Sperrt Sipgate systematisch IP-Adressen ?

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Komisches Phänomen:

Ich habe 2 feste IP Adressen

- seit 2 Tagen keine Registrierung bei Sipgate.DE möglich
- seit heute, 18:42 auch keine Registrierung mehr bei Sipgate.AT möglich

Da ich keinerlei Rückmeldung von den Sipgate-Servern erhalte, gehe ich davon aus, daß die Registrierungsversuche nichtmal bis zu den Servern vordringen. Dies läßt für mich nur den Schluß zu, daß hier systematisch IP-Adress-Bereiche geblockt werden.

Wenn ich nämlich versuche, mit einer IP-Adresse aus einem anderen IP-Raum zu connecten, funktioniert alles problemlos.

Nun stehe ich vor dem Problem, wie ich die bei Sipgate gespeicherten Guthaben abtelefonieren soll, wenn ich keinerlei brauchbare Möglichkeit habe, mich am Sipgate-Server anzumelden.

Es mag ja nachvollziehbar sein, daß solche gezielten "Sperren" für Mitbewerber / Konkurrenz eingerichtet werden.

Aber wieso werde ich als Privatanwender gesperrt ?
Aufgrund welcher Bestimmung in den AGB ?

:bahnhof:
 

PURtel.com

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2004
Beiträge
1,420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
betateilchen schrieb:
Dies läßt für mich nur den Schluß zu, daß hier systematisch IP-Adress-Bereiche geblockt werden.
hmm... - ruf doch mal den Herrn Salmon an, - der kann Dir sofort sagen ob gesperrt ist oder nicht.
 

paranoja

Neuer User
Mitglied seit
13 Sep 2004
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi,

naja wirklich nachvollziehbar sind die sperren für mich nicht. was soll das eigentlich - ob ich nun mein phone zu hause dranstöpsel oder es über nen anderen provider laufen lass (sipsnip & co) is meiner meinung nach ein und das selbe - das einzige was dadurch entsteht ist mehr arbeit für den "sperrtrupp".

wollt ich nur mal gesagt haben :)
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@PURtel.com gib mir doch bitte mal die Telefonnummer von dem guten Mann
 

PURtel.com

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2004
Beiträge
1,420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

fera

Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2004
Beiträge
443
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was für einen Sinn sollte das haben? Denen ist es doch egal WOHER die Daten kommen... das müssen sie ja eh nicht bezahlen.

Kannste die Adresse den Anpingen? Schonmal den Support angerufen?
 

ahasver

Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2004
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielleicht sind's ja gar keine Sperren, sondern schlecht konfigurierte Router oder Filter oder die IP ist (warum auch immer) in einer Spamdatenbank gelandet....
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
es ist definitiv der IP Block 217.20.120.000 - 217.20.120.255 und 217.20.126.000 - 217.20.126.255 gesperrt.

Und der Sipgate Support hält es scheinbar nichtmal für notwendig, innerhalb von 3 Tagan zu antworten.

Da muß ich wohl zu anderen "technischen Mitteln" greifen, um mein SIpgate-Guthaben nutzen zu können.

Und nach dem Abtelefonieren werde ich bestimmt kein neues Guthaben an Sipgate überweisen.

Allen Leuten aus meinem Bekanntenkreis, die zwischenzeitlich Sipgate-Kunden wurden, habe ich inzwischen empfohlen, zu einem anderen Provider zu wechseln, da man mit solch einem "unzuverlässigen" VoIP-Provider einfach nicht zusammenarbeiten kann - von Einsatz bei gewerblichen Kunden mit mehreren Anschlüssen, die "der Einfachheit halber" einen eigenen Asterisk-Server zwischenschalten, mal ganz zu schweigen.

Schade - aber solche Spiele muß man nicht wirklich mitspielen.
 

PURtel.com

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2004
Beiträge
1,420
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Warum rufst Du nicht einfach mal Herrn Salmon an und verschaffst Dir Gewissheit, Udo? Das sollte ziemlich rasch gehen. Er kann Dir direkt sagen woran es liegt.
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Eine reine Vermutung: das sind Nachwehen der Reaktion auf das "stay connected"-Tool von Sipsnip. In der Mitteilung, die Herr Pfluger hier im Forum geschrieben hat, sagte er selbst, dass er die Sperrung durch aendern der IP-Adresse, mit der sein Proxy arbeitet, kurzzeitig umgehen konnte. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Spielchen fuer Sipgate einfach zu bloed war und man deshalb gleich zwei Bereiche gesperrt hat, aus denen die von Sipsnip verwendeten IP-Adressen kamen.
Sollte dem so sein, waere das tatsaechlich wenig schoen, weil mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.

