.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Speedport W701V: Fax geht ned

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von Quickdraw, 15 Nov. 2006.

  1. Quickdraw

    Quickdraw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2005
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    habe bei einer Freundin eben den W701V in Betrieb genommen.
    Sie hat ISDN und hat ihr analoges Fax bisher über einen a/b Wandler betrieben. Ich dachte, das Fax schließe ich nun einfach an einen der beiden analogen Ausgänge des 701 an und schenke mir den a/b Wandler, aber das funzt nicht.
    Habe ich da einen Konfigurations-, Verdrahtungs- oder Denkfehler?

    Alles andere (Lan/Wlan) funktioniert übrigens problemlos.
    Achja, sie hat den Call&Surf Tarif. Es geht also alles über's Festnetz, kein VoIP.

    Danke u. Gruß
    Joachim
     
  2. Sciroccozs

    Sciroccozs Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist eigentlich nicht schwer. Nimm eine Nummer und stelle diese fest im Router auf den anschluss ein. Dies kannst du machen unter: Telefonie --> Anrufzuordnung. dort setzt du die Haken so wie du sie möchtest. ich habe an meinem auch ein analoges Fax dran und es funzt tadellos.

    Bei Frgen Mail an mich

    Grus Jens
     
  3. Quickdraw

    Quickdraw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2005
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Jens,
    danke für die schnelle Antwort. Die Nummer habe ich natürlich im 701 eingegeben und dem Anschluß zugeordnet.
    Aber immerhin habe ich nun mal die Bestätigung, dass der 701 das grundsätzlich kann. Ich hatte schon den Verdacht, dass das vielleicht nur bei einem analogen T-Net Anschluß geht.

    Kanns auch an dem TAE-Stecker liegen, weil da gibt's ja auch unterschiedliche für Fax und Telefon. Andererseits: wenn ich den Stecker von dem 701 abziehe und in den a/b Wandler stecke, geht das Fax sofort.
    Gruß und gute Nacht
    Jo
     
  4. Sciroccozs

    Sciroccozs Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja das liegt dann sehr wahrscheinlich am Kabel zum Fax da die Codierung in einem Fax-Kabel geändert ist. Mein Fax hängt am ersten Port (Router) dran und telefone am 2. Port. der erste Port bekommt bei mir nur die dritte Nummer vom ISDN. der 2. Port bekommt alle anderen Nummern ausser die Faxnummer zugeordnet. Was passiert wenn du den a/b wandler zwischen Fax und Router steckst??
     
  5. Sciroccozs

    Sciroccozs Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der a/b wandler wandel genau diese Codierung um.
    hatte ich vergessen sorry

    Gruss Jens
     
  6. Quickdraw

    Quickdraw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2005
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Jens,
    a/b Wandler zw. Router und Fax? Macht das Sinn? Der wandelt doch ISDN in analog um, und am Router kommt doch schon analog raus.
    Der 701 hat ja leider keinen ISDN-Ausgang. Deswegen halte ich schon Ausschau nach einer FritzBox 7170.
    Gruß Joachim
     
  7. meiner

    meiner Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Quickdraw,

    ich denke das es mit gröster Wahrscheinlichkeit am Analogkabel zwischen Fax und Analogausgang vom Speedport bzw. a/b-Wandler liegt. Ein Kabel das beim a/b-Wandler funktioniert muss nicht unbedingt auch am Speedport funktionieren.

    Ich hatte das Problem das mein analoges Telefon am 701v nicht mehr funktionierte. Mein Fax funktionierte problemlos! Ich habe dann mal die Kabel getauscht. Immer noch das selbe: Telefon tot, Fax funktionierte. Dann habe ich mal ein Telefonkabel von einem Modem (alle 6 Leitungen beschaltet!) ausprobiert: --> Telefon funktioniert!

    Nach längerm Ausprobieren habe ich jetzt ein Kabel mit 4 Adern das funktioniert:
    Beim Telefon: Am TAE Stecker (von hinten betrachtet) alle 3 Pins auf der linken Seite und der oberste auf der rechten Seite belegt.
    Beim Fax: Am TAE Stecker auf der linken und rechten seite jeweils der mittlere und der untere Pin (nennt man das so?- ist ja eigtentlich kein Pin) belegt.
    Vollbeschaltet sollte natürlich auch funktionieren ;)

    Vieleicht ist das ja die Lösung!?!

    Gruß
    meiner
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Funktioniert das Fax garnicht, oder nur nich richtig?

    Die Nebenstellen der Fritz!Box sind von so schlechter Qualität, das eine Faxübertragung nicht klappt. Die eigentliche Verbindung klappt zwar, aber die Übertragung ist so schlecht, dass das Faxgerät wegen Fehlern aufgibt, oder es kommt einfach kein gutes Bild durch.
    Das ganze kann auch noch vom Faxgerät abhängen. Es gibt hier Leute, bei denen es klappt, aber auch viele, wo es nicht klappt.
    Für AVM ist das Problem völlig neu und mein 250 EUR Kombigerät ist denen 'zu billig'.
    Mit alten AVM-ISDN Geräten (diverse Teledats und Eumexe) klappts aber fehlerfrei.
     
  9. Quickdraw

    Quickdraw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2005
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    >> Funktioniert das Fax garnicht, oder nur nich richtig?

    Es ist, als hätte es keine Verbindung. Man konnte es nicht anrufen (um sich eins pfeiffen zu lassen) und es konnte auch kein Fax abschicken.

    Na dann werde ich mal schauen, was ich noch so an Kabeln habe ...
     
  10. Quickdraw

    Quickdraw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2005
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sodele, Problem gelöst ... indem ich den Speedport durch eine Fritz!Box 7170 ersetzt habe. Zusammengesteckt, konfiguriert, lief alles sofort incl. Fax.
    Gruß
    Joachim