.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

stern.de: "Voice over IP" erobert den Massenmarkt

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von Redaktion, 2 März 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Voice over IP" erobert den Massenmarkt

    Telefonieren übers Internet wird bequemer. Mit der richtigen Hardware kann man sich sogar das lästige Hochfahren des Computers sparen.

    Zu den wichtigsten Trends der diesjährigen Cebit gehört das Telefonieren übers Internet. "Voice over IP" (VoIP), wörtlich übersetzt "die Stimme über das Internet-Protokoll", ermöglicht weltweites Telefonieren zum Spartarif. Die grundlegende Technik gibt es schon seit Jahren. Erst jetzt aber ist sie so ausgereift, dass VoIP in den Massenmarkt eintritt.

    Dafür sorgt vor allem die Verbreitung der Breitbandtechnik DSL. Zugangsanbieter wie 1&1, Freenet, QSC oder Web.de bieten Kombi-Pakete für DSL und VoIP an - meist wird dabei die "Fritz-Box Fon" des Berliner Herstellers AVM mitgeliefert, die gleichzeitig als DSL-Modem und als Telefonanlage dient. Wenn das analoge Telefon an diese Box angeschlossen wird, können Telefongespräche über das Breitband-Internet geführt werden. Dazu muss noch nicht einmal der PC eingeschaltet sein.

    Quelle und ganzer Artikel: stern.de