Überspannungsschaden diagnostizieren zu können?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,189
Punkte für Reaktionen
57
Punkte
48
bitte nochmals prüfen/nachsehen, denn das DSL-Training müsste bspw. ja angegeben sein.
 

hartmann0

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, hab gerade nochmal auf Werkseinstellung zurückgesetzt. Keine Änderung.
Router hing auch dazu an der DSL-Leitung...
Da steht nichts interessanteres...
Siehe:
dsl-info.JPGspeedbox.JPG
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,189
Punkte für Reaktionen
57
Punkte
48

hartmann0

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2013
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nein leider nicht - die ganze Zeit nur das rot blinkende Power/DSL LED
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,189
Punkte für Reaktionen
57
Punkte
48
wenn SP somit bereits im Original-Zustand nicht funktioniert u. #3 ebenfalls geprüft wurde, sieht es schlecht aus!
 

gianna

Neuer User
Mitglied seit
2 Aug 2005
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja, sieht schlecht aus.

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt:
Bist du sicher, dass DSL auf der Leitung ist und dass die Kabel zum Splitter und zur Box intakt sind? Hast du mal eine andere Box angeschlossen? Was für ein Provider? Annex B oder vielleicht Umstellung auf Annex J? Wie sieht die (erste) Seite mit den DSL-Infos aus?

Die gefritzte W503v blinkt gerne rot bei Power/DSL, das macht sie sinnloserweise (jedenfalls mit allen mir bekannten selbst gebackenen Firmwares) auch als WDS-Repeater ununterbrochen.

Wenn tatsächlich das interne DSL-Modem geschrottet sein sollte, kann deine Box aber wahrscheinlich noch immer sehr gut als Repeater vewendet werden.

Gruß, gianna
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.