Statische IP zwingend erforderlich?

allcomu

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2017
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Unsere Debian on premise 3CX läuft bisher mit einer statischen IPv4 Adresse, die laut unserem Techniker auch zwingend empfohlen wird. Da diese jetzt aber wohl wegfällt würde mich interessieren, ob der Betrieb auch mit einer dynamischen IP mittlerweile problemlos möglich ist. Es geht um einen Dual Stack Anschluss, interessant wäre natürlich auch, ob es in Zukunft mit DS Lite funktionieren würde.
 

3CX-Team

3CX Support
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo allcomu,

Kann ich als erstes erfahren was für ein SIP Trunk du hast?

In der Regel wird von uns empfohlen eine Statische IP zu haben, da somit alles stabil läuft und ohne weitere Probleme. Wenn du eine Dynamische IP hast und diese sich ändert, kann es sein dass es bis 6 Stunden dauert bis sich die DNS einträge aktualisieren. In diese Zeit kannst du Ausgehend Telefonieren, es kann aber sein das es eingehend nicht funktioniert.

Gruß
Ilias
 
  • Like
Reaktionen: allcomu

allcomu

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2017
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Ilias,

Es geht um einen peoplefone Trunk an einem MNet Anschluss.
 

3CX-Team

3CX Support
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ok, verstehe.

Ich habe dich gefragt da z.b die Telekom für den NGN Trunk eine Statische IP möchte.
1568286710242.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

allcomu

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2017
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also du würdest klar von der dyn IP abraten, richtig? Es bringt auch nichts mit einem dynDNS Anbieter irgendwas zu basteln?
 

3CX-Team

3CX Support
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ja, genau.

Ich würde dir empfehlen, wenn du natürlich die Möglichkeit hast, eine Statische IP zu nehmen. So bist du auf der sichere Seite.
 

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Bei meiner jetzt nicht näher bezeichneten TK-Anlage ist keinerlei feste IP und nicht mal DynDNS und geschweige denn ein offener Port 5060 erforderlich, weil sich der eingerichtete Gateway am Trunk anmeldet und dann selbige Verbindung ständig offen hält durch Reregistrieungen nach einem einstellbaren Intervall.

Die Sicherheit der IP-Telefonie kann allerdings damit drastisch erhöht werden beim Einsatz von Trusted IP beim Provider, wo man dann SIP-Passwort und IP-Adresse zur Authentifizierung am Trunk auswählen kann und sich dann aber dynamische IP-Adressen und CGN von selbst verbieten.

Eine feste IP (keine quasi-feste Kabel- oder Telekom-IP) ist ganz sicher auch von Nutzen beim Betrieb eines eigenen Mail-Servers wie Exchange.
 

allcomu

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2017
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja, genau.

Ich würde dir empfehlen, wenn du natürlich die Möglichkeit hast, eine Statische IP zu nehmen. So bist du auf der sichere Seite.

Sagen wir es so, möglich wäre eine statische IP, allerdings nur mit gewissem Aufwand. Wenn die 3cx ohne den Aufwand nicht reibungslos laufen wird, dann macht dieser Sinn, sonst würde ich mir das gerne sparen.
 

3CX-Team

3CX Support
Mitglied seit
3 Feb 2010
Beiträge
202
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Schau dir bitte folgendes an:

It is possible to have a Dynamic IP, but when your IP changes, you will experience some downtime on your PBX, for any calls to and from outside numbers or remote Apps. This is due to the time it takes for the new IP to become known to the outside world. This process is called DNS propagation. This is why we only recommend using a Dynamic IP for testing purposes.

If you are using a Dynamic IP, be sure to use a 3CX supplied FQDN, as 3CX will automatically update your FQDN’s DNS records when it detects a new Public IP Address. 3CX will also keep your SSL certificate and FQDN active, as long as a maintenance agreement is active on a perpetual license key, or an annual key is kept current.
 

allcomu

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2017
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

so ganz nachvollziehen kann ich das nicht. Wie läuft das denn in Privathaushalten, die auch immer mehr über VoIP telefonieren, aber idR keine statische IP besitzen?
Überhaupt müsste 3cx doch auch bald etwas umstellen, da es doch durchaus zunehmend schwierig wird an IPv4 Adressen zu kommen?


Kann es sein, dass andere VoIP Lösungen ganz einfach auf dynDNS im Router setzen? Das ließe sich doch fast augenblicklich aktualisieren und würde das Problem lösen? Die 3cx FQDN macht es da wohl komplizierter?
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,607
Beiträge
2,024,681
Mitglieder
350,447
Neuestes Mitglied
L3GenD