.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport W100 Bridge = Ruckus WiFi MediaFlex ??

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von Sansara, 16 Feb. 2009.

  1. Sansara

    Sansara Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Sansara, 16 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16 Feb. 2009
    Hallo liebe Forumsmitglieder,


    brauche bitte mal Euren Rat.

    Habe das Paket Entertainment Comfort bestellt und und verfüge schon über ein Speedport W701. Mein Fernseher steht jedoch mind. 15 m weg durch 3 Wände und es handelt sich zu allem Überfluß noch um zwei voneinander getrennte Strom- und Telefonnetze. Nun habe ich einiges Positves aber auch Negatives über die "Speedport W100 Bridge" gelesen und bin nun unsicher, ob dieser WLAN-LAN-Adapter gut ist. Vorallem stört mich auch der Preis. Meine Fragen sind nun:

    1. Handelt es sich bei dem Ruckus Wifi MediaFlex um das gleiche Modell?
    2. Wie gut ist die "Speedport W100 Bridge" wirklich? Ist sie ihr Geld wert?
    3. Gibt es noch andere Möglichkeiten, die ein "Nichttechniker" auch alleine hinkrigen kann?
    4. Habe noch ältere Netgear Adapter, die das WLAN Signal verstärken. Könnte ich die vielleicht auch verwenden?
    5. Habe auch noch eine nagelneue FRITZ!Box Fon WLAN 7050. Könnte ich die vielleicht auch benutzen?

    6. Weiß vielleicht jemand, welche Zusatzgeräte üblicherweise zum Paket Entertainment Comfort mitgesendet werden und wie gut sie sind?

    Das reicht jetzt erst einmal.

    Sansara:confused:


    Könnte ich vielleicht auch diese nehmen "Allnet 200 oder 85 Mbit Powerline Ethernet Bridge Bundle"?
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ja, das sind die gleichen Geräte. Zumindest die Hardware.
    Und die Teile gibts bei T extra wegen dem MediaReceiver.

    Davor gab es ein Optisches LAN (extra dünne Kabel, die aber nicht geknickt werden dürfen).

    Am einfachsten sind extra-flache LAN-Kabel.

    Eien WDS-Verbindung zwischen Fritz!Boxen geht wohl auch (aber das braucht 2 Original Fritz!Boxen, sonst lässt sich das nicht sicher verschlüsseln!).
    Jedenfalls ist das T-Entertain etwas 'speziell' in der Übertragung (Multicast, geht nicht mit jedem Router). Das sollte am bestne wer Bestätigen, der es hat.
     
  3. murad79

    murad79 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe ja 2 Fritzbox 7141 aber ich kriege das irgendwie nicht hin. Nach 10 Sekunden friert das Bild ein, wenn ich umschalte friert es wieder nach 10 Sekunden ein. VOD klappt perfekt.
    Kann mir mal bitte jemand bei den Einstellungen helfen?
     

    Anhänge:

  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ist in der Haupt-Fritte die T-Entertain Unterstützung an?
    Das mit den 10 Sekunden bedeutet, das eben der Multicast nicht will, was erst nach 10 Sekunden aktiviert wird.
     
  5. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    WDS mit zwei Fritzboxen ist grottenlangsam. Wundert mich gar nicht, wenn das Bild einfriert. Was AVM da verunstaltet hat, lässt sich kaum nachvollziehen.

    Wenn Du wirklich stabile(!) Verbindungen bevorzugst, ist ein reiner WLAN-Client für Dich das probate Mittel. Ich selbst habe schon mehrfach Speedport W500V/Targa WR 500 VoIP dazu genommen. Die benötigte Firmware ("Bitswitcher") ist sehr stabil und unterstützt auch WPA2. Damit machst Du quasi aus einem WLAN wieder ein LAN. Das einzige, auf was man achten sollte, ist keine WLAN-Schlüssel zu verwenden, die nur aus Zahlen bestehen (mind. 1 Buchstabe jenseits des "f" ist erforderlich).
    So ein Gerät kostet bei eBay rd. 15 ¤. Mit zwei Antennen ist es ziemlich gut im Empfang.

    Die 7050 ist geeigneter als die W701V zur Reichweitenerhöhung. Falls die Reichweite nicht ausreicht, kannst Du auf dem WLAN-Modul zwei Pins brücken und die Sendeleistung erhöhen (nicht ganz legal)
     
  6. murad79

    murad79 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja die Unterstützung ist aktiviert. Über LAN klappt es ja auch wunderbar aber eben nicht über WLAN. Bekomme die Tage einen W503V.
     
  7. murad79

    murad79 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gestern habe ich den W503V bekommen. Dieser ist im Routerbetrieb und der 7141 im Repeaterbetrieb und das IPTV über WLAN funktioniert tadellos.
     
  8. ocche

    ocche Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das dein Bild nach ca 10 Sekunden einfriert hat mit der Umschaltung von Unicast auf Multicast zu tun. Die ersten Sekunden wird der Stream per Unicast übertragen, um wohl die Umschaltzeiten beim Kanalwechsel zu verkleinern. Nach 10 Sekunden wird dann auf Mulitcast umgeschaltet. VOD-Dienste laufen wohl immer im Multicast.
    Ich hatte das gleiche Problem mit 2 7170-Boxen. Ich habe es nur dadurch gelöst bekommen, dass ich sie durch 2 7270-Boxen getauscht habe. Ich denke, dass es weniger mit der WLAN-Geschwindigkeit der 7270 zu tun hat (n-draft), denn der T-Home-Stream verbraucht nur so um die 5MBit was sich eigentlich locker über 54MBit zu übertragen wäre, sondern das hier wohl der Multicaststream sauber übertragen wird.
     
  9. Sirus

    Sirus Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    da hat ocche recht.

    Ich würd die einfachste lösung nehmen. Miete dir von der telekom die Wlan bridge (kostet so echt nur nen apel und nen ei) und wenn es nicht laufen sollte kannst du innerhalb von 6 werktagen kündigen. maximal verlierst du so 2 euro.
     
  10. Merlin

    Merlin Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, die laufen eigentlich immer im Unicast-Betrieb ;).