Speedport Smart 4 Mesh mit Fritz!Box als Satellit

LuHa91

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich werde demnächst meinen DSL-Anbieter wechseln (von 1&1 auf Telekom wg. günstiger durch entsprechende Angebote, sollte aber nicht Thread-Thema sein) und habe aktuell noch eine alte Fritz!Box 7362 SL, die ich wegen des ausgelaufenen End of Services nicht mehr so gerne als Hauptrouter verwenden möchte.

Beim Telekom-Tarif gäbe es den Speedport Smart 4 als messfähigen Router. Ich frage mich nun, ob ich meine alte Fritz!Box als Mesh-Satellit einbinden kann. Kann mir das jemand sagen?

Danke und Gruß
LuHa
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,365
Punkte für Reaktionen
154
Punkte
63
Nein, auf keinen Fall. Ich glaube nicht mal, dass die 7362SL noch eine Firmware bekommt, die sie an AVM Equipment als Mesh Knoten erlauben würde. Aber an einem Telekom Router bekommst du gar keine AVM Box ins Mesh eingebunden, nicht mal die ganz neuen.

Bei Mesh gilt: Mit allen Produkten beim gleichen Hersteller bleiben. Alles andere wird nicht funktionieren.
 

LuHa91

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die schnelle Antwort. Wenn ich nun aber eine Fritz!Box 7590 kaufen würde und damit in den Telekom-Tarif gehe, wäre es ggf. schon möglich, die 7362SL als Satelliten einzubinden?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,365
Punkte für Reaktionen
154
Punkte
63
Da bin ich mir wie gesagt nicht sicher. Andere Boxen der 73er Serie (7390 z.B.) haben keine Mesh-taugliche Firmware von AVM bekommen, geschweige denn eine mit FragAttacks Schutz. Von daher: Eher nein.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
19,243
Punkte für Reaktionen
781
Punkte
113
Statt einer 7590 kannst dir auch eine 7530 holen, ist günstiger, und dann holst dir noch nen Repaeter 1200 dazu.
 

LuHa91

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke! Hab mich jetzt für den Speedport Smart 4 entschieden, ggf. mit Repeater von Telekom.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
19,243
Punkte für Reaktionen
781
Punkte
113
Wenn dir ein Speedport reicht, im Speedport kannst einige Sachen vergessen wie einem Gerät eine bestimmte IP zuzuweisen, oder Faxempfang, Anrufbeantworter usw., dieses müsstest bei Bedarf über Mailbox Pro im Kundencenter machen.

Speedport Smart 4 mit 137€ und Speed Home WiFi für 67€ ist ähnlich teuer wie AVM mit 7530 für 135-144€ und Repaeter 1200 für 55€.
 

LuHa91

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
IP-Zuweisung brauche ich nicht. Und Fax/anrufbeantworter etc. ist verschmerzbar. Die Geschwindigkeitsberichte in den Testberichten und der Preis haben mich überzeugt. Und das war im Test zwischen Speedport 4 / FB 7590. bei der 7530 sollte der Vergleich noch stärker sein.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
19,243
Punkte für Reaktionen
781
Punkte
113
Kannst wenn doch etwas vermisst ja deine FB noch als IP Client via LAN anschließen und ggf. dort eine oder andere mit machen.

Der Speedport ist was WLAN angeht sogar besser als die 7590AX von Geschwindigkeiten, AVM macht ja leider immer so viele halbe Sachen, und nix ganzes.
 

LuHa91

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Stimmt - die Idee mit IP Client ist natürlich super. Ggf. kann ich dann die FB auch noch als Access Point benutzen, sofern ich Lust habe, ein Kabel in den zweiten Stock zu legen…
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
19,243
Punkte für Reaktionen
781
Punkte
113
Theoretisch geht auch eigenes Netz an der FB und nutzt Internet via WLAN, aber weiß nicht ob es mit der Firmware klappt.
 

LuHa91

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Eine blöde Frage (bin wirklich kein Experte): Ist es ein Sicherheitsrisiko, meine alte FB als Access Point (mit LAN) zu nutzen oder geht es dabei immer nur um den Einsatz als Hauptrouter, d.h. das Einfallstor von außen?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
19,243
Punkte für Reaktionen
781
Punkte
113
Halte da eher das WLAN für nen theoretisches Risiko, wofür in Praxis schon vor Ort sein müsstest um dich rein zu hacken.

Da die FB nicht direkt erreichbar ist von außen, kann die auch nicht direkt angegriffen werden. Wenn nur mit Umweg über Schadware auf dem PC oder so, dass diese dann andere Geräte angreifen.
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
250
Punkte
83
Die 7362sl hat den Patch gegen Fragattack längst am 11.11. per 7.13 erhalten. Von daher gibt es also keine Bedrohung.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
613
Punkte für Reaktionen
173
Punkte
43
@LuHa91 Mit dem Speedport Smart 4 und den Speed Home WLAN hast du meines Erachtens die richtige Entscheidung getroffen. Zum Vergleich mit der 7530AX ist der Smart4 erstens günstiger und zweitens in allen Belangen was das WLAN angeht (7530AX: 802.11ax 1800 MBit/s und Smart 4: 802.11ax 4800 MBit/s) um ein vielfaches schneller. Nettes Gimmick ist das Display. Die Sprachbox Pro gibt es so nicht. Meines Wissens heißt sie Sprachbox und kann bequem ohne Kundencenter über die Voicemail-App der Telekom verwaltet werden. Faxe kannst du natürlich mit der Sprachbox empfangen. Dafür richtest du dir im E-Mail Center kostenlos eine Fax-Nummer ein. Die empfangenen Faxe erhälst du dann nach Einrichtung per E-Mail. Allerdings wird das versenden von Faxen pro Seite berechnet.
Aber das nur nebenbei.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
613
Punkte für Reaktionen
173
Punkte
43
Wenn dir ein Speedport reicht, im Speedport kannst einige Sachen vergessen wie einem Gerät eine bestimmte IP zuzuweisen
Nicht ganz richtig!
Konfigurationsoberfläche - Netzwerk - Verbundene Geräte - Gerät auswählen und auf "zeigen" klicken - Haken bei "Immer dieselbe IPv4-Adresse" setzen. Gut. Ist eine eingeschränkte Funktion. Aber mit ein bisschen Trickserei kann ich jedem meiner Geräte die IP-Adresse zuweisen wie ich sie haben möchte in dem ich den DHCP-Bereich erstmal einschränke und dann jedes Gerät einzeln anstöpsel und dann diese Funktion "Immer dieselbe IPv4-Adresse" aktiviere.
Bei einer Fritzbox ist das komfortabler, weil eine Direkteingabe der letzten drei Stellen der IP möglich ist. Aber es geht beim Speedport.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
19,243
Punkte für Reaktionen
781
Punkte
113
Oder halt jedem Gerät feste IP, dann in Speedport fixieren. Ist halt was aufwändiger.

Muss man halt schauen ob es zu einem passt oder nicht. LuHa91 hat sich ja schon entschieden dafür.
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via