Nachtrag: das scheint wohl doch weniger der Grund zu sein. proxy.sipsnip.com ist in einem komplett anderen Adressbereich, der bei Schlund & Partner gehosted wird. Die beiden von Betateilchen genannten Subnetze gehoeren hingehen zu "Netdirekt Star Hosting". Strange.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@PURtel.com

Volker - mit Telefonterror ist niemandem geholfen. Woran es liegt, wissen wir doch beide :wink:
Die Sache ist, nach einer eMail zu urteilen, bereits in der Bearbeitung. Warten wir ab, was dabei rauskommt.

@otaku meine IP Bereiche liegen näher an denen von Sipgate als an denen von Sipsnip - mal sehen, wann Sipgate sich "aus Versehen" selbst blockt :mrgreen:
 

Tempest978

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2004
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gut das hier zu lesen, denn ich dachte ich wäre schon der einzige, bei dem das Problem existiert.

Auch ich habe seit ca. 1,5 Wochen keine Verbindung mehr zu den Sipgate Servern.

Mit meinem Kabelprovider NTL hier in England habe ich eine 81.111.*.* feste IP-Nummer zugewiesen bekommen. Sowohl das Grandstream ATA-486 als auch mein X-Lite können keine Verbindung mehr zum sipgate.de Server herstellen (rotes Lämpchen am ATA blinkt, X-Lite gibt Login time-out Meldung raus). Bei den anderen SIP-Providern klappt alles nach wie vor hervorragend (bis auf das Bandbreitenproblem, worüber ich in einer anderen Thread schon mal was geschrieben hatte, ist jetzt auch gelöst).

Ich komme ebenfalls nicht mehr auf deren Webseite www.sipgate.de.

ping www.sipgate.de oder ping sipgate.de löst zwar die IP-Adresse auf, gibt dann aber eine "Request timed out" Meldung.

Ich bin sogar zu einem Kumpel, der ebenfalls bei NTL ist, gefahren, um auszuschliessen, dass es an meinem Internetzugang liegt. Bei ihm traten die gleichen Problem auf, er hat ebenfalls eine 81.111.*.*-IP-Nummer.

Auf der Arbeit (andere IP-Domain) klappt alles wie gewohnt mit Sipgate.

Auf einer Antwort auf meiner Email mit dieser Problembeschreibung an Sipgate warte ich bereits seit 2 Tagen (immer noch nichts) :roll:

Ich hoffe ja mal, dass die Jungs das bald im Griff bekommen :roll:

Tempest978
 

bjunix

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2004
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@betateilchen.
ruf doch mal bei sipgate an. da bekommst du sofort geholfen.

ausserdem glaube ich nicht das sipgate die adressen speert. was für einen grund soll das haben?
 

Christoph

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
6,229
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
@ Beta:

Hast Du zu Deiner Mail eine "Empfangsbestätigung" von Sipgate erhalten, dass man versucht, Dir innerhalb 24 Stunden zu antworten?
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@christoph ich habe von Sipgate OFFIZIELL bis jetzt noch keine Antwort auf meine Support-Anfrage (über die Sipgate-Hompage abgesetzt) erhalten. Alles was ich bisher als Antwort erhalten habe, stufe ich als "private Information" als Antwort auf "private Frage-eMails" ein - deshalb habe ich hier im Forum dazu noch nichts weiter geschrieben.

Aber ich habe Deinen Hinweis zur Kenntnis genommen :wink:
und habe gerade nochmal eine zweite Support-Anfrage gestellt.

sipgate.de: FAQ: Keine Registrierung mit Asterisk {-17575}
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sipgate Support (09:15 Uhr) schrieb:
Hallo,

hier handelt es sich bedauerlicherweise um ein Routingproblem am DeCIX, das durch eine Fehlkomfiguration an einem unserer Router entstanden ist. Ärgerlicherweise ist Ihr Provider davon betroffen. Grund ist eine Routingumstellung im Rahmen der internationalen Erweiterung unseres Backbones.

Wir arbeiten an einer Lösung, da das Routing in diesem Falle leider sehr komplex ist, kann es noch ein paar Tage dauern. Sorry dafür! Vielleicht ist es Ihnen möglich, für diese Zeit von einer anderen IP zu connecten. Sorry!

Mit freundlichen Grüßen,

Xxx Xxxx

sipgate
Darauf habe ich geantwortet:

Betateilchen (15:48 Uhr) schrieb:
Hallo !

Danke für die Antwort. Gibt es eine Zeitschiene für die Lösung dieses Problems ?

Hier sind ein paar Anwender betroffen, die als Projektteam über diesen Asterisk zusammengeschaltet sind.
Eine Umkonfiguration auf einen anderen Server wäre mit unvertretbar hohem Aufwand verbunden, da die Anmeldedaten in sämtlichen Endgeräten geändert werden müßten.

Eine gute "Reklame" für Sipgate ist dieses Problem übrigens nicht - da komme ich inzwischen ganz schön in Erklärungsnotstand, warum ich "so einen Anbieter" empfehlen konnte.

Mit freundlichen Grüßen
Xxx Xxxxxxx
Daraufhin habe ich bis jetzt keine weitere qualifizierte Antwort erhalten.
Bin mal gespannt, wie das noch weitergeht; ich werde weiter berichten.
 

Raffi

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2004
Beiträge
179
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Daraufhin habe ich bis jetzt keine weitere qualifizierte Antwort erhalten.
Und was soll Sipgate Dir antworten, was Sie Dir nicht schon geschrieben haben? Da mußt Du den DeCIX fragen und die werden momentan wirklich andere Probleme haben.
http://www.de-cix.net/stats/

Raffi

Ps: [Edit ein paar Minuten später]

Allen Leuten aus meinem Bekanntenkreis, die zwischenzeitlich Sipgate-Kunden wurden, habe ich inzwischen empfohlen, zu einem anderen Provider zu wechseln, da man mit solch einem "unzuverlässigen" VoIP-Provider einfach nicht zusammenarbeiten kann
Das riecht gerade zu nach Stimmungsmache und hat mit "objektiv" rein gar nichts mehr zu tun. Hätte ich von Dir so gar nicht erwartet. Es gibt ein Problem, was man auch in den letzten Tagen "sehen" konnte und man arbeitet mit Hochdruck dran. Was willst Du mehr ?
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich sehe nix davon, daß an diesem Problem "mit Hochdruck gearbeitet" wird - im Gegenteil, die Problematik hat sich nach meiner ersten Störungsmeldung noch ausgeweitet.

Was an meinem Beitrag nicht objektiv sein soll, ist mir allerdings völlig unklar.

Und was soll Sipgate Dir antworten, was Sie Dir nicht schon geschrieben haben? Da mußt Du den DeCIX fragen und die werden momentan wirklich andere Probleme haben.
http://www.de-cix.net/stats/
Tolle Empfehlung - eine 3 Tage alte leere Homepage - und wieso hat nur Sipgate das Routing-Problem ? Alle anderen Provider funktionieren problemlos.

Also Stimmungsmache bitte ich meinen Beitrag nicht zu werten - ich versuche einfach nur Fakten darzulegen und zu sammeln.
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
betateilchen schrieb:
ich sehe nix davon, daß an diesem Problem "mit Hochdruck gearbeitet" wird - im Gegenteil, die Problematik hat sich nach meiner ersten Störungsmeldung noch ausgeweitet.
Dir ist schon klar, dass die Ausweitung der Probleme durchaus damit zusammenhaengen kann, dass man an einer Loesung arbeitet? Man wird im Rahmen der Arbeiten wohl die Konfiguration des Routers modifizieren, und wenn man Pech hat, kommen dabei neue Seiteneffekte zustande, die das Problem zunaechst schlimmer machen anstatt es zu beseitigen.

betateilchen schrieb:
Tolle Empfehlung - eine 3 Tage alte leere Homepage - und wieso hat nur Sipgate das Routing-Problem ? Alle anderen Provider funktionieren problemlos.
Das wurde doch in der Mail, die Du bekommen hast, beschrieben: der eigene Backbone wird erweitert, entsprechend muss das Routing angepasst werden. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen: sowas kann ziemlich eklig werden, und wenn man das Pech hat, an unfaehige Techniker auf der Gegenseite zu treffen, macht solch eine Arbeit wirklich keinen Spass.

Von daher: es muss nicht immer ein Verschulden von Sipgate vorliegen, wenn ein gemeldetes Problem etwas mehr Bearbeitungszeit in Anspruch nimmt.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
es geht ja nicht darum, ob die Lösung des Problems etwas mehr oder weniger Zeit braucht, sondern in meiner 2. Mail wollte ich einfach nur wissen, ob sich die Aussage:

kann es noch ein paar Tage dauern
etwas konkretisieren läßt. Technisch gesehen ist mir schon klar, daß man so einen Prozeß nicht 100% beeinflussen kann. Aber - kann man an solche "Störquellen" nicht vorher denken ? Und zumindest mal eine Information veröffentlichen, daß es im Zeitraum von a - b eventuell zu Störungen kommen kann ?

Dann müßte man nicht Stunden damit zubringen, als Anwender einen Fehler zu suchen, dessen Ursache gar nicht auf Anwenderseite liegt.

"Kommunikationspolitik" ist eben auch ein Bestandteil eines erfolgreichen Unternehmens-Marketings. Und da harpert es bei Sipgate nach wie vor ziemlich :-( Verkaufen ist eben doch nicht alles ...
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,840
Beiträge
2,027,316
Mitglieder
350,932
Neuestes Mitglied
dengel